Die Ära der Supermodels ist vorbei? Keine, die sich heute mit Cindy, Naomi und Co. mehr messen kann? Im Jahrzehnt der Victoria’s-Secret-Werbegirlies und der untergewichtigen Laufsteg-Hungerhaken gibt es nur noch eine, die den Ikonen der 90er das Wasser reichen kann: Gisele Bündchen.

„Nur Gisele Bündchen kann sich mit dem Attribut „Supermodel“ schmücken.“

gisele-bundchen-h&m
Gisele für H&MFoto: H&M Fall/Winter 2013 Ad Campaign

„Supermodels, wie wir es damals waren, gibt es nicht mehr“, urteilte Claudia Schiffer über die heutige Modelwelt. Ein Model, das auf allen Laufstegen dieser Welt zu Hause ist, gleichzeitig Kampagnen und Magazine ziert, dessen Name und Gesicht auch Nicht-Insidern ein Begriff ist. Es scheint, als ob Haute Couture und Mainstream-Mode heute strikt getrennt sind und ein eleganter Spagat so gut wie unmöglich ist. Doch eine schafft es trotzdem, sowohl Designern als auch dem breiten Publikum zu gefallen, und das räumt dann auch die Schiffer ein: „Nur Gisele Bündchen kann sich mit dem Attribut „Supermodel“ schmücken.“

Gisele Caroline Nonnenmacher Bündchen wurde als Tochter einer deutsch-brasilianischen Familie 1980 in Brasilien geboren. Bereits im frühen Alter von 13 Jahren gewann sie Wettbewerbe für Nachwuchsmodels, aber welch Weltkarriere sie anstreben würde, hätte wohl niemand erwartet: Gisele schafft es in den Pirelli-Kalender, auf und in unzählige Magazine, ist jahrelang Aushängeschild des Dessous-Giganten Victoria’s Secret und ist im Gegensatz zu ihren Engel-Kolleginnen auch der High-Fashion-Welt in Mailand und Paris bekannt: Dolce & Gabbana, Dior, Valentino und Marc Jacobs sind nur wenige große Namen, die ihr Gagen in Millionenhöhe für Laufstegauftritte und Werbekampagnen zahlen.

„The most beautiful girl in the world“

Was macht sie so anders als das 0815-Model, das heute hier und morgen schon vergessen ist? Der stolze Gang, der perfekte Körper, das volle Haar und die eleganten Gesichtszüge – es ist das alles in der Kombination mit ihrer einzigartigen Ausstrahlung und ihrem Charme vor der Kameralinse, die Gisele zum „most beautiful girl in the world“ (Rolling Stone) machen. Und zum bestverdienendem Model überhaupt: Schlappe 40 Millionen Dollar kassiert die mittlerweile 33-jährige. Wo andere Models längst in Rente gegangen sind, lässt das aktuelle Werbegesicht von H&M immer noch alle hinter sich. Harper’s Bazaar listet sie unter den 25 „Best Models of All Time“. Und das zurecht: Gisele Bündchen genießt nicht nur wie ihre Vorgängerinnen aus den 90ern Supermodelstatus, sie läutete auch eine ganz andere Ära der Models ein. Sie löste das klassische, blonde Ideal ab, exotische Schönheiten hatten nun eine ganz andere Repräsentation.

Und privat? Da läuft es nun auch rund. Nach fünf medienturbulenten Jahren mit Hollywood-Junggeselle Leonardo DiCaprio ist sie nun mit Football-Star Tom Brady verheiratet. Als Mutter von zwei Kindern mischt sie aber weiterhin kräftig mit im Fashionbusiness und zählt nach wie vor zu den einflussreichsten Menschen dieser Branche.

Foto top: Gisele Bündchen für Colcci Spring/Summer 2010 Ad Campaign