Was die Lage der Pickel im Gesicht über deine Gesundheit verrät

Fast jeder kennt dieses Problem: Du hast einen wichtigen Termin oder eine bevorstehende Verabredung und genau in diesem Moment taucht ein Pickel in deinem Gesicht auf, der kaum zu übersehen ist. Selbst mit vielen Lagen Make-up und diversen Abdeckcremes lässt sich der ungebetene Gast kaum verbergen und bleibt deutlich sichtbar. Doch was sagt uns die Lage der Hautunreinheiten über unseren Gesundheitszustand?

Anders als oft angenommen, sind Pickel kein reines Hormonproblem, das bloß Teenager in der Pubertät trifft. Auch viele, die über diese längst hinaus sind, werden weiter von roten Punkten im Gesicht geplagt. Im Folgenden wollen wir dir deshalb erklären, welche Gründe es für die ungeliebten Hautunreinheiten geben könnte und welche Behandlungsmethoden dagegen helfen.

Pickel auf der Stirn geben Hinweise auf Nervensystem und Verdauung

Jeder weiß, dass anhaltender Stress für unseren Körper ungesund ist. Nicht nur die körperliche Verfassung und die Psyche leiden darunter, sondern auch unsere Haut, die auf vermehrte Anstrengung mit einer stärkeren Talgproduktion reagiert. Außerdem können Unreinheiten in diesem Bereich auf eine Lebensmittelunverträglichkeit oder eine Störung des Verdauungstraktes hinweisen.

Die erste Maßnahme gegen Pickel auf der Stirn sollte der Versuch sein, den Stress zu reduzieren. Dabei können Entspannungstechniken hilfreich sein. Außerdem empfiehlt es sich die Gesichtshaut gründlich zu reinigen und beispielweise durch die Anwendung von Zink, Kamille oder reinem Teebaumöl zu beruhigen. Das Öl solltest du nur verdünnt auftragen, da sonst das Risiko einer Kontaktdermatitis besteht.

Jetzt lesen:  Sommer, Sonne, Sonnencreme: Der richtige Sonnenschutz für jeden Hauttyp

Liegt der Grund für die Unreinheiten bei einer Lebensmittelunverträglichkeit oder bei der Verdauung solltest du deinen persönliche Ernährungsplan beobachten und gegebenenfalls umstellen. Verzichte möglichst auf zucker- und süßhaltige Speisen, um Pickeln präventiv entgegenzuwirken.

Was bedeuten Pickel zwischen den Augenbrauen?

Pickel zwischen den Augenbrauen können ein Hinweis dafür sein, dass du in letzter Zeit zu viel Alkohol konsumiert hast und deine Leber mit dem gesteigerten Genuss zu kämpfen hat. Befinden sich die Unreinheiten direkt über den Augenbrauen könnte es sein, dass das Immunsystem angeschlagen ist. Eine weitere Erklärung sind mechanische Reize, die zum Beispiel durch das Zupfen der Augenbrauen entstehen.

Pickel, die durch einen gesteigerten Alkoholkonsum entstanden sind, können einfach durch den Verzicht auf Hochprozentiges bekämpft werden. Liegt die Ursache bei mechanischen Reizen solltest du darauf achten deine gestresste Haut mit der richtigen Pflege zu verwöhnen. Außerdem ist es wichtig, dass du sie ausreichend auf die Prozeduren vorbereitest, um dem Entstehen von Pickeln entgegenzuwirken.

Hautunreinheiten auf der Nase

Hast du vermehrt Pickel im Nasenbereich kann das verschiedene Ursachen haben. Es kann sich dabei um ernstere Hintergründe handeln, wie zum Beispiel einen zu hohen Blutdruck oder schlechte Cholesterinwerte.

Allerdings kann es auch sein, dass deine Gesichtsreinigung nicht gründlich genug ist oder du sie besser auf deinen Hauttyp abstimmen musst. Weiterhin kann ein erhöhter Konsum von zuckerhaltigen Lebensmitteln der Grund für die Pickel sein.

Jetzt lesen:  Die Haut: Sinnbild für jugendliche Frische und Gesundheit

Am besten lässt du dich von einem Arzt untersuchen und versorgst deinen Körper ausreichend mit Vitamin B. Ansonsten solltest du darauf achten, keine zu fettigen Pflegeprodukte zu nutzen, da diese die Talgproduktion fördern.

Eine falsche Pflege verursacht Pickel auf der Wange

Auch Pickel auf der Wange lassen sich nicht nur auf einen Grund zurückführen. Einerseits kann es an einem häufigen Verzehr von Milchprodukten oder einem erhöhten Stresspegel liegen.

Andererseits sind oft Bakterien für die Entstehung von Pickeln im Wangenbereich verantwortlich. Bakterien lauern im Alltag überall auf uns. Sie sammeln sich auf der Handyoberfläche oder auf der Tastatur im Büro und bleiben an unseren Händen hängen, wenn wir die Gegenstände benutzen. Durch das unachtsame Berühren des Gesichts gelangen sie an unsere Wange und die Folge ist die vermehrte Entstehung von Pickeln.

Weitere Gründe für Unreinheiten in diesem Gesichtsbereich können schlechte Luft, Rauchen oder diverse Allergien sein. Dies bringt ein Ungleichgewicht in den Stoffwechsel und der Körper reagiert prompt mit unreiner Haut.

Pickeln auf der Wange kannst du entgegenwirken, indem du vermeidest, dir ständig ins Gesicht zu fassen und auch bewusst darauf achtest. Denn unglücklicherweise hilft regelmäßiges Händewaschen nur bedingt gegen Bakterien. Außerdem empfiehlt es sich, die Handyoberfläche regelmäßig mit einem antibakteriellen Tuch zu reinigen.

Pickel am Kinn und Kiefer

Pickel am Kinn sind vielen Menschen ein Begriff. Besonders Frauen, die kurz vor der einsetzenden Periode stehen, haben vermehrt damit zu kämpfen. Ihr Hormonhaushalt schwankt, da überwiegend männliche Hormone produziert werden. Dies sorgt für eine Stimulation von Talgdrüsenzellen, die wiederum der Grund für eine gesteigerte Talproduktion ist. Durch diesen Umstand sind Frauen in der Zeit besonders anfällig für Pickel.

Jetzt lesen:  Wenn du das machst, siehst du älter aus als du wirklich bist

Bei Unreinheiten in diesen Bereichen ist eine gründliche Reinigung der Haut essenziell. So kannst du verhindern, dass Bakterien in Kontakt mit den Talgdrüsen kommen und eine Entzündung mit Eiterbildung entsteht.

Allerdings musst du unbedingt darauf achten, dass du es mit der Pflege nicht übertreibst. Beispielsweise wird bei der zu häufigen Anwendung von Reinigungsgel der natürliche Säureschutzmantel deiner Haut zerstört. Dies hat zur Folge, dass es keinen Mechanismus mehr gibt, der die Haut vor den Bakterien schützt und sie leichter eindringen können. Ein kleines Trostpflaster: Sobald die Monatsblutung beendet ist, verbessert sich das Hautbild meist automatisch wieder.

Falsche Ernährung bewirkt Akne im Mundbereich

Noch sind sich die Experten unschlüssig darüber, welchen Einfluss Ernährung auf die Entstehung von Unreinheiten tatsächlich hat. Allerdings ist bewiesen, dass das Essen, das wir konsumieren, Auswirkungen auf das Hormongleichgewicht unseres Blutzuckerspiegels hat. Steigt dieser an kommt es zu einer gleichzeitigen Ausschüttung von Insulin und männlichen Hormonen, was die Talgproduktion zusätzlich ankurbelt. Weiterhin können saure Lebensmittel die Haut reizen und Entzündungen hervorrufen.

Hier ist es wieder ratsam, die eigene Ernährung zu beobachten, um die Wirkung von unterschiedlichen Lebensmitteln auf deinen Körper festzustellen und um herauszufinden, welche du in Zukunft besser nicht mehr verzehren solltest.

Mehr zum Thema Pickel und Gesundheit haben wir hier für dich zusammengefasst.
 

Fotos: luckybusiness / stock.adobe.com