Größenunterschied beim Sex: Die heißesten Sexstellungen für unterschiedlich große Paare

Partner mit unterschiedlichen Größen können etwas sehr Nettes sein und vor allem, wenn der Mann größer ist, bringt das so einige Vorteile mit sich. Endlich hat man jemanden, der beim Einkaufen die richtig guten Marmeladen von dem Regal ganz oben erreichen kann. Ihr seht auf Fotos immer aus wie aus einer Märchenerzählung, sogar wenn die Frau dabei Stöckelschuhe trägt. Und generell ist es doch einfach schön, einen Mann zu haben, der einen ganz leicht wortwörtlich auf Händen tragen kann, ohne sich dabei eine Schulter auszukugeln.

Wenn es dann aber ins Schlafzimmer und zum Thema Sex kommt, wird das Ganze etwas weniger märchenhaft. Denn unterschiedliche Größen können im Bett schnell für die ein oder andere Komplikation sorgen. Hier erfährst du, wie du und dein Partner euch gemeinsam am besten auf den Größenunterschied einstellen könnt. Unabhängig davon, wer von beiden kleiner oder größer ist.

Das sind die besten Sexstellungen für unterschiedlich große Paare:

Doggy Style

Doggy StyleEine der bekanntesten und gleichzeitig beliebtesten Sexstellungen ist der Doggy Style. Diese Stellung ist nicht nur heiß und kann in Kombination mit spannenden Fesselspielen toll sein. Vor allem ist es dabei aber vollkommen irrelevant, wie groß die beiden Partner sind.

Die Frau kniet vor dem Mann mit dem Rücken zu ihm. Er kann so vorsichtig in sie eindringen. Die Frau kann dabei nach Lust den Winkel des Eindringens verändern, indem sie ein Hohlkreuz macht und damit ihren Po anhebt.

Der betörende Schmetterling

Sex auf dem TischFür den sogenannten betörenden Schmetterling eignet sich am besten ein Küchentisch als Unterlage. Bei dieser Stellung liegt die Frau mit dem Rücken bis zum Po flach auf dem Tisch. Der Mann steht vor ihr, hebt ihre Beine an und legt diese auf seinen Schultern ab.

Damit ihr Rücken in gerader Position bleibt, hebt sie sich mit den Händen an ihrem Po fest. Der Mann kann mit seinen Händen wahlweise ebenfalls ihren Po, ihre Beine oder die Tischkante umfassen. So wird der Sex auf dem Tisch zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Reiterstellung

ReiterstellungAuch die Reiterstellung ist dafür bekannt, dass dem Vergnügen, das sie bereitet, keine Größenunterschiede etwas anhaben können. Der Mann liegt dabei auf dem Rücken. Die Frau setzt sich mit dem Gesicht zu seinem gedreht auf sein Glied. Dabei bestimmt sie alleine über Tiefe, Rhythmus und Geschwindigkeit des Liebesspiels. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit des Orgasmus der Frau merklich und der Mann hat dazu einen Eins-A-Ausblick.

Zudem ist das die perfekte Position, um sie beim Orgasmus unterstützen, da die äußere Vulva mit der Klitorisperle direkt vor ihm sind. So kann er diese zusätzlich stimulieren.

Reverse Cowgirl

Reverse CowgirlDie Basis der Reverse Cowgirl Stellung ist im Prinzip dieselbe wie die der Vorherigen. Nur, dass die Partnerin dabei mit dem Rücken zum Mann reitet. Diese Stellung bezeichnet man auch das fliegende Entenpaar.

Der wichtigste Unterschied zwischen den beiden ist der Eindringwinkel des Penis. Abhängig der Form und Krümmung dessen kann sich eine besser als die andere anfühlen.

Chinesische Schlittenfahrt

Chinesische SchlittenfahrtBei der chinesischen oder finnischen Schlittenfahrt liegt die Frau auf dem Rücken und spreizt die Beine so weit wie möglich. Der Mann kniet vor ihr und zieht ihren Unterleib auf seinen Schoß, indem er sie am Hintern greift. Er zieht sie so weit zu sich heran, bis er in sie eindringen kann. Die chinesische Schlittenfahrt ermöglicht besonders viel Tiefe, ganz gleich, wie groß oder klein beide sind.

Und auch dabei ist die Klitorisperle komplett freigelegt und in perfekter Position verwöhnt zu werden.

Sex im Stehen

Sex im StehenWas erst mal komisch klingen mag, da es ja genau um das Problem der unterschiedlichen Größen geht: Sex im Stehen. Einen Fehler, den leider viele groß/klein Paare machen, ist Sex im Stehen gar nicht zu probieren. Dabei entgeht ihnen viel Freude, die speziell als solches Paar genossen werden kann.

Dazu nimmt man am besten eine Wand zur Unterstützung. Dann kann der Mann die Frau umarmen und sie ihn. Er hebt sie so weit hoch, bis er genau im richtigen Winkel in sie eindringen kann und drückt sie währenddessen gegen die Wand, damit das Lustspiel nicht zu einer sportlichen Höchstleistung werden muss.

Liebesschaukel

LiebesschaukelEine äußerst aufregende Variante des Stellungswechsels bietet eine Liebesschaukel, auch Sexschaukel genannt. Mit ihr kann man ungeachtet der Größe der beiden Partner Spaß in den unterschiedlichsten Positionen haben.

Natürlich erfordert eine Liebesschaukel anfangs etwas Übung. Doch lasst euch deshalb nicht von der Idee abbringen, denn habt ihr den Dreh erst raus, lohnt es sich zweifellos!

Nicht jede Decke ist dafür gemacht, ein Loch hineinzubohren, aber das soll dabei kein Hindernis sein. Solche Sexschaukeln können nicht nur mit einem Haken an der Decke, sondern auch viel unkomplizierter an einer Tür oder einer Seitenwand befestigt werden. An die neugierigen Blicke von Besuchern hat man sich schnell gewöhnt, beziehungsweise kann man sich auf etwaige Trainingsgeräte hinausreden.

Elefantenstellung

ElefantenstellungTatsächlich im Namen bereits an große Menschen erinnert die Elefantenstellung, die mit den Tieren aber ansonsten nichts zu tun hat. Die Elefantenstellung ist eine sehr bequeme, intime Sexposition für beide Partner und zugleich auch äußerst orgasmusfördernd. Für den Mann und die Frau.

Sie liegt dabei bäuchlings auf dem Bett. Er ist über ihr und liegt quasi in derselben Position auf ihr drauf. Die Beine der Frau sind dabei nicht gespreizt, wie man meinen möchte, sondern geschlossen. Die Oberschenkel berühren sich. Von diesem Ausgangspunkt aus dringt er in sie ein. Durch den Winkel wird der G-Punkt der Frau intensiver als sonst stimuliert. Und durch ihre geschlossenen Beine eine aphrodisierende Enge um das Glied geschaffen, damit beide zu tollen Orgasmen kommen.

Die Partner können sich entweder beide mit den Händen ein wenig am Bett abstützen. Oder sie lassen sich einfach in die Matratze sacken und der Mann umarmt die Frau von hinten, um noch mehr Nähe und Wärme zu erzeugen.

Die Umgebung nutzen

Die Umgebung nutzenPaare unterschiedlicher Größen können sich ihre Umgebung zunutze machen, um diese auszugleichen.
Dazu bietet sich zum Beispiel Sex im Stehen auf einer Treppe an. Und auch Zimmer wie das Bad oder die Küche bieten viele Erhöhungen, die man dazu verwenden kann.

Sexstellungen für unterschiedlich große Paare – unser Fazit zum Größenunterschied beim Sex

Fakt ist, der Spaß beim Sex muss auf keinen Fall zu kurz kommen, wegen solchen Nebensächlichkeiten wie einem Größenunterschied. Probiert einfach mal unsere vorgestellten Sexstellungen für unterschiedlich große Paare aus und ihr werdet bestimmt auf eure Kosten kommen!

 

Foto: Dmitriy Kapitonenko, bigmouse108 / stock.adobe.com