Seit dem Doggy Style wissen wir, dass sich die Tierwelt besonders gut für Bezeichnungen verschiedenster Sexstellungen eignet. So klingt die Sexstellung „das fliegende Entenpaar“ eher niedlich als aufregend, jedoch gehört diese Position zu den beliebtesten Stellungen im Kamasutra. Wer dabei allerdings an akrobatische Verrenkungen denkt, kann beruhigt sein. Das fliegende Entenpaar ist nicht kompliziert. Hier erfährst du, wie die spannende Sexstellung funktioniert.

So funktioniert die Sexstellung mit dem schrägen Namen

Kaum jemand wird sich unter der Bezeichnung „das fliegende Entenpaar“ eine Sexstellung vorstellen können. Die Stellung entstammt dem Kamasutra, ist aber gar nicht so kompliziert wie sie sich anhört. Abheben tust du mit deinem Partner höchstens beim Orgasmus.

Bestimmt hast du schon von der Reiterstellung gehört, bei der die Frau auf dem Mann sitzt und sich zum Höhepunkt schaukelt. Vielleicht ist sie ja fester Bestandteil deines Liebeslebens. Das fliegende Entenpaar funktioniert ähnlich, nur dass die Frau mit dem Rücken zum Kopf des Mannes sitzt, also umgekehrt auf dem steifen Penis, während er auf dem Rücken liegt. Dabei hast du die Möglichkeit, dich auf den Beinen deines Partners abzustützen.

Jetzt lesen:  Es war einmal... die Monogamie

Diese Stellung wird auch umgekehrte Reiterstellung oder Damensattel genannt. Wie bei der Reiterstellung bist du auch hier quasi die Chefin, denn du bestimmst nicht nur das Tempo und die Intensität, sondern auch, wie tief der Penis in deine Vulva eindringen soll. Somit ist diese Position ideal für Frauen, die mit einem langen Glied bei anderen Stellungen nicht so gut zurechtkommen.

Jetzt lesen:  Schmerzen beim Sex? Das sind die Gründe!

Reverse Cowgirl

Hier noch ein paar Tipps für das fliegende Entenpaar:

  • Wählt für diese Stellung einen weichen Untergrund wie das Bett oder die Couch, denn dein Partner liegt auf dem Rücken, und du möchtest bestimmt nicht, dass er beim Sex Rückenschmerzen bekommt.
  • Wenn du Probleme hast, zum Orgasmus zu kommen, ist das fliegende Entenpaar die ideale Stellung für dich. Denn du bestimmst, wie schnell oder intensiv du deinen Partner reitest.
  • Auch wenn dein Partner einen kleinen Penis hat, eignet sich diese Stellung besonders gut. Du sitzt auf dem Glied, wodurch du die Schwerkraft nutzen kannst und das Glied tief in dich eindringen kann.
  • Du hast Probleme mit einem langen Penis? Auch dann solltest du mit deinem Partner das fliegende Entenpaar ausprobieren, denn hier bestimmst du, wie tief dein Partner in dich eindringen darf.
  • Du wünschst dir mehr Tempo? Beim fliegenden Entenpaar hast du die Möglichkeit, mit den Händen nachzuhelfen.
  • Manche Frauen bekommen oft anstatt eines vaginalen einen klitoralen Orgasmus. Ist dies auch bei dir der Fall, kannst du bei dieser Sexstellung zusätzlich mit der Hand deine Klitoris stimulieren.
Folgende Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:
Jetzt lesen:  LOVOO & EAROTICA: Deine Lovestory zum Verlieben

 

Fotos: macrovector, Andrey Kiselev / stock.adobe.com