Sex während der Periode - darauf solltest du achten!

Mit der sexuellen Lust ist es so eine Sache. Manchmal überkommt sie einen, obwohl es gerade nicht so passt. So zum Beispiel während der Menstruation. Doch wie sieht es aus mit Geschlechtsverkehr während der Regelblutung? Es gibt Frauen, die finden Sex in dieser Phase aus hygienischen Gründen nicht schön. Generell ist aus medizinischer Sicht gegen Sex während der Periode aber nichts einzuwenden – wenn man sich ein paar Grundsätze zu Herzen nimmt.
 

Sexuelle Lust oder Unlust

Das Lager zwischen den Befürwortern und Gegnern von Geschlechtsverkehr ist gespalten. Das lässt sich damit begründen, dass jede Frau ihre Menstruation unterschiedlich empfindet. Die Periode verläuft bei jeder Frau anders. Die einen klagen über starke Blutung und Regelschmerzen. Sie fühlen sich müde und schlapp, das Bett würden sie an diesen Tagen im Monat lieber nicht verlassen. Das Interesse am Geschlechtsverkehr ist in dieser Phase selbstverständlich getrübt.

Fakt ist aber auch, dass die Durchblutung der Geschlechtsorgane während der Periode stärker ist. Viele Frauen spüren deshalb ein gesteigertes Lustempfinden und haben ein Verlangen nach Sex. Ebenso werden während der sexuellen Erregung Hormone ausgeschüttet, die Regelschmerzen unterdrücken. Sex kann also auch ein gesundes Mittel gegen die bekannten Schmerzen bei einer Menstruation sein.

Durch die bessere Durchblutung wird deine Vagina übrigens auch berührungsempfindlicher und du kannst somit leichter zum Orgasmus kommen.

 

Trotz Periode keine Grenzen

Generell können Paare während der Regelblutung ganz gewöhnlich Sex haben. Es gibt keine besonderen Stellungen, die in dieser Zeit tabu sind. Möglich ist, was Spaß macht und erregt. Bestimmte Sexstellungen können Schmerzen auslösen, das ist von Frau zu Frau jedoch unterschiedlich.

Kleiner Tipp: Ein dunkles Handtuch hilft, das Bett sauber zu halten und euch beim Sex nicht vom Anblick des Blutes unnötig ablenken zu lassen.

Neben dem lustvollen Akt der Befriedigung mit dem Partner ist natürlich auch die Selbstbefriedigung kein Tabu. Da einige Frauen während der Periode unter Scheidentrockenheit leiden, kann ein gutes Gleitmittel Abhilfe schaffen. Der sexuellen Befriedigung sind also keine Grenzen gesetzt.
 

Sex während der Periode: Wie sieht es mit der Hygiene aus?

Das Totschlagargument vieler Frauen gegen Sex während der Regelblutung ist die mangelnde Hygiene. Sie empfinden es als ekelhaft, während der Blutung Sex zu haben und können aufgrund dieser Empfindungen keine sexuelle Lust spüren.

Grundsätzlich ist zu sagen, das Menstruationsblut sauber ist und nicht verschmutzt. Es ist natürlich farbig und hinterlässt Flecken auf der Bettwäsche und an den Geschlechtsorganen. Ein weißes Bettlaken während der Periode ist deshalb nicht ratsam. Wer dem vorsorgen möchte, kann das Bett mit Handtüchern schützen. Möglich ist es auch, Stellungen im Stehen oder den Geschlechtsverkehr außerhalb des Bettes durchzuführen, zum Beispiel unter der Dusche.

Frische Verunreinigungen durch das Regelblut lassen sich leicht behandeln. Man sollte nur nicht warten, bis die Blutflecken eintrocknen. Mit kaltem Wasser lassen sich die Flecken nach dem Geschlechtsverkehr einfach rauswaschen. Wer auf Blutspuren ganz verzichten möchte, kann auf spezielle Soft Tampons zurückgreifen. Sie sind beim Liebesspiel fast nicht spürbar und lassen sich durch eine Grifflasche einfach einführen und entfernen.

Bitte entferne jedoch auf jeden Fall einen normalen Tampon vor dem Sex, da sich dieser so weit nach hinten schieben könnte, dass du ihn nicht mehr problemlos rausholen kannst. Außerdem kann er dir beim Sex Schmerzen bereiten und saugt zusätzlich zu deinem Monatsblut auch deine Scheidenflüssigkeit auf, wodurch die Vagina unangenehm trocken werden kann.
 

Sex während der Periode: Auf die Verhütung achten

Ein weitverbreiteter Irrglaube ist es, dass eine Frau während ihrer Periode nicht schwanger werden kann. Das ist falsch und kann im Ernstfall zu einer ungewollten Schwangerschaft führen. Paare, die gewöhnlich mit Kondomen oder einem Diaphragma verhüten, sollten das auch während der Menstruation tun. Der Eisprung ist nicht immer korrekt vorherzusagen und kann auch während der Regelblutung stattfinden, insbesondere bei Frauen mit unregelmäßigem Zyklus.

Wenn du dich also fragst, ob Sperma während der Periode überleben kann, hängt das primär von der Lebensdauer der Spermien ab. Da diese bis zu fünf oder sechs Tage überdauern können, besteht beim Geschlechtsverkehr während der Periode die Möglichkeit einer Schwangerschaft, wenn in dieser Zeit bereits der Eisprung der Frau stattfindet.

Ein weiteres Argument für die Verhütung ist der Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten. Sexuell übertragbare Infektionen, kurz STI, können während der Regelblutungen leichter übertragen werden. Bei Sex ohne Kondom besteht also ein besonders hohes Risiko. Im Blut können sich vermehrt Krankheitserreger befinden, daher ist Oralsex während der Regelblutung nicht ratsam.

Kann man die Periode riechen?

Ob und wie stark die Periode riecht, hängt von der Dauer der Menstruation und den in der Menstruationsflüssigkeit enthaltenen Bakterien, Gewebe und vaginalem Schleim ab. Da es sich bei der Menstruationsflüssigkeit nicht nur um Blut, sondern auch um andere Komponenten handelt, ist es auch möglich, sie riechen zu können.

 

Fotos: Jutta Klee / Getty Images; PR/Amazon