So hast du Babypuder bisher noch nicht verwendet: 9 nützliche Babypuder-Hacks

So hast du Babypuder bisher noch nicht verwendet: 9 nützliche Babypuder-Hacks

Der weiße Alleskönner

So hast du Babypuder bisher noch nicht verwendet: 9 nützliche Babypuder-Hacks

Wenn du bei Babypuder nur an Säuglingspflege denkst, dann bist du absolut falsch gewickelt. Denn Babypuder ist ein echter Tausendsassa und kann viel mehr, als du bislang dachtest.
 

1. Die dufte Haarpflege

Du bist verabredet und schaffst es nicht mehr, dir die Haare zu waschen, obwohl sie es bitter nötig hätten? Alles kein Problem, wenn du Babypuder zur Hand hast. Nimm ein klein wenig davon, massiere das Babypuder sanft am Haaransatz in die Kopfhaut und kämme eventuell verbliebene Rest aus. Im Nu wirkt dein Haar wie frisch gewaschen und riecht auch so.
 

2. Wenn’s im Bett heiß hergeht

Nein, nicht was du jetzt schon wieder denkst. Vor allem in den heißen Sommermonaten schwitzen wir besonders viel, auch und vor allem während des Schlafens. Das ist ebenso unangenehm wie unvermeidlich. Mit etwas Babypuder auf dem Bettlaken schläft es sich allerdings deutlich angenehmer. Dieser nimmt nicht nur den Schweiß auf und sorgt für ein angenehm trockenes Gefühl, er kühlt auch deinen heißen Körper.
 

3. Schluss mit Schubbern

Kennst du auch das fiese Gefühl, wenn du ein Kleid oder Shorts trägst und die Oberschenkel aneinander reiben? Mit Babypuder, an den Innenseiten der Schenkel aufgetragen, verhinderst du das gemeine Reiben und beugst gleichzeitig Hautirritationen vor.
 

4. Schuh-bidu – it’s magic

Du liebst es, im Sommer auf Strümpfe zu verzichten und barfuß in die Schuhe zu schlüpfen? Ja, wenn da nur nicht immer so ein übler Geruch entstehen würde. Die gute Nachricht an dieser Stelle: auch hier schafft Babypuder Abhilfe. Streue über Nacht Babypuder in deine Schuhe und lasse ihn einwirken. Am nächsten Tag einfach die Schuhe locker ausklopfen und wie durch ein Wunder ist die Käsefußnote verschwunden.
 

5. Schweißegal

Schweißflecken, wie sie gerne unter Achseln auftauchen, sehen unschön aus und hinterlassen oft nervige Spuren. Bei hellen Blusen und Shirts kannst du ihnen vorbeugen, wenn du etwas Babypuder an den entsprechenden Stellen einbügelst. Er verhindert lästige Schweißflecken und sorgt, sogar wirksamer als manches Deo, für ein trockenes Gefühl.
 

6. Schmerzkiller

Waxing kann erfahrungsgemäß verdammt weh tun. Wenn du nicht auf glatte Beine und eine enthaarte Bikinizone verzichten möchtest, aber Schmerzen so gar nicht dein Ding sind, dann probiere Babypulver. Vor dem Waxing aufgetragen hält es das Wachs von deiner Haut fern und umschließt nur die störenden Haare.
 

7. Kleine Spuren von Sand

Strandurlaub ist toll. Das Meer, die Sonne, der Sand. Blöderweise haftet letzterer nur zu gerne an deiner Haut und begleitet dich ungefragt bis aufs Hotelzimmer. Es sei denn, du hast Babypuder dabei, mit dem du deinen Körper ein- und den Sand gleichzeitig super abreiben kannst.
 

8. Perfektes Finish

Spar dir künftig einfach das Geld für teure Fixiersprays, denn Babypuder erfüllt genau den gleichen Zweck. Nach dem Schminken gibst du einfach etwas Babypuder mit dem Puderpinsel auf dein fertiges Make-up und im Nu ist es fixiert. Der Verzicht auf die in den Sprays enthalten Stoffe tut zudem deiner Haut richtig gut.
 

9. Tierisch nützlich

Auch, wenn dein Haustier mal unangenehm riecht, hast du mit Babypuder die perfekte Lösung parat. Streichle deiner Katze oder deinem Hund einfach eine kleine Menge Babypuder ins Fell und entferne die Reste mit einem leicht feuchten Tuch. Du wirst staunen, wie schnell dein Tier wieder angenehm riecht.

 

Penaten Babypuder
Penaten Baby Puder, 100 g, € 4,45

 

Fotos: AnthiaCumming / Getty Images; PR / Amazon

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Spray Tanning im Test: So gut ist die  künstliche Urlaubsbräune

Spray Tanning im Test: So gut ist die künstliche Urlaubsbräune

Du liebst Sommerbräune, willst aber deine Haut nicht der gefährlichen UV-Strahlung aussetzen? Ein aktueller Trend

MEHR
Wie die Body-Positivity-Bewegung das eigene Selbstbild verändern soll

Wie die Body-Positivity-Bewegung das eigene Selbstbild verändern soll

Durch die sozialen Medien und dem damit einhergehenden Selfie-Trend ist der Druck, möglichst gut auszusehen in den

MEHR
Gesichtsreinigung mit Mizellenwasser: Wie gut ist das Wundermittel wirklich?

Gesichtsreinigung mit Mizellenwasser: Wie gut ist das Wundermittel wirklich?

Wir kennen es alle: Obwohl wir uns abends gründlich abgeschminkt haben, blinzeln uns am nächsten Morgen schwarze

MEHR
So behandelst du einen Sonnenbrand richtig

So behandelst du einen Sonnenbrand richtig

Die Temperaturen sind warm, die Sonne scheint und du gönnst dir eine wohltuende Portion Sonne. Hast du dich dabei

MEHR

Kommentieren