Kennst du diese 8 genialen Beauty-Hacks mit Vaseline?

Kennst du diese 8 genialen Beauty-Hacks mit Vaseline?

Schönheitsgeheimnisse

Kennst du diese 8 genialen Beauty-Hacks mit Vaseline?

Mit der kalten Jahreszeit geht auch, dank der trockenen Heizungsluft, die Phase der strapazierten Haut und der spröden Lippen einher. Wohl dem, der in diesen Tagen zur Vaseline greift, um seinen Beschwerden etwas Linderung zu verschaffen. In fast jedem gut sortierten Drogerie- oder Supermarkt zu finden, fällt sie allen von uns früher oder später in die Hände. Und das obendrein für kleines Geld. Das altbewährte, fettige Gemisch eignet sich jedoch zu weit mehr, als du wahrscheinlich bis jetzt dachtest. Vaseline ist viel mehr, als ein langweiliger Lippen-Weichmacher: Wir haben es mit einem echten Allrounder zu tun. Lass dich von der Vielfältigkeit der Vaseline überraschen und nimm zusätzlich wertvolle Tipps für deinen Alltag mit.

Nie wieder Selbstbräuner-Pannen

Die kalte Jahreszeit hat gleichzeitig die nervige Eigenschaft, extrem dunkel zu sein. Natürliche Bräune durch Sonne? Fehlanzeige! Wer trotzdem nicht auf einen sommerlichen Teint verzichten möchte, greift schnell zum Selbstbräuner. An besonders trockenen Stellen der Haut kann es allerdings passieren, dass die Bräune am Ende dunkler erscheint als am Rest des Körpers. Ein unschöner Nebeneffekt, dem aber leicht Abhilfe verschafft werden kann. Bevor du den Selbstbräuner aufträgst, solltest du Fersen, Ellenbogen, Knie und Hände mit einer dünnen Schicht Vaseline einreiben. Die Haut wird die Farbe an den betroffenen Stellen nun nicht mehr so intensiv aufnehmen können und es entsteht ein gleichmäßiges Ergebnis.

Die Augenbrauen in Form bringen

Um deine Augenbrauen für den Tag perfekt zu fixieren, brauchst du kein spezielles Augenbrauengel. Verreibe einfach eine kleine Menge der Vaseline zwischen deinen Fingern und streiche anschließend über deine Brauen. Als nächstes nimmst du ein kleines Bürstchen und zeichnest die Form deiner Augenbrauen nach.

Vaseline für die Nägel…

Einmal kurz nicht aufgepasst und schon ist es passiert: Der Pinsel rutscht ab und der Lack landet neben dem Fingernagel. Die Zeiten der unschönen Flecken auf den Händen haben jedoch nun ein Ende. Wenn du vorher die Ränder deiner Nägel mit ein wenig Vaseline abtupfst, verhinderst du, dass der Nagellack auf die umliegende Haut läuft. Massierst du die Vaseline, unabhängig vom Lackieren, von Zeit zu Zeit in die Nagelhaut ein, beugst du zudem rissiger Haut vor.

…und fürs Haare färben

Um dich beim Haare färben von Flecken im Gesicht zu verabschieden, verteile einfach etwas Vaseline unterhalb deines Haaransatzes und entlang der Stirn. Achte hierbei jedoch darauf, dass du nicht zu nah an deinem Ansatz arbeitest, da sonst die Farbe nicht mehr vollständig an das Haar gelangt. Die von dir geschaffene „Vaseline-Barriere“ hält dein Gesicht frei von Farbe! Ein kleiner Tipp am Rande: Wenn du dir oft die Haare färbst, weißt du, welche Strapazen dies auf Dauer für deine Mähne bedeuten kann. Massierst du aber etwas Vaseline in die kaputten Haarspitzen ein, werden Haarbruch und Spliss, wie durch ein Wunder, optisch verschwinden. Behalte dabei aber das richtige Maß im Auge, damit deine Haare am Ende nicht fettig wirken.

Länger duften

Du wirst es sicherlich kennen: Der Duft deines Parfüms verabschiedet sich nach viel zu kurzer Zeit. Vergebene Liebesmüh? Keinesfalls. Trage einfach eine kleine Menge der Vaseline auf die Stellen auf, die später mit dem Parfüm besprüht werden. Aufgrund der Fette in der Creme werden die Duftmoleküle in ihr gespeichert und begleiten dich viel länger durch den Tag, als du es bisher gewohnt bist.

Vaseline als Highlighter: Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Manchmal ist es auch Vaseline. Sie kann nämlich deinen bisherigen Highlighter ersetzen und einen natürlichen Glanz im Gesicht erzeugen. Tupfe mit einem Wattepad einfach ein bisschen von der Creme auf die Stellen, die du besonders an dir hervorheben möchtest. Achte hierbei auf die richtige Menge, um nicht in der Kategorie „Speckschwarte“ zu landen.

Lipgloss: Mach‘s dir selbst!

Du findest einfach keinen passenden Lippenstift zu deinem heiß geliebten Lidschatten? Dann mache es doch einfach selbst. Mische einfach ein wenig deines favorisierten Lidschattens mit Vaseline und fertig ist dein individueller, neuer Lipgloss.

Lippenstift-Zähne adé

Ein Klassiker unter den Beauty-Fauxpas sind die Lippenstift-Zähne. Damit das strahlende Weiß deiner Zähne nicht mit der Farbe deines Lippenstiftes in Berührung kommt, solltest du eine sehr dünne Schicht der Vaseline auf deine Zähne auftragen. Auf diese Weise kann die Farbe nicht mehr an deinen Zähnen haften und du darfst unbesorgt lächeln.

 

Fotos: Syda Productions / stock.adobe.com; PR / Amazon

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Hautalterung durch Glykation: Verzuckert unsere Haut?

Hautalterung durch Glykation: Verzuckert unsere Haut?

Wie wir ohne es zu wissen eine schnellere Hautalterung begünstigen Dass die Haut unter Einflüssen wie Sonne, Ziga

MEHR
Das bedeuten die Symbole auf Kosmetik-Produkten wirklich

Das bedeuten die Symbole auf Kosmetik-Produkten wirklich

Ist die Vorderseite eines Kosmetikproduktes oft ein Sinnbild warmer Sinnesfreuden und Genuss für jeden Geschmacksl

MEHR
Entdecke die Beauty-Geheimwaffe Manuka-Honig

Entdecke die Beauty-Geheimwaffe Manuka-Honig

Wir alle lieben ihn von Kind auf: Honig. Doch bisher war das Naturprodukt nur für seine Süße bekannt. Jetzt habe

MEHR
Schlupflider: Das hilft wirklich gegen hängende Lider

Schlupflider: Das hilft wirklich gegen hängende Lider

Was sind Schlupflider eigentlich? Ein Schlupflid ist eine Hautfalte, die sich über das eigentliche Augenlid legt.

MEHR

Kommentieren