Gossip Girl Leighton Meester

Sie war einer der großen Stars der Hit-Serie „Gossip Girl“, die ihre Zuschauer in den Bann gezogen hat und heute als Kult gilt. Zusammen mit ihren Kollegen Blake Lively, Ed Westwick und Penn Badgley stolzierte sie als Blair Waldorf in luxuriösen Designerklamotten durch New Yorks Upper East Side. Doch seitdem ist es um die hübsche (eigentlich blonde) Brünette ruhiger geworden. Wir verraten dir, was aus dem ehemaligen Serienstar geworden ist und wie ihre Karriere bisher verlaufen ist.

Lebenslauf

Leighton stammt aus Texas, wo sie 1986 im Gefängnis Fort Worth geboren wurde. Ihre Eltern waren wegen des Handels mit Marihuana verurteilt worden und so hatte Leighton einen etwas holprigen Start ins Leben. Zunächst wuchs sie in Florida in der Obhut ihrer Großmutter auf, wo sie schon früh Theater spielte. Mit elf Jahren zog sie dann mit ihrer Mutter nach New York. Dort schlug sie eine Modelkarriere ein. Das berühmte Label Wilhelmina nahm den Teenager in seine Kartei auf und Leighton wurde für viele weltweite Kampagnen abgelichtet. Außerdem spielte sie gelegentlich in kleinen Werbespots mit. Nach einigen Jahren wollte sie sich schließlich ganz auf das Schauspielern konzentrieren und ergatterte ihre erste Rolle für die Serie „Law and Order“. Es folgten Gastauftritte in „Dr. House“, „Eine himmlische Familie“, „Crossing Jordan“ und weiteren TV-Shows.

Jetzt lesen:  Hair & Make-up Artist Ramona Flohr im Porträt

Ihre Musikkarriere


Neben ihrem Schauspieltalent ist Leighton auch eine begabte Sängerin. 2009 unterschrieb sie sogar einen Plattenvertrag bei Universal Republic. Ihre erste Single war ein Duett mit Robin Thicke, doch ihr wohl bekanntestes Lied entstand durch eine Kollaboration mit Cobra Starship. 2010 veröffentlichten sie zusammen den Hit „Good Girls Go Bad“, der in den Top 10 der Charts einstieg. Leighton ist außerdem in dem Musikvideo für die Single zu sehen. 2011 sang sie zuletzt für ihre Rolle in dem Film „Country Strong“ einige Songs ein.

Ihre Gossip Girl-Zeit

Gossip Girl
Leighton Meester mit dem Cast von Gossip Girl

2007 war es dann endlich für Leighton an der Zeit, ihren großen Durchbruch zu erleben. Als eine der Hauptrollen in „Gossip Girl“ eroberte sie die Zuschauer weltweit. Sie spielte Blair Waldorf, ein scheinbar durch und durch verwöhntes Society-Girl der Upper Class in New York. Doch unter der glitzernden Oberfläche hat sie mit einer schwierigen Mutter, großen Selbstzweifeln und jeder Menge Liebeskummer zu kämpfen.

Gossip Girl machte Leighton in nur wenigen Tagen berühmt. Genau wie ihre Co-Stars wurde sie von Paparazzos und Klatschblättern ständig unter die Lupe genommen. Als die Serie endete, wurde es sehr viel ruhiger um sie, während beispielsweise Kollegin Blake Lively im Rampenlicht blieb. 2017 war Leighton in der Serie „Making History“ zu sehen, die jedoch bereits nach neun Episoden eingestellt wurde. Seit 2018 spielt sie in der Serie „Single Parents“ mit, die aktuell immer noch läuft. 2019 wurden Gerüchte laut, dass „Gossip Girl“ womöglich in einem Reboot zurückkommen soll. Doch Leighton selbst behauptet, von den Produzenten habe sich noch keiner bei ihr gemeldet.

Making History
Leighton Meester in Making History

Privatleben


Am Set von „Gossip Girl“ lernte Leighton den Schauspieler Sebastian Stan kennen und lieben, der heute in Blockbuster-Filmen wie „The Avengers“ mitspielt. 2010 gingen die beiden dann getrennte Wege. Danach wurde nicht viel über ihr Liebesleben bekannt, bis sie 2014 überraschend den ehemaligen „O.C., California“-Star Adam Brody heiratete. Über die geheime Hochzeit sind nicht viele Details bekannt, doch wann immer die beiden auf dem roten Teppich zusammen auftreten, halten sie sich mit ihrem offensichtlichen Liebesglück nicht zurück. Im August 2015 kam schließlich das gemeinsame Töchterchen Arlo auf die Welt. Leighton gibt nicht viel über ihr Familienleben preis, für sie ist ihre Arbeit genauso wichtig wie ihr Leben als Mutter und Ehefrau.

 

Fotos: Warner Bros; FOX/ Daniel McFadden; ABC/Richard Cartwright