LEA – Eine Karriere der Superlative

„Kennst du das“? Na, auf jeden Fall! Das ist einer der größten Hits des Ausnahmetalents LEA und ein echter Ohrwurm. Einfühlsame Melodien gepaart mit gängigen Songtexten ist das Geheimrezept der hübschen Blondine aus Hannover. Sie ist nicht nur Sängerin, sondern auch Songwriterin, Keyboarderin und Backgroundsängerin. LEA ist mittlerweile ein bekanntes Gesicht aus dem Fernsehen und war schon mit vielen prominenten Künstlern auf der Bühne. Ob als Backgroundsängerin von Mark Forster, zusammen mit der deutschen Band Glasperlenspiel oder mit dem Sänger Seven – LEA ist vielseitig und zeigt ihre verschiedenen künstlerischen Facetten sehr eindrucksvoll. Dabei ist sie mit Leib und Seele dabei und zeigt ihren zahlreichen Fans ihr musikalisches Können in ihrer ganzen Bandbreite.

Ihre Songs nimmt LEA im unverwechselbaren Klavier-Pop auf, der sie berühmt gemacht und ihr unzählige Klicks bei den Musik-Streamingdiensten eingebracht hat. Ihre Texte verfasst LEA äußerst persönlich und bringt Erfahrungen und Gefühle aus ihrem Leben mit hinein. Mit ihrer glockenhellen Stimme hat LEA sich in die Herzen ihrer zahlreichen Fans gesungen und die Zuschauer und Hörer sind von ihrem Klavierspiel regelrecht gebannt.

Du bist von LEA ebenfalls fasziniert? Wir stellen dir die talentierte Künstlerin hier einmal näher vor und erzählen dir, wie sie sich mit viel Engagement und Biss hochgearbeitet hat. Heute ist LEA aus dem deutschen Showgeschäft nicht mehr wegzudenken und performt gemeinsam mit großen Künstlern wie Mark Forster oder Max Giesinger im deutschen Fernsehen.

Lea Portrait

LEA – Ihr Werdegang

Geboren wurde die zierliche Sängerin in Kassel am 9. Juli 1992 als Lea-Marie Becker. Geblieben ist davon ihr Name Lea, der in Versalien geschrieben zu LEA geworden ist. Sie ging in Kassel zur Schule und machte dort auch ihr Abitur. Ihr Vater ist ein Musiktherapeut, also wurde LEA schon früh mit der Musik in Berührung gebracht und entdeckte ihre Leidenschaft dafür. Sie erhielt bereits im Alter von sechs Jahren Klavierunterricht und war mit Feuer und Flamme dabei. Auch schrieb sie ihre ersten Songs, als LEA gerade einmal elf Jahre alt war.

Bereits im zarten Teenagealter von gerade einmal 15 Jahren fing LEA an, ihre Songs als Musikvideos bei YouTube zu veröffentlichen und damit dem begeisterten Publikum zugänglich zu machen. Ihr Song „Wo ist die Liebe hin“ wurde über 2,8 Millionen Mal über YouTube angeklickt und sie landete damit einen echten Hit.

Nach dem Abschluss ihres Abiturs ging LEA für einige Monate ins ferne Argentinien und arbeitete dort in einer Einrichtung für Kinder. Diese Zeit hat sie nachhaltig beeindruckt und sie vor allem zu ihrem Lied „Kennst du das“ inspiriert. Anschließend begann LEA ihr Studium der Musik und der Sonderpädagogik in Hannover. Aber parallel zu ihrem Studium blieb LEA der Musik treu und ihre Karriere ging steil bergauf.

Eine Karriere der Superlative

Die Sängerin LEA ist ein echtes Ausnahmetalent und hat mit ihren Songs nicht nur echte Hits gelandet, sondern sie hat sich auch eine riesengroße Fangemeinde geschaffen. Im Dezember 2015 wird als Hommage an Hildegard Knef, die in diesem Monat 90 Jahre alt geworden wäre, eine Kompilations-CD auf den Markt gebracht. Unter dem Motto: „Mit Schnauze und Sentiment: Der Pop ehrt die Knef“ wird für Hildegard Knef eine Geburtstagsparty der besonderen Art gefeiert. Alles, was in der deutschen Poplandschaft Rang und Namen hat, wird auf dieser CD verewigt – darunter ist die Newcomerin LEA, die mit „So hat alles seinen Sinn“ mit dabei ist. Und die anderen Popgrößen können sich sehen lassen, unter die sie sich auf dieser Kompilations-CD tummelt. Mit dabei sind Mark Forster, Die fantastischen Vier, Samy Deluxe oder auch Cosma Shiva Hagen und dazu unzählige unvergessene Hits von der großen Künstlerin Hildegard Knef. Hits wie „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ oder „Ich hab‘ noch einen Koffer in Berlin“ sind ebenso mit dabei wie „Halt mich fest“ oder „Im 80. Stockwerk“.

Jetzt lesen:  Tina Dico: Ihr Leben, ihre Musik und ihr neues Album „Fastland“

Nach diesem großen Erfolg von LEA inmitten solch illustrer Gesellschaft brachte das Musiklabel Four Music nur vier Monate später 2016 ihr Debütalbum mit dem Titel „Vakuum“ heraus. Insgesamt 12 Songs sind auf diesem Album veröffentlich worden und du kennst sie sicher alle. Vor allem LEAs große Songs wie „Kennst du das“ oder „Dach“ sind zu echten Hits geworden. LEA hat mit ihren Songtexten ihre eigenen Erfahrungen und die damit verbundenen Gefühle verarbeitet. So schreibt sie über ihre erste große Liebe, über ihre Reisen und das permanente Unterwegssein und das damit verbundene Gefühl, nicht zu wissen, wo genau sie sich zuhause fühlen soll. Du kennst dieses Gefühl ebenfalls? Dann kannst du dich sicherlich mit ihren Songtexten genau identifizieren und lauscht andächtig ihren einfühlsamen Liedern. LEA stellt sich in ihren Songs Fragen an sich selbst und ficht innere Monologe mit sich selbst aus. Ihre Fragen bleiben oft unbeantwortet und das macht sie traurig. Aber die Musik hilft ihr dabei enorm und LEA verbindet sich damit mit ihren Fans. Sie schreibt über Liebe und Freundschaft, aber auch über Einsamkeit und Traurigkeit.

Lea Karriere

Mit LEA geht es steil bergauf

LEA gilt als absolut vielseitiges Talent und so begleitete sie den erfolgreichen Sänger und Songwriter Mark Forster als Backgroundsängerin sowie die deutsche Band Glasperlenspiel und den erfolgreichen Sänger Seven. Auch live ist LEA absolut sehenswert und präsent auf der Bühne. Auf ihrer Tour 2017 wurde sie übrigens von Frederic Michel am Schlagzeug sowie von Hannes Prombka an der Gitarre und dem Synthesizer begleitet. Auch hatte sie einen Auftritt bei Early Spring Singer Songwriter Festival in Österreich. 2017 veröffentlicht LEA gemeinsam mit den beiden DJs Gestört aber Geil den Song „Wohin willst du?“, der in den deutschen Charts auf Platz 11 kletterte. Mit „Be My Now“ produzierte LEA einen weiteren Song mit dem erfolgreichen Gespann, das erstmals in englischer Sprache aufgenommen und somit einen kompletten Kontrast zu ihren sonstigen Songs bildete. Ihr erfolgreicher Song wurde als Titellied der achten Staffel vom Bachelor auf RTL verpflichtet und diente LEA zu einer weiteren Sprosse auf ihrer nicht enden wollenden Karriereleiter.

Ein Jahr später produzierte LEA ihren Song „Immer wenn wir uns sehn“ für den Fernsehfilm „Das schönste Mädchen der Welt“ mit dem deutschen Schauspieler Aaron Hilmer. Auch nimmt die hübsche Blondine 2018 ihr nächstes Album mit dem Titel „Zwischen meinen Zeilen“ mit insgesamt dreizehn Songs auf. Dazu gehört auch der Filmsong „Immer wenn wir uns sehn“ sowie „Leiser“. Produziert hat das Album wieder das Musiklabel Four Music, das treu neben der erfolgreichen Sängerin LEA steht. Der Hit „Leiser“ wurde zur absoluten Radiohymne und brachte ihr Goldstatus ein. Mit diesem Album ging LEA auch auf Konzerttour mit insgesamt 19 Gigs. Während einer Show überreichte ihr das Musiklabel Four Music einen Platin Award für ihre Single „Leiser“, die auf Platz 13 der deutschen Hitparaden klettern konnte und sich mehr als 400.000-mal verkauft hatte.

Jetzt lesen:  AJOURE´ im Interview mit Starfriseur Udo Walz

Ihr zweites Album „Zwischen meinen Zeilen“ konnte sich auf Platz sechs behaupten und verhalf LEA dazu, die meistgestreamte Popsängerin in Deutschland zu sein. Mit ihren weiteren Hits kann sie nahtlos an diesen Erfolg anknüpfen. Den Song „Zu dir“ hat sie gemeinsam mit dem erfolgreichen Sänger und Songwriter Mark Forster geschrieben, der gleich millionenfach gestreamt wurde.

LEA – eine Erfolgsgeschichte ohne Ende

Im September 2019 veröffentlichte die Sängerin gemeinsam mit den deutschen Rappern Samra sowie Capital Bra den Song „110“, der sofort auf Platz eins der deutschen Charts stürmte. Mit diesem Song in Zusammenarbeit mit den beiden Rappern gelang es LEA zum ersten Mal, die absolute Spitze der deutschen Single-Hitparaden zu erreichen. Das Video dazu wurde in Berlin gedreht und zeigt alle drei Künstler an verschiedenen Locations. LEA brachte einen Monat später eine Solovariante zu „110“ heraus, in der sie die gerappten Strophen der beiden Rapper durch eigene Strophen ersetzt.

„Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ mit LEA

LEA befindet sich auch in 2020 weiterhin auf Erfolgskurs. Sie ist mit im Boot bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ in der siebten Staffel. Mit dabei sind auch MTV Europe Music Award-Gewinner Max Giesinger, der Chartstürmer Nico Santos, Frontmann der Band Selig Jan Plewka, der deutsche Rapper MoTrip und die holländische Sängerin Ilse DeLange. Der Gastgeber der Show ist erneut Michael Patrick Kelly, der bereits zum dritten Mal mit von der Partie ist. Bei dem beliebten TV-Format tauschen die Künstler ihre bekanntesten Songs untereinander und kreieren dabei neue Versionen der beliebten Hits ihrer Teamkollegen. Was dabei herauskommt, kann sich echt sehen und vor allem hören lassen. Dieses Mal findet die Show in Südafrika statt und LEA ist mit auf der Bühne der großen Künstler.

In dem Kreis ihrer berühmten Musikerkollegen kann sie absolut mithalten und wir sind gespannt, welchen Song welches Künstlers sie performen wird. Im Frühjahr 2020 geht es los! Dabei ist schon eines gewiss: Wir können uns auf viele großartige Auftritte, unverwechselbare Ohrwürmer und spannende Momente auf der großen Bühne von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ freuen.

Die Show wurde übrigens schon mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Vor einer aufregenden südafrikanischen Kulisse treten die vielseitigen Künstler auf und stellen sich der Herausforderung: Sie kopieren nicht den Song ihres Musikerkollegen, sondern sie performen ihn auf eine ganz neue Art und Weise. Das zieht unzählige Zuschauer an die Fernseher und hat eine große Fangemeinde. Die Show auf dem Fernsehsender VOX gilt als absoluter Dauerbrenner im deutschen Fernsehen. Nach insgesamt sechs erfolgreichen Staffeln wird die Show „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ nun bereits zum siebten Mal ausgestrahlt und die Reihe der Stars ist hochkarätig.

Jetzt lesen:  Nilam Farooq über ihren neuen Kinofilm „Heilstätten“

Lea - Zwischen meinen Zeilen
Das Album „Zwischen meinen Zeilen“ von LEA auf amazon music streamen

LEA heute

Trotz ihres riesigen Erfolgs ist die blonde Sängerin auf dem Boden geblieben und erfreut sich ihrer großartigen Karriere. LEA lebt für ihre Musik und drückt in ihren Songtexten aus, was sie gerade umtreibt und wie sie sich fühlt. Damit macht ihr ihre Musik nochmal mehr Spaß und sie beschränkt sich auf das Schreiben und Produzieren von ihren Songs. Dabei ist es ihr völlig einerlei, ob sie vor nur wenigen Zuschauern auftritt oder in einer großen Konzerthalle. Sobald sie ihre eingängigen Melodien gepaart mit ihren ausdrucksvollen Texten anstimmt, versinkt sie in ihrer Musik und die Zuschauer hängen gebannt an ihren Lippen. Die ist dabei absolut authentisch und einzigartig. Ihre zugleich zerbrechlich wirkende Stimme, die aber zu so einem derartigen Volumen anschwellen kann, ist tatsächlich unverwechselbar. Auch sind ihre Songs absolut tanzbar und die heißen Beats laden zum schwungvollen Tanzen ein.

LEA war bis 2018 in Hannover ansässig, zog dann aber nach Berlin um. Für 2020 steht auch wieder eine Konzerttour auf dem Programm, die Treppenhaus Tour sowie die Treppenhaus Tour Open Air. Beide Touren erstrecken sich auf über jeweils zehn Auftritte in zehn verschiedenen Städten. Die Sängerin LEA ist fleißig weiter dabei, ihren großen Erfolg weiter auszubauen und die Karriere weiter hochzuklettern. Sie zählt momentan zu den vielversprechendsten Sängerinnen und Songwritern in ganz Deutschland. Eine Sängerin der Superlative? Das ist LEA auf jeden Fall! Wir verfolgen gespannt weiterhin ihre Laufbahn und ihre eindrucksvollen Songs, die sie mit ihrer unverwechselbaren Stimme zum Besten gibt!

 

Fotos: Jens Koch