6 Dinge, die Männer beim Sex nicht bemerken

6 Dinge, die Männer beim Sex nicht bemerken

6 Dinge, die Männer beim Sex nicht bemerken

Männer machen uns das Leben wohl doch einfacher, zumindest in Sachen Sex… Ihnen ist es egal ob die Frisur sitzt oder ob die Kosmetikerin noch einen Termin frei hatte oder nicht!

Du hast dich bestimmt schon mal gefragt, wie dein Gesicht wohl beim Sex aussieht, ob es dabei noch einigermaßen ansehnlich ist oder ob du dich damit besser unter einem Kissen verstecken solltest. Wahrscheinlich bist du auch schon der Frage nachgegangen, was wohl dein Partner zu all den Grimassen und Verzerrungen sagt, die du wohl möglich machst, während ihr im Bett lustvoll zugange seid. Nun, da kann Entwarnung gegeben werden, ihn interessiert das schlichtweg nicht.

Mehr noch: Er dürfte es noch nicht einmal bemerken. Dein Gesicht könnte während ihr miteinander schlaft zu dem von Frankensteins kleiner Schwester mutieren – der Typ würde es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht registrieren. Männer haben eben auch beim Sex eine andere Wahrnehmung. Vor allem aber sorgt die Ausschüttung von Oxytocin, Testosteron und Dopamin bei ihm dafür, dass er sich ganz auf das Wesentliche konzentriert. Sechs weitere Dinge, die Männer beim Sex ebenfalls nicht bemerken verraten wir dir hier:
 

1. Frisur und Makeup:

Was für dein Gesicht gilt, gilt erst recht für deine Frisur und dein Makeup. Dem Mann ist es beim Sex herzlich egal, ob ersteres wirklich sitzt und letzteres bis in die feinste Kontur perfekt ist. Also mach dir darüber auch keine Gedanken, entspann dich und genieße das Liebesspiel.
 

2. Hautunreinheiten und Fältchen:

Glaubst du ernsthaft, ein Mann interessiert sich, während er mit dir schläft für einen kleinen Mitesser irgendwo in den Poren deiner Gesichtshaut oder für das kleine Fältchen, das du eventuell am Auge hast? Hoffentlich nicht. Diese Dinge sind für ihn zu diesem Zeitpunkt nämlich definitiv kein Thema.
 

3. Speckröllchen:

Es kann ja sein, dass du vielleicht ein oder zwei Pfunde zu viel auf den Rippen oder sogar ein kleines Speckröllchen hast. Den Mann, der gerade mit dir schläft, hat das aber wahrscheinlich schon zuvor nicht gestört. Jetzt kümmert es ihn erst recht nicht. Eher schon findet er es verdammt sexy.
 

4. Behaarung:

Selbst wenn du es nicht mehr geschafft hast, deine Bikinizone oder deine Beine vor dem Date seidig glatt zu rasieren, spielt das für ihn im Bett absolut keine Rolle. Ein paar Stoppeln stören ihn garantiert nicht. Sie passen ja womöglich ganz gut zu seinem Dreitagebart.
 

5. Schwitzen:

Klar, wie bei vielen anderen körperlichen Aktivitäten, kann man natürlich auch beim Sex leicht mal ins Schwitzen kommen. Transpiration gehört zu gutem Sex einfach irgendwie dazu. Für den Mann in deinem Bett ist das jedoch definitiv kein Thema, selbst dann nicht, wenn dein Deo gerade versagen sollte und es riecht. Eher ist das Gegenteil der Fall und dein Schwitzen turnt ihn noch mehr an.
 

6. Brüste:

Natürlich sind deine Brüste für einen Mann unglaublich wichtig beim Sex. Sie üben eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf ihn aus. Was ihn dabei allerdings herzlich wenig interessiert, sind ästhetische Aspekte. Du magst dir vielleicht darüber Gedanken machen, wie deine Brüste aussehen, wenn sie beim Liebesspiel kräftig in Bewegung sind – für ihn ist viel eher von Bedeutung, dass sie sich bewegen.
 

Du siehst also, Frau tut gut daran, sich gerade beim Sex mit einem Mann nicht über jede Kleinigkeit den Kopf zu zerbrechen. Was du eventuell als Unzulänglichkeit empfinden magst, nimmt er wahrscheinlich noch nicht einmal wahr. Stören wird es ihn schon gleich gar nicht. Höchste Zeit also für ein bisschen mehr Gelassenheit – und für möglichst viel entspannte Lust.

 

Foto: KatarzynaBialasiewicz/iStock.com

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Entdecke mit der Yoni-Massage deine Lust neu

Entdecke mit der Yoni-Massage deine Lust neu

Thai-Massage war gestern – Yoni-Massage ist heute Mädels, aufgepasst – wer schon bei einer Thai-Massag

MEHR
So funktioniert das Beziehungsmodell „Living Apart Together“

So funktioniert das Beziehungsmodell „Living Apart Together“

Jean Paul Sartre und Simone de Beauvoir haben es getan. Für Woody Allen ist es die optimale Vorstellung einer Bezi

MEHR
Kolumne: Männer, was könnt ihr eigentlich noch?

Kolumne: Männer, was könnt ihr eigentlich noch?

Vielleicht mag es an meinen Wurzeln liegen, dass ich mir diese Frage immer wieder aufs Neue stelle! Als Tochter ein

MEHR
Warum du nicht auf den perfekten Partner warten solltest

Warum du nicht auf den perfekten Partner warten solltest

Viele Singles, die gerne einen Partner hätten, machen sich das Leben selbst schwer. Denn häufig suchen sie nach P

MEHR

Kommentieren