Mit welchem Ausdauergerät kanst du am besten dein Ziel erreichen?
Mit welchem Ausdauergerät kanst du am besten dein Ziel erreichen?

Ein fitter, schlanker und definierter Körper ist wohl der Traum aller Frauen. Um die Wunschfigur zu erreichen, achten die meisten nicht nur auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung, sondern sind auch sportlich aktiv. Gerade Cardiogeräte sind beliebt, um Kalorien zu verbrauchen und ordentlich Fett zu verbrennen.

Schließlich kann das Training dabei – unabhängig vom Wetter sowie der Tages- oder Jahreszeit – ganz bequem im Haus stattfinden. Doch längst nicht jedes der zahlreichen angebotenen Cardiogeräte ist wirklich so effektiv, wie du zunächst denkst. Je nachdem, was du erreichen willst, was dir Spaß macht und welche Bewegungen dir am meisten liegen, sind bestimmte Geräte besser für dich geeignet als andere.
 

Laufband

Top Cardiogerät Laufband
 

Das Laufband ist sicherlich das bekannteste und beliebteste Cardiogerät. Es ist in fast jedem Sportstudio zu finden und leicht zu bedienen. Im Grunde kannst du auf dem Laufband einfach Joggen oder Walken – genau wie draußen, nur eben in einem wohltemperierten Innenraum. Die meisten Laufbänder bieten zudem verschiedene Einstellungen, sodass du die Geschwindigkeit an deinen Trainingsstand anpassen, oder den Steigungswinkel variieren kannst, um das Laufen noch effektiver zu gestalten. Auf diese Weise kannst du bei Bedarf sogar unterschiedliche Muskelgruppen optimal trainieren. Außerdem können es sowohl Anfänger als auch trainierten Menschen gut benutzen. Um sich vor dem Krafttraining aufzuwärmen, ist das Gerät ebenfalls perfekt geeignet.
Je nach Schnelligkeit und Körpergewicht verbrauchst du auf dem Laufband in einer Stunde durchschnittlich 810 Kalorien und verbrennst gut 60 Gramm Fett. Das klassische Laufband gilt somit als effektivstes Fitnessgerät überhaupt.
 

Jetzt lesen:  Sexuelle Anziehung: Was uns für andere attraktiv macht

Crosstrainer

Top Cardiogerät Crosstrainer
 
Auf Platz zwei der effektivsten Cardiogeräte liegt der Crosstrainer. Bis zu 800 Kalorien und circa 56 bis 60 Gramm Fett kannst du darauf in der Stunde verbrennen. Weil die Arme und Beine gleichermaßen bewegt werden, profitiert dein gesamter Körper von dem Training. Vor allem für Menschen mit Gelenkproblemen ist der Crosstrainer gut geeignet, da die Bewegungen insgesamt recht sanft verlaufen und die Gelenke nicht – wie etwa auf dem Laufband – ständig den Erschütterungen beim Auftreten ausgesetzt sind. Diese Funktionsweise führt zudem dazu, dass das Training nicht so anstrengend ist, obwohl du viele Kalorien verbrennst. Variieren kannst du die Bewegungen etwa, in dem du rückwärts läufst. Als Nachteile werden oftmals der eher unnatürliche Bewegungsablauf sowie die geringen Abwechslungsmöglichkeiten genannt.
 

Jetzt lesen:  Die 30 Tage Relationship-Challenge

Stepper

Top Cardiogerät Stepper
 

Genauso viele Kalorien und Fett wie auf dem Crosstrainer verbrauchst du auf dem Stepper (800 Kalorien pro Stunde und rund 56 bis 60 Gramm Fett). Weil du auf dem Stepper den Widerstand beliebig einstellen kannst, werden vor allem deine Po- und Oberschenkelmuskeln gut trainiert. Je höher der Widerstand und je weiter die Bewegungen sind, desto mehr wird die Muskulatur in diesem Bereich beansprucht. Der Stepper ist also doppelt effektiv, da er beim Abnehmen hilft und zudem den Körper schön formt. Allerdings ist das Training sehr anstrengend, weshalb Anfänger meist nur kurze Sessions auf dem Stepper schaffen. Auch wer etwa Knieprobleme hat, sollte lieber ein Gerät wie den Crosstrainer wählen.
 

Jetzt lesen:  Gleichgewichtsübungen: Was dir das Balance-Training wirklich bringt

Rudergerät

Top Cardiogerät Rudern
 

Zu den effektivsten Cardiogeräten zählt auch Platz vier: das Rudergerät. Bis zu 800 Kalorien und 53 bis 60 Gramm Fett kannst du hier pro Stunde verbrennen. Außerdem werden viele Muskeln gleichzeitig trainiert, sodass das Training sehr intensiv ist. Weil die Nutzung aber sehr anstrengt, ist das Rudergerät weniger für Anfänger geeignet. Außerdem sollten die Bewegungen immer präzise ausgeführt werden, um einen guten Effekt zu erzielen, weshalb eine sorgfältige Einführung unbedingt nötig ist.
 

Spinning-Rad

Top Cardiogerät Spinning Rad
 

Der Fahrradergometer zählt ebenfalls zu den klassischen Cardiogeräten. Mit einem Verbrauch von rund 780 Kalorien und circa 51 bis 55 Gramm Fett in der Stunde erreicht er den fünften Platz. Das Spinning-Rad ist gut für Einsteiger geeignet und belastet die Gelenke kaum, da du schließlich die meiste Zeit auf dem Sattel sitzend verbringst. Um den Körper nicht unnötig zu belasten, sollte die Sattelhöhe jedoch genau auf deine Körpergröße abgestimmt sein.
 

Fotos: -Oxford-, BraunS, andresr, RyanJLane, Tempura/iStock.com