Crosstrainer: Schritt für Schritt zum Wunschgewicht

Die Tage werden wieder kürzer und auch wenn du es vermutlich nicht hören willst: der Winter ist bald da – Zeit das Cardio-Training in die Innenräume zu verlegen. Der Crosstrainer ist ein Cardio-Klassiker und eignet sich hervorragend, um zu Hause zu trainieren und die Kilos purzeln zu lassen. Wir zeigen dir, wie du das Training besonders effektiv gestaltest.

Egal wie dein Fitnesslevel im Moment aussieht – der Crosstrainer ist immer eine gute Wahl, wenn du den Wunsch hast abzunehmen. Denn richtig eingesetzt, verbessert das Ergometer nicht nur deine Ausdauer, sondern kurbelt auch deine Fettverbrennung massiv an. Zudem ist das Workout auf dem Crosstrainer ein gelenksschonendes Ganzkörpertraining, dass du auch bequem von zu Hause aus erledigen kannst. Denn der Gang zum Fitnessstudio ist nicht unbedingt notwendig. Auch im Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Hobbykeller findet das Gerät Platz und steht so jederzeit für ein effektives Training bereit. Passende Modelle gibt es im Fachhandel sowohl für Einsteiger als auch die Fitnessprofis unter euch. Doch beim Training gibt es einiges zu beachten, damit die richtigen Grundvoraussetzungen stimmen, um die Gelenke zu schonen und effektiv abzunehmen.

Die richtige Körperhaltung

Um durch das Cardio-Training am Crosstrainer effektiv Gewicht zu verlieren, ist es wichtig, die häufigsten Haltungsfehler zu vermeiden. Die Körperhaltung sollte aufrecht und gerade sein. Während der Laufbewegungen sind die Beine zudem etwas gestreckt. Dies stellt eine gesunde Körperhaltung sicher, mit der du auch nachhaltige Erfolge hinsichtlich deines Gewichts erzielen kannst.

Jetzt lesen:  Powerdressing: So nutzt du die Macht der Mode für mehr Erfolg und Selbstbewusstsein

Auch wenn es bequem ist, mache nicht den Fehler, während des Trainings zu lesen. Die gebückte Haltung ist weder für deinen Körper gesund, noch wirst du damit deinem Wunschgewicht näherkommen. Denn seien wir mal ehrlich – glaubst du wirklich, dass du dich so richtig auspowern kannst, während du gemütlich einen Roman liest? Wohl eher nicht. Höre stattdessen Musik, die dich antreibt und dir Energie gibt.

Jetzt lesen:  Ein paar Bier? Das rat ich dir!

Fester Griff

Gerade Frauen neigen dazu, die Griffe des Crosstrainers nicht – oder nur sehr lasch – anzufassen. Die Folge ist, dass das Training weit weniger effektiv ist, da die Muskulatur der Arme weniger belastet wird. So verschenkst du das Potential, wichtige Muskelgruppen zu stärken. Achte daher auf einen festen Griff, wenn du dein Training absolvierst!

Ran an die Pedale!

Der Crosstrainer ist auch ein wunderbares Gerät, um die Beinmuskulatur zu stärken. Ein Fehler der jedoch häufig beobachtet wird, ist das Laufen auf den Zehenspitzen. Dies beansprucht die Wadenmuskulatur viel zu stark. Wichtig ist es stattdessen mit der kompletten Sohle auf den Pedalen zu stehen. Dies sorgt für einen knackigen Po, da nicht nur die Oberschenkel- sondern auch die Gesäßmuskulatur davon profitiert.

Jetzt lesen:  Mantel-Trends 2021 – Warm und stylisch durch den Winter

Richtiges Training

Um dauerhaft Gewicht zu verlieren, sollte das Training natürlich regelmäßig stattfinden. Bist du noch am Anfang so genügen zwei Einheiten pro Woche mit jeweils 30 Minuten. Wenn du merkst, dass du ein gewisses Fitnesslevel erreicht hast, dann steigere dich langsam auf 3 Einheiten pro Woche mit jeweils 50-60 Minuten. Besonders intensiv wird dein Cardio-Workout wenn du Intervalltraining integrierst. Das bedeutet, dass Phasen mit hoher und niedriger Intensität sich abwechseln. Mit einem Brustgurt oder einer Pulsuhr kannst du zudem den individuellen Trainingsbereich für deine Ziele ermitteln.

 

Foto: Microgen / stock.adobe.com