Nina Bott: „Mutterrolle ist die aufregendste Rolle deines Lebens!“

Nina Bott: „Mutterrolle ist die aufregendste Rolle deines Lebens!“

#Interview

Nina Bott: „Mutterrolle ist die aufregendste Rolle deines Lebens!“

Schauspielerin, Moderatorin, Bloggerin und Zweifach-Mama: Nina Bott ist eine echte Power-Frau. Wenn sie nicht für die VOX-Sendung „Prominent“ dreht, gibt die gebürtige Hamburgerin auf ihrem Mamablog private Einblicke in ihren Familienalltag. Ganz unverblümt und echt zeigt sich die 39-Jährige, teilt ihre Erfahrungen und gibt hilfreiche Tipps.
 

Ajouré: Du hast zwei Kinder – Lennox (14) und Luna (fast 2) – und moderierst „Prominent“. Wie sieht euer Familien-Konzept und Alltag aus?

Wir planen alles sehr gut und frühzeitig, damit es höchstens für mich stressig wird und die Kinder es möglichst nicht so mitbekommen, wenn es mal chaotisch wird. Ich habe die volle Unterstützung der Papas und Omas. Ohne sie wäre das sicher nicht so easy machbar …

Ajouré: Du hast letztes Jahr an der VOX-Personality-Doku „6 Mütter“ teilgenommen. Worum ging es dir dabei persönlich?

Mir hat die israelische Vorlage einfach gefallen. Ich beschäftige mich als Mama und Mamabloggerin ja täglich mit dem Mamasein. Das Feedback gab mir recht. Einfach mal zu zeigen, dass man eben auch nicht perfekt ist, macht anderen Frauen und Mamas Mut.

Ajouré: Dein Blog heißt „Mutterrolle“ – die aufregendste Rolle deines Lebens?

Unbedingt. Und die Beste. Schönste. Wichtigste. Ehrlichste. Mein Ein und Alles.

Ajouré: Deine Kinder sind auf deinem Blog zu sehen, haben sogar ihre eigenen Kategorien. Gab es dafür auch schon einmal Kritik?

Es gibt schon immer wieder mal Menschen, die einen auf Gefahren hinweisen.
 

Nina Bott bei Prominent!
 

Ajouré: All deine Bilder wirken super authentisch, halt wirklich wie direkt aus dem Leben gegriffen und so ganz anders als die typischen Blog- und Instagram-Bilder, die man sonst präsentiert bekommt …

Ja. Sie sind echt und ohne Filter und gerade deshalb so schön.

Ajouré: In diesem Jahr warst du bereits zum dritten Mal im Playboy zu sehen. Wie haben dein Umfeld und deine Familie darauf reagiert? Und wird man von Mal zu Mal lockerer?

Ja. Alle waren sehr entspannt und ich auch 😉

Ajouré: Hast du dich schon immer in deiner Haut so wohl gefühlt?

Im Prinzip schon, aber irgendwie wird es immer besser, je älter ich werde.

Ajouré: Woher kommt diese Gelassenheit?

Ich glaube, mit Gelassenheit hat das gar nicht so viel zu tun. Ich fühle mich einfach wirklich gut. Vielleicht macht man sich, wenn man jünger ist, einfach unnötig verrückt. Ich fühl mich besser denn je! 🙂
 

Nina Bott
 

Ajouré: Weihnachten naht. Was gehört für dich zur Vorweihnachtszeit dazu? Und wie feiert ihr Weihnachten?

Zur Adventszeit gehört Kekse backen, Knusperhäuschen zusammenbauen, einen Adventskranz basteln, viel Tee trinken und Kekse essen.

Weihnachten verbringen wir mit der Familie und essen seeeeehr viel. Heiligabend gibt es ganz klassisch Kartoffelsalat mit Würstchen, am 1. Weihnachtstag eine Gans mit allem, was dazu gehört. Das alles am liebsten im karierten Kuschelpyjama – nicht aufgebrezelt.

Ajouré: Hast du ein paar DIY-Tipps rund um Deko und Geschenke?

Ich bin da spontan und kreativ. Sollte mir etwas Geniales einfallen, seht ihr das garantiert auf meinem Blog 😉

Ajouré: Aktuell ist dein Herzensprojekt „Nuri for Baby“ gestartet. Was hat es damit genau auf sich?

Da ich für mein Leben gerne esse und koche, habe ich natürlich auch für meine Kinder viel ausprobiert und immer selber gekocht, weil alles, was es bisher auf dem Markt gab, weder mich noch meine Kinder überzeugt hat.

Vor einem guten Jahr habe ich dann über eine Freundin Phine (Gründerin von Nuri) kennengelernt. Seitdem arbeiten wir zusammen an einem Kochbuch und in diesem Monat kommt auch endlich die tolle Baby-Bionahrung auf den Markt. Luna hat Gläschen immer verweigert, aber beim Testessen für Nuri war sie sehr glücklich. Schmeckt halt wie bei Mama! 🙂

Ajouré: 2018 ist nicht mehr weit – hast du schon konkrete Pläne für das neue Jahr?

Ich werde Tante! 😉
 

Nuri LogoNuri – die Marke für tiefgekühlte, gesunde und auf das Alter eines Babys abgestimmte Babynahrung. Der Name steht für NUtrient RIch, was auf Englisch nährstoffreich bedeutet. Denn genau das ist die Mission von Nuri: Babynahrung herstellen, die Nährstoffe und Geschmack pur enthält und frei von unnötigem Schnickschnack ist – somit auch ohne Bindemittel, Zusatzstoffe oder Gewürze. Kurzum: Eine Marke für tiefgekühlte Babynahrung wie selbst gekocht. Mehr über Nuri erfährst du auf www.nuriforbabies.de

 

Fotos: VOX / Stefan Neumann

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Was wurde eigentlich aus Jim Carrey?

Was wurde eigentlich aus Jim Carrey?

Es gab mal eine Zeit, da gehörte Jim Carrey zu den begnadetsten Komikern der Welt. Sein Markenzeichen waren Blöde

MEHR
Amanda Da Gloria: Die SOKO-Kommissarin auf der Suche nach Veränderung

Amanda Da Gloria: Die SOKO-Kommissarin auf der Suche nach Veränderung

Kaum startete die neue Staffel von SOKO MÜNCHEN, schon erzählt uns die Hauptdarstellerin Amanda Da Gloria, die hi

MEHR
Kate Hall: Der Stern am Body-Secret-Himmel

Kate Hall: Der Stern am Body-Secret-Himmel

Sie ist sportlich, liebt Yoga, kocht wie eine Weltmeisterin, kümmert sich um ihre Familie, spielt Theater und sieh

MEHR
Was wurde eigentlich aus Sarah Michelle Gellar?

Was wurde eigentlich aus Sarah Michelle Gellar?

Sie war der große Teenie-Star der 90er Jahre. Sarah Michelle Gellar hat es in ihrer Rolle in „Buffy – im Bann

MEHR

Kommentieren