Miley Cyrus Megastar

Wenn sie einen Raum betreten, kann man sämtliche Lampen ausschalten. Ihr Licht überstrahlt die meisten anderen Akteure um Längen. Die Rede ist von Mega-Stars, die sich durch ihre Leistungen im Bereich Film, Fernsehen und Musik ihren Platz an der Spitze erkämpft haben. Mit Preisen und Rollenangeboten überhäuft, führen sie ein Leben der Extraklasse, wie es sich ein Normalsterblicher kaum vorzustellen vermag. Ajouré wirft einen Blick auf die Mädels, auf die sogar die Sterne am Firmament neidisch sind.
 

Jennifer Lawrence

Jennifer-Lawrence
Dieses Multitalent hat es wirklich in sich. Die 1990 geborene amerikanische Schauspielerin debütierte 2006 mit einer kleinen Nebenrolle im Fernsehdrama „Company Town“, ergatterte sich danach unglaubliche Rollen in Filmen wie „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ und „Silver Linings“. Für dieses Meisterwerk wurde Lawrence 2012 und 2013 mit einem Golden Globe als beste Hauptdarstellerin in einer Komödie oder Musical und einem Oscar als beste Hauptdarstellerin belohnt. Die junge Amerikanerin ist zudem eine wahre Stilikone, die mit ihrem kurzen Haarschnitt derzeit Trends auf der ganzen Welt setzt.

 
 

Miley-CyrusMiley Cyrus

Sie sang sich mit süßen zwölf Jahren als Hannah Montana in die Herzen aller Mädchen, legte dieses Image mit der Zeit dann ab, um zu zeigen, dass sie mehr als eine hübsche Puppe von Disney ist. Die lange Lockenmähne wurde gegen einen radikalen Kurzharrschnitt getauscht und mittlerweile gilt sie als echte Skandalnudel, kein Auftritt ohne wilde Bühnenexzesse, kein roter Teppich ohne viel nackte Haut. Legendär bereits ihr Auftritt mit Robin Thicke bei den MTV-Awards, wo sie ihren Allerwertesten am Schritt des Sängers rieb. Seitdem ist ihre herausgestreckte Zunge ihr Markenzeichen, welches von Millionen treuen Fans verehrt wird. Miley Cyrus wurde 1992 in Nashwille geboren, auch heute noch liegen ihre Wurzeln in der Countrymusik, die sie dort oft hörte. 2014 gab sie für MTV Unplugged ein Konzert in einer Scheunenkulisse, bei der sie neben ihren eigenen Liedern alte Country-Klassiker neuauflegte. Die quirlige Sängerin, die mit der Schauspielerei groß wurde, stellt seit Februar 2008 mit der Freundin Mandy Jiroux Videos auf Youtube, die den Titel „The Miley and Mandy Show“ tragen. Damit liegt sie voll im Trend der Zeit.

 
 

Taylor Swift

taylor swift
Ihre blonde Mähne ist in der Beautywelt längst ein Symbol von lässigem Stil. Dazu kombiniert die schöne Singer-Singwriterin ihre Gitarre und fetzige Texte. Siebenfach wurde sie für ihre Arbeit im Bereich Country-Pop mit Grammys ausgezeichnet. Die 1989 geborene Schönheit bekam ihr Talent in die Wiege gelegt, denn ihre Großmutter mütterlicherseits war Opernsängerin. Swift nutzte diese Anlagen geschickt, nahm bereits im Alter von zehn Jahren an Karaokewettbewerben teil, und machte später auf Festivals und Messen ihre ersten Bühnenerfahrungen. Songs wie „We Are Never Ever Getting Back Together“ und „I Knew You Were Trouble“ katapultierten sie an die Spitze der Charts. Mit dem Song „Love Story” landete Swift nicht nur einen Hit in den Charts, sondern er wurde 2009 nun zum meist bezahltesten Download in der Geschichte der Countrysongs gekürt.

 
 

Lorde

Lorde
An dieser Chartstürmerin mit den lockigen schwarzen Haaren kommt man 2014 kaum vorbei. Lorde, die als Ella Marija Lani Yelich-O’Connor 1996 in Auckland geboren wurde, trifft mit Songs wie „Tennis Court“ und „Glory and Gore“ direkt den Geschmack der Musikfans. Die Karriere der Neuseeländerin begann auf Youtube, wo ihr Song „Royals“ mehr als 20 Millionen Klicks ergattern konnte. In den Charts avancierte das Lied über Reichtum und Vergänglichkeit dessen sofort auf Platz eins. Ende 2013 wurde sie mit mehreren Grammys ausgezeichnet. Auch ihr klassischer Stil hätte einen Preis verdient, sie vereint die unvergleichliche Eleganz einer Dame mit der absoluten Frische eines jungen Mädchens.

 
 
Foto top: Miley Cyrus: Wrecking Ball (2013) PR;
Jennifer Lawrence: By Jennifer_Lawrence_at_the_83rd_Academy_Awards.jpg: Mingle MediaTVderivative work: Tabercil (Jennifer_Lawrence_at_the_83rd_Academy_Awards.jpg) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons
Miley Cyrus: By Eva Rinaldi – Miley Cyrus Gypsi Tour Acer Arena Sydney, CC BY-SA 2.0, Link
Taylor Swift: By David Shankbone (Shankbone) [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons
Lorde: By Eva RinaldiUploaded by Bleff (Flickr: Lorde) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons