Jennifer Lawrence Filme

Jennifer Lawrence ist eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen unserer Zeit. Sie hat in unzähligen Filmen mitgespielt und begeistert uns immer wieder aufs Neue. Doch welche ihrer Filme sind die besten? Wir haben uns für euch die besten Jennifer Lawrence Filme angeschaut und sie in einer Liste zusammengefasst! Von Komödie über Drama bis hin zu Thriller ist alles dabei!

Jennifer Lawrence – Ihre Biografie

Am 15. August 1990 wurde Jennifer in Louisville, Kentucky, als Tochter von Karen und Gary Lawrence geboren, die bereits zwei Söhne hatten. Ihre Abstammung ist sehr multikulturell, denn sie kann auf englische, deutsche, irische und schottische Wurzeln zurückblicken.
Nachdem sie im Alter von nur 14 Jahren, nach der achten Klasse, die Schule abbrach, begann ihre Karriere als Schauspielerin. Sie hatte bei einem Vorsprechen in Manhattan so überzeugt, dass sie eingeladen wurde, den Sommer dort zu verbringen. Dort wurde sie in kurzer Zeit sehr erfolgreich und war zum Beispiel in der MTV-Serie „My Super Sweet 16“ zu sehen oder in ihrer ersten längeren Rolle in der Serie „The Bill Engvall Show“, für die ihre Familie nach Los Angeles zog.

Jennifer Lawrence Filme - American Hustle
Jennifer Lawrence in American Hustle

Ihre Filmkarriere nahm ebenfalls Gestalt an, sie bekam mehrere Rollen in kleinen Filmen und bekam 2010 ihre erste große Rolle im Film „Winters Bone“, für den sie auch gleich für einen Oscar und Golden Globe nominiert wurde. Kurz danach bekam sie auch ihre Rolle als Mystique in der X-Men-Filmreihe und als Katniss Everdeen in den „Hunger Games“-Filmen, mit welchen sie weltberühmt und zu einer der begehrtesten Schauspielerinnen Hollywoods wurde.

Für ihre Rolle in dem Film „Silver Linings“ bekam sie 2012 sowohl einen Oscar als auch den Golden Globe Award, Screen Actors Guild Award, Satellite Award und Independent Spirit Award for Best Actress. Damit war sie die jüngste Schauspielerin, die jemals für einen Oscar als beste Schauspielerin nominiert war und die zweitjüngste, die je einen bekommen hatte.

Das Privatleben von Jennifer Lawrence

Ihr Privatleben hält Jennifer Lawrence möglichst bedeckt und es ist nicht viel darüber bekannt. Am 19. Oktober 2019 heiratete sie ihren Lebenspartner, den Kunsthändler Cooke Maroney, mit dem sie im Februar 2022 ihr erstes Kind bekommen hat. Von diesem ist jedoch weder das genaue Geburtsdatum noch das Geschlecht oder der Name bekannt. Jennifer scheint es also gut zu gelingen, ihr Privatleben privat sein zu lassen. Sie hält sich von Klatsch, Tratsch und öffentlichen Affären fern und lässt ihre Karriere für sich sprechen.

Unsere Topliste der besten Jennifer Lawrence Filme

Winter’s Bone (2010)


Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Autor Daniel Woodrell.
Die Handlung des Films ereignet sich im ländlichen Missouri und erzählt die Geschichte einer armen Familie in den Ozarks.

Ree Dolly (Jennifer Lawrence) ist gerade einmal siebzehn und sieht sich schon in der Verantwortung, ihre Geschwister und die depressive Mutter zu versorgen. Ihr Vater ist nicht nur drogenabhängig, sondern kocht zudem Cystal Meth und wird beim Versuch es zu verkaufen von der Polizei verhaftet. Seitdem ihr Vater auf Kaution freigelassen wurde, scheint er spurlos verschwunden. Ree macht sich trotz der Warnung andere Drogendealer auf, um ihren zu finden.

Der kleine Film, der Jennifer Lawrence zum großen Star werden ließ. Bereits mit Filmen wie Poker House machte die Nachwuchsschauspielerin auf sich aufmerksam, doch mit diesem Drama von Regisseurin Debra Granik wird Lawrence einem breiteren Publikum bekannt. Der Film wird gleich für vier Oscars nominiert. Neben dem „Besten Film“ und dem „Besten adaptierten Drehbuch“, bekommt auch Jennifer Lawrence ihre erste Nominierung als „Beste Hauptdarstellerin“. Ihrem Durchbruch in Hollywood sollte nichts mehr im Weg stehen.

Winter's Bone
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Jennifer Lawrence, John Hawkes, Kevin Breznahan (Schauspieler)
  • Debra Granik (Regisseur) - Debra Granik (Autor) - Anne Rosellini (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Like Crazy (2011)


Die Engländerin Anna (Felicity Jones) und der Amerikaner Jacob (Anton Yelchin) beginnen eine leidenschaftliche, aber kurze Beziehung, als sie sich in Los Angeles kennenlernen. Leider wird Anna die Einreise in die USA verwehrt, als sie Jacob das nächste Mal besuchen möchte. Ihre Beziehung zerbröselt an der Entfernung und Jacob stürzt sich kopfüber in eine Affäre mit Samantha (Jennifer Lawrence), seiner Arbeitskollegin.

Auch wenn Lawrence hier nur eine Nebenrolle spielt, ist ihr Charakter dennoch ein integraler Bestandteil einer größeren Geschichte voller Liebe, Sehnsucht und menschlichen Bedürfnissen. Ausgezeichnet wurde diese Romanze übrigens mit dem Grand Jury Prize auf dem Sundance Film Festival.

Like Crazy [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Anton Yelchin, Felicity Jones, Jennifer Lawrence (Schauspieler)
  • Drake Doremus (Regisseur) - Drake Doremus (Autor) - Jonathan Schwartz (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Die X-Men-Reihe (2011 – 2016)


In „X-Men – Erste Entscheidung“ übernimmt Jennifer Lawrence die Rolle der Mystique. Neben einem hochkarätigen und international bekannten Cast mit James McAvoy, Michael Fassbender und Kevin Bacon beweist sie erneut, dass sie mit den ganz Großen mithalten kann.

Der erste Film der neuen X-Men-Reihe erzählt die Anfänge der Mutanten rund um Professor X, Magneto, Beast und eben auch der Gestaltenwandlerin Mystique. Während der Kuba-Krise müssen die X-Men den größenwahnsinnigen Sebastian Shaw aufhalten, der die Welt in einen atomaren Krieg stürzen will.

Eine Fortsetzung ließ nicht lange auf sich warten. In „X-Men – Zukunft ist Vergangenheit“ werden die beiden Reihen miteinander verbunden. Zeitreisen macht es möglich. Wolverine (Hugh Jackman) wird in die Vergangenheit geschickt, um eine katastrophale Zukunft zu verhindern. Jennifer Lawrence als Mystique spielt dabei die zentrale Figur. Ihre Geschichte und ihr menschliches Wachstum ist das Herz des Films.

Von vielen Fans und Kritikern wird dieser X-Men Film als der beste des Franchises gesehen. Jennifer Lawrence verleiht ihrem Charakter eine noch nicht dagewesene menschliche Tiefe.

In „X-Men – Apocalypse“ erwacht ein uralter Mutant (Oscar Isaac) und bringt die Welt an den Rand der Vernichtung. Mystique rekrutiert ein Team, um sich ihm entgegenzustellen.

Der dritte Film der neuen Reihe kam nicht ganz so gut beim Publikum wie seine Vorgänger an und leitete den Anfang vom Ende ein. Der nächste und letzte Film der Reihe „X-Men – Dark Phoenix“ scheint schon in Vergessenheit geraten zu sein. Mag es daran liegen, dass Jennifer Lawrence hier auch nur eine kleine Rolle spielt?

Keine Produkte gefunden.


Die Tribute von Panem-Reihe (2012 – 2015)


Mit dieser vierteiligen Filmreihe wurden die erfolgreichen Bücher „Hunger Games“ auf die Leinwand gebracht. In allen Teilen spielt Jennifer Lawrence die Hauptrolle eines starken weiblichen Charakters.

Wir befinden uns in einer dystopischen Zukunft. Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) und ihre Familie leben am Rande der Gesellschaft in erdrückender Armut. Aus jedem District wird jährlich für die sogenannten Hunger Games ein Kind oder Jugendlicher ausgewählt. In den Spielen kämpfen sie alle gegeneinander, bis nur noch ein Überlebender übrig ist. Katniss meldet sich freiwillig für die Spiele, um ihre Schwester zu retten.

Sie will sich nicht mit den entsetzlichen Bedingungen der Hunger Games abfinden und setzt während ihrer Erlebnisse als Champion eine Revolution in Gange, der sich im Laufe der Filme Tausende anschließen. Die gesamte gesellschaftliche Ordnung steht auf dem Spiel.

Spätestens mit dieser Filmreihe ist Jennifer Lawrence jedem ein Begriff und ihre Bekanntheit und Beliebtheit in Hollywood ist rasant gestiegen.

Die Tribute von Panem - The Hunger Games [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Jennifer Lawrence, Josh Hutcherson, Liam Hemsworth (Schauspieler)
  • Gary Ross (Regisseur) - Gary Ross (Autor)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Silver Linings (2012)


Mit der Drama-Komödie Silver Linings gewinnt Lawrence ihren ersten Oscar und glänzt im Meisterwerk von David O. Russell an der Seite von Bradley Cooper, Robert DeNiro und Chris Tucker.

Nachdem ihn seine Frau verlässt, gerät das Leben von Pat Solitano Jr. (Bradley Cooper) stark aus dem Gleichgewicht und nur mit einem Klinikaufenthalt kommt er wieder auf die Füße. Während Pat bei seinen Eltern wohnt, lernt er die Witwe Tiffany, gespielt von Lawrence, kennen. Die hat eine Affäre nach der anderen und scheint nicht unbedingt die passende Wahl für Pat zu sein, um aus seiner Sinnkrise zu gelangen. Doch ein Tanzwettbewerb bringt die beiden, die aus der Balance geratenen sind, einander näher und auf den richtigen Pfad.

Silver Linings [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Bradley Cooper, Jennifer Lawrence, Robert DeNiro (Schauspieler)
  • David O. Russell (Regisseur) - Jonathan Gordon (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

American Hustle (2013)


David O. Russell nimmt die Oscar-Gewinnerin in seinen nächsten Film mit. Auch wieder mit dabei sind Bradley Cooper und Robert DeNiro. Jennifer Lawrence darf sich außerdem mit Amy Adams und Christian Bale messen und kann sehr wohl mithalten in einer beispiellosen Parade der Improvisation. Denn der Ausnahme-Regisseur vertraute seinen Schauspielern und ließ ihnen genug Spielraum bei der Ausführung der Szenen.

Lawrence wurde auch hier für ihre Leistung für den Oscar nominiert und gewann den Golden Globe.

In der Gaunerkomödie geht es um den Trickbetrüger Irving Rosenfeld (Christian Bale), der in einer unglücklichen Ehe verweilt, um den Kontakt zu seinem Sohn nicht zu verlieren. Neben Betrügereien hält ihn eine Affäre und der FBI-Agent Richie DiMaso auf Trab. Wer spielt hier wen aus und wird am Ende die Oberhand haben? Der Film spielt in den 70ern und beruht lose auf wahren Begebenheiten.

American Hustle [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Christian Bale, Amy Adams, Bradley Cooper (Schauspieler)
  • David O. Russell (Regisseur) - Eric Warren Singer (Autor)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 6 Jahren

Joy: Alles außer gewöhnlich (2015)


Alle guten Dinge sind drei. Und genau deshalb trommelt David O. Russell erneut seine Lieblinge zusammen: Bradley Cooper, Robert DeNiro und natürlich Jennifer Lawrence.

Auch dieser Film beweist wieder einmal, dass wahre Geschichten dem Kino in nichts nachstehen. Lawrence spielt hier eine Erfinderin, die es trotz einer genialen Idee nicht immer einfach hat. Joy ist alleinerziehende Mutter, die sich aber auch um ihre Eltern kümmern muss. Begraben unter all dem Stress und der belastenden Verantwortung, hatte sie weder Zeit noch Energie, um ihre Kreativität ausleben zu können. Als sie dann einen revolutionären Wischmob entwickelt, der vor Verletzungen schützen kann, macht sich Joy auf, ihre Erfindung an die Menschen zu bringen.

Auch heute noch ist die echte Joy Mangano dabei, Neues zu erfinden. Außerdem hilft sie den kleinen Leuten, ihre Erfindungen zu schützen und auf den Markt zu bringen.

Joy [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Jennifer Lawrence, Robert De Niro, Edgar Ramirez (Schauspieler)
  • David O. Russell (Regisseur) - David O. Russell (Autor) - John Davis (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Passengers (2016)


Etwa 5.000 Passagiere befinden sich an Bord des Raumschiffes Avalon. Per Autopilot steuert das Raumschiff eine Kolonie an, die noch 90 Jahre entfernt ist.

Aufgrund eines Fehlers erwacht Jim Preston (Chris Pratt) viel zu früh aus dem Hyperschlaf. Die Erde ist bereits zu weit entfernt, um einen Notruf zu senden. Und somit ist Jim auf sich allein gestellt. Nach fast einem Jahr der Einsamkeit, beschließt er, sich das Leben zu nehmen. Beim Versuch Selbstmord zu begehen, entdeckt er aber Aurora Lane (Jennifer Lawrence), die sich noch im Hyperschlaf befindet. Aus reiner Verzweiflung weckt er Aurora und die beiden verlieben sich im Laufe der Reise ineinander. Nur weiß Aurora nichts davon, dass Jim sie absichtlich aus dem Hyperschlaf geholt hat.

Passengers (4K UHD)
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Jennifer Lawrence, Chris Pratt, Michael Sheen (Schauspieler)
  • Morten Tyldum (Regisseur) - Stephen Hamel (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 12 Jahren

Mother! (2017)


Es ist nicht einfach, die Handlung dieses Mystery-Films in Worte zu fassen.
Fans sind sich bis jetzt nicht im Klaren darüber, wie Mother! interpretiert werden sollte. Gegen Ende wird er sogar so schockierend, dass zahlreiche Besucher das Kino verlassen mussten. Dabei beginnt der Film recht simpel.

Ein von einer Schaffenskrise geplagte Autor (Javier Bardem) lebt zusammen mit seiner jüngeren Frau (Jennifer Lawrence) in einem weit abgelegenen Haus. Als Fremde eintreffen, gerät das Leben der beiden aus dem Gleichgewicht. Was jedoch als Thriller beginnt, eskaliert schon sehr bald zu einer Tour de Force. Die Lage spitzt sich zu, der Autor wird zunehmend verrückter. Die Ereignisse überschlagen sich und Lawrences Charakter wird zum Opfer übernatürlicher und mysteriöser Umstände.

mother! [dt./OV]
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Jennifer Lawrence, Javier Bardem, Ed Harris (Schauspieler)
  • Darren Aronofsky (Regisseur) - Darren Aronofsky (Autor) - Scott Franklin (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Red Sparrow (2018)


Im Agenten-Thriller Red Sparrow, der auf dem Roman von Jason Matthews basiert, spielt Jennifer Lawrence die Ballerina Dominika Egorova, die schon bald in eine Verschwörung gezogen wird.

Nach ihrer Ausbildung zur russischen Spionin soll Dominika den amerikanischen Agent Nate (Joel Edgerton) beschatten, sich mit ihm anfreunden und ihn schließlich verführen, um an wichtige Geheimnisse zu gelangen. Doch die anfangs scheinbar simple Mission, ist größer und gefährlicher als ursprünglich angenommen und Dominika findet sich plötzlich in einem Netz der Lügen wieder.

Jennifer Lawrence überzeugt in diesem Film schauspielerisch als teilweise eiskalte Agentin, teilweise emotionale Frau, die mit Trauma und Betrug fertig werden muss. Der Film basiert auf dem Buch „Operation Red Sparrow“, der mit dem Edgar Award ausgezeichnet wurde und der erste Teil einer Spionagetrilogie ist.

Red Sparrow
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Jennifer Lawrence, Joel Edgerton, Matthias Schoenaerts (Schauspieler)
  • Francis Lawrence (Regisseur) - Justin Haythe (Autor) - Peter Chernin (Produzent)
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ab 16 Jahren

Don’t Look Up (2021)


Unschwer zu erkennen sind die Parallelen der Handlung zum unaufhaltsamen Klimawandel.
Doktorandin Kate Dibiasky (Jennifer Lawrence) entdeckt bei einem Routine-Check einen neuen Kometen. Nach anfänglicher Freude und großem Lob von ihrem Mentor Dr. Randall Mindy (Leonardo DiCaprio) merkt das Team, dass der Komet auf die Erde zurast und alles Leben vernichten wird.

Da dieses Ereignis jedoch für die Regierung zu einem ungünstigen Zeitpunkt geschieht, werden die beiden ignoriert und zum Schweigen verdonnert. Doch sowohl Kate als auch Randall sehen sich in der Verantwortung, der Menschheit vom bevorstehenden Weltuntergang zu berichten und gehen mit ihrer Entdeckung zum Fernsehen.

Zu ihrer Überraschung werden sie als Verschwörungstheoretiker bezeichnet und das wahrhaftige Problem weiterhin nicht als solches gesehen. Als es der Regierung dann doch ganz gelegen kommt, wird die dramatische Entdeckung bekanntgegeben und benutzt, um Profit daraus zu schlagen und einen Wahlkampf zu gewinnen. Kann die Erde trotzdem noch gerettet werden?

Don’t Look Up auf Netflix streamen

 

Foto: Metropolitan FilmExport; Francois Duhamel, Columbia Pictures

Letzte Aktualisierung am 2.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API