StartPeoplePortraitVon Teenie-Träumen bis hin zu Oscar-Nominierungen: Die besten Filme von Shailene Woodley,...

Von Teenie-Träumen bis hin zu Oscar-Nominierungen: Die besten Filme von Shailene Woodley, die du nicht verpassen darfst!

Shailene Woodley ist eine US-amerikanische Schauspielerin, die bereits in zahlreichen Blockbustern zu sehen war und ist. Schon in jungen Jahren ging sie ihrer Leidenschaft noch als Hobby nach. Heute ist sie aus Hollywood nicht mehr wegzudenken. Auch dreht sie eigene Filme und ist eine leidenschaftliche Fotografin. Außerdem sieht man sie hin und wieder bei der einen oder anderen Extremsportart, wie zum Beispiel beim Bungee-Jumping.


Steckbrief

Vollständiger Name: Shailene Woodley
Geboren: 15.11.1991 in Simi Valley, Kalifornien / USA
Beruf: Schauspielerin
Geschwister: Tanner Woodley
Eltern: Lonnie Woodley, Lori Woodley
Größe: 1,73m
Sternzeichen: Skorpion


Trotz des Erfolges auf dem Boden geblieben

Shailene Woodley war schon als kleines Kind in diversen Werbeclips zu sehen. Kurze Zeit später erhielt sie die ersten Rollen in diversen Fernsehsendungen, wie zum Beispiel in Crossing Jordan oder The District. Ein Grund ist dafür sicherlich ihr ausgeglichenes Gemüt und ihre liebevolle Art. Davon berichten immer wieder andere Schauspieler, die sehr gerne mit ihr zusammenarbeiten.

Obendrein soll Shailene Woodley über einen ausgesprochenen Humor verfügen. Doch sie hatte es früher nicht so leicht wie heute. Im Alter von 15 Jahren diagnostizierten die Ärzte bei ihr eine Verkrümmung der Wirbelsäule. Zusätzlich ließen sich die Eltern im selben Jahr scheiden, was ein erneuter Schicksalsschlag war.

Shailene Woodley in Replacing Dad – eine Familie ohne Vater
Shailene Woodley in Replacing Dad – eine Familie ohne Vater (1999)

Die erfolgreiche Karriere beginnt

Shailene Woodley hat in zahlreichen unterschiedlichen Blockbustern und Serien mitgespielt. Und das, obwohl sie noch recht jung ist. Ihre erste Bekanntheit erlangte sie bereits als Kind in diversen TV-Spots. Von nun an war der Weg geebnet. Shailene Woodley hatte allerdings noch weitere Ideen und wollte zum Beispiel Psychologie oder Innenarchitektur studieren. Da sie aber immer wieder neue Angebote für lukrative Rollen bekam, lag dieses Vorhaben zunächst auf Eis.

Im Jahr 2011 wurde Shailene Woodley dann zum ersten Mal für eine richtig große Rolle gebucht. Dabei handelte es sich um eine Romanverfilmung, die den Namen The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten trug. Genau in dieser spielte sie an der Seite von keinem Geringeren als George Clooney und nahm die Rolle seiner rebellischen Tochter Alex ein.

Shailene Woodley in The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten
Shailene Woodley mit George Clooney in The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten

Naturfreund durch und durch

Shailene Woodley ist nicht nur im Rampenlicht in Hollywood unterwegs. Stattdessen liegt ihr die Natur sehr am Herzen. So engagiert sie sich für die Umwelt und hat im Jahr 2016 sogar eine Protestaktion unterstützt. Dabei ging es um den Bau einer Pipeline. Durch ihr Engagement wurde sie sogar verhaftet.

Eine weitere Besonderheit ist, dass sie gerne hochwertiges Wasser trinkt. Wenn sie die Zeit hat, holt sie sich dieses direkt aus den Bergen.

Die Lebensmittel, die sie verzehrt, stammen zum Großteil von einheimischen Bauernhöfen. Alternativ sammelt sie die Speisen direkt in der Natur. Das alles zeigt, wie verbunden sie mit der Umwelt ist.

Die bekanntesten Filme von Shailene Woodley

The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten (2011)


Der erste Film, in dem die US-amerikanische Schauspielerin richtig auf sich aufmerksam machte, trägt den Namen „The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten“. Die Tragikomödie, in der auch George Clooney mitspielt, wurde im Jahr 2011 produziert und war das nächste Sprungbrett in Shailene Woodleys Karriere.

Die Geschichte dreht sich um den wohlhabenden Anwalt Matt King, gespielt von George Clooney, der auf Hawaii lebt und sich mit der Tatsache konfrontiert sieht, dass seine Frau Elizabeth nach einem Bootsunfall im Koma liegt und möglicherweise bald sterben wird. Während er versucht, seine beiden Töchter Scottie und Alexandra zu unterstützen, erfährt er auch, dass Elizabeth eine Affäre hatte und plant, sich von ihm zu trennen, bevor sie den Unfall hatte.

Matt muss sich nun mit der Herausforderung auseinandersetzen, wie er seine Familie zusammenhalten und seine Beziehung zu seinen Töchtern stärken kann, während er auch versucht, mit dem Verlust seiner Frau und dem Verrat durch ihre Affäre umzugehen. Er beschließt, Elizabeths Liebhaber zu suchen, um ihn zu konfrontieren und Antworten auf seine Fragen zu erhalten. Während er sich auf diese Reise begibt, entdeckt er jedoch auch die Wahrheit darüber, wer er selbst als Mann und Vater ist.


The Spectacular Now (2013)


„The Spectacular Now“ ist ein US-amerikanischer Coming-of-Age-Film aus dem Jahr 2013, der von James Ponsoldt inszeniert wurde. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Tim Tharp.

Die Geschichte dreht sich um den charmanten und beliebten High-School-Schüler Sutter Keely (gespielt von Miles Teller), der immer ein Party-Leben führt und keine Zukunftspläne hat. Eines Tages trifft er Aimee Finicky (Shailene Woodley), ein schüchternes und zurückhaltendes Mädchen, das er während einer seiner nächtlichen Streifzüge durch die Stadt trifft. Die beiden beginnen eine Beziehung, die sowohl für Sutter als auch für Aimee eine völlig neue Erfahrung darstellt.

Während Sutter versucht, Aimee aus ihrer Schale zu locken und ihr Selbstvertrauen zu stärken, muss er auch mit seinen eigenen Problemen und Unsicherheiten kämpfen. Er trinkt viel und hat Schwierigkeiten, Verantwortung zu übernehmen, was dazu führt, dass er Probleme in der Schule und mit seinen Freunden bekommt. Als seine eigene Familie ihn auch im Stich lässt, muss Sutter entscheiden, wer er sein will und wie er sein Leben führen möchte.

„The Spectacular Now“ ist ein Film über das Erwachsenwerden, das Überwinden von Unsicherheiten und die Herausforderungen, die mit dem Heranwachsen und der Entscheidung einhergehen, wer man sein möchte.


Die Farbe des Horizonts (2018)


„Die Farbe des Horizonts“ ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2018, das auf dem Buch „Red Sky in Mourning“ von Tami Oldham Ashcraft basiert. Der Film wurde von Baltasar Kormákur inszeniert.

Die Handlung dreht sich um ein junges Paar, Tami Oldham und Richard Sharp, die sich auf einer Reise über den Pazifik verlieben. Die beiden segeln gemeinsam auf einem Boot, als sie von einem Hurrikan getroffen werden. Tami überlebt den Sturm, aber Richard verschwindet. Tami muss nun allein auf dem beschädigten Boot navigieren, ohne Essen und Trinken und ohne Kommunikationsmittel.

Die Geschichte zeigt, wie Tami ums Überleben kämpft, während sie auf hoher See treibt und sich gleichzeitig mit ihren Erinnerungen an ihre Beziehung zu Richard auseinandersetzt. Sie kämpft gegen Hunger, Durst, Müdigkeit und die Naturgewalten, die sie umgeben. Der Film zeigt auch ihre mentale Stärke und Entschlossenheit, die ihr hilft, die Hoffnung nicht aufzugeben.

„Die Farbe des Horizonts“ ist ein ergreifendes Drama, das auf einer wahren Geschichte basiert und die Herausforderungen zeigt, mit denen ein Mensch konfrontiert ist, wenn er auf sich allein gestellt ist. Der Film zeigt auch die Fähigkeit des menschlichen Geistes, in Zeiten der Krise durchzuhalten und zu überleben.


Das Schicksal ist ein mieser Verräter (2014)

Ein weiteres Drama, das gleichermaßen einen Liebesfilm darstellt, ist „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ , das auf dem gleichnamigen Roman von John Green basiert. Der Film wurde von Josh Boone inszeniert.

Die Handlung des Films dreht sich um die Geschichte von Hazel Grace Lancaster, die an Lungenkrebs leidet und gezwungen ist, ein Sauerstoffgerät zu tragen, um am Leben zu bleiben. Hazel trifft auf eine Selbsthilfegruppe für Krebspatienten, wo sie den charmanten und geheimnisvollen Augustus Waters trifft. Die beiden verlieben sich ineinander und beginnen eine Beziehung, die jedoch von der unheilbaren Krankheit beider Charaktere überschattet wird.

Der Film zeigt, wie Hazel und Augustus versuchen, ihr Leben trotz der Krankheit und der ungewissen Zukunft zu genießen. Sie reisen zusammen nach Amsterdam, um ihren Lieblingsautor zu treffen und versuchen, das Beste aus der kurzen Zeit, die ihnen bleibt, zu machen. Die Geschichte zeigt auch, wie Hazel und Augustus versuchen, den Sinn des Lebens und der Liebe in der Angesichts der Krankheit und Sterblichkeit zu verstehen.

„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ ist ein ergreifendes Drama, das die Herausforderungen und die Komplexität der menschlichen Beziehungen in Zeiten der Krise und des Leidens zeigt. Der Film überzeugt durch seine realistischen Darstellungen der Krebspatienten und die herausragende schauspielerische Leistung von Shailene Woodley und Ansel Elgort.


Die Bestimmung – Trilogie
(Divergent: 2014 / Insurgent: 2015 / Allegiant: 2016)


Die Filmtrilogie „Die Bestimmung“ basiert auf der gleichnamigen Buchreihe der amerikanischen Autorin Veronica Roth und wurde zwischen 2014 und 2016 veröffentlicht. Die Handlung spielt in einer dystopischen Zukunft, in der die Gesellschaft in fünf Fraktionen aufgeteilt ist, die jeweils eine bestimmte Tugend repräsentieren: Altruan (die Selbstlosen), Candor (die Aufrichtigen), Ken (die Gelehrten), Amite (die Friedvollen) und Ferox (die Furchtlosen).

Die Geschichte folgt der 16-jährigen Beatrice „Tris“ Prior (gespielt von Shailene Woodley), die in der Altruan-Fraktion aufgewachsen ist, aber ihre eigene Bestimmung entdeckt und sich entscheidet, zu den Ferox zu wechseln. Dort trifft sie auf Four (Theo James), einen erfahrenen Ferox-Kämpfer, und entwickelt eine romantische Beziehung zu ihm.

Während Tris und Four ihre Beziehung vertiefen, kämpfen sie auch gegen die tyrannische Führung der Gesellschaft und versuchen, die Wahrheit über die Herkunft der Fraktionen und die wahren Absichten der Regierung aufzudecken. Dabei geraten sie in gefährliche Situationen und müssen sich mit verschiedenen Charakteren auseinandersetzen, darunter ihre Freunde und Feinde.


Wie ein weißer Vogel im Schneesturm (2015)

Der Film „Wie ein weißer Vogel im Schneesturm“ ist ein psychologisches Drama aus dem Jahr 2014, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Laura Kasischke. Die Geschichte spielt in den 1980er Jahren und handelt von der 17-jährigen Kat Connors (gespielt von Shailene Woodley), die in einer Vorstadt in Kalifornien lebt. Als ihre Mutter Eve (Eva Green) plötzlich verschwindet, gerät Kat in eine emotionale Krise und beginnt, ihre Vergangenheit und ihre Beziehungen zu ihrer Familie zu hinterfragen.

Während Kats Vater Brock (Christopher Meloni) und die Polizei versuchen, Eves Verbleib herauszufinden, erinnert sich Kat an ihre Kindheit und ihre schwierige Beziehung zu ihrer Mutter. Sie erkennt, dass ihre Mutter mit ungelösten Problemen und einer tiefen Unzufriedenheit in ihrer Ehe und ihrem Leben zu kämpfen hatte.

Im Laufe des Films wird Kats Suche nach Antworten von rückblendenartigen Szenen aus ihrer Kindheit begleitet, während sie sich gleichzeitig mit ihrem eigenen Erwachsenwerden und ihrer Sexualität auseinandersetzt. Dabei wird sie von ihren Freunden, einschließlich ihrer besten Freundin Beth (Gabourey Sidibe), unterstützt.


Snowden (2016)

Der Film „Snowden“ basiert auf der wahren Geschichte von Edward Snowden (gespielt von Joseph Gordon-Levitt), einem ehemaligen US-amerikanischen Geheimdienstmitarbeiter, der Informationen über das geheime Überwachungsprogramm der National Security Agency (NSA) an die Öffentlichkeit brachte.

Der Film zeigt den Werdegang von Snowden, der nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 bei der CIA und später bei der NSA als Computerexperte arbeitet. Als er entdeckt, dass die NSA in großem Umfang Telefon- und Internetdaten von amerikanischen Bürgern sammelt und speichert, entscheidet er sich, diese Informationen an die Öffentlichkeit zu bringen. Er kopiert geheime Dokumente und flieht schließlich aus den USA nach Hongkong, wo er sich mit Journalisten trifft und die Informationen veröffentlicht werden.

Der Film zeigt auch Snowdens persönliche Beziehungen und wie er versucht, mit den Konsequenzen seines Handelns umzugehen, einschließlich der Trennung von seiner Freundin und seiner Familie sowie seiner Entscheidung, als Whistleblower an die Öffentlichkeit zu gehen.

„Snowden“ ist ein fesselndes und kontroverses Drama, das wichtige Fragen zur Überwachung und zum Schutz der Privatsphäre aufwirft.


Love Again – Jedes Ende ist ein neuer Anfang (2019)

Daphne, verkörpert von Shailene Woodley, hat noch immer mit den schmerzhaften Folgen ihrer Trennung von ihrem Ex-Partner zu kämpfen. Sie lebt nun im Gästehaus ihrer Schwester und beobachtet regelmäßig deren Auseinandersetzungen mit ihrem Schwager, was ihre Verzweiflung über die Zukunft der Liebe nur verstärkt. Eines Tages lernt sie auf einer Party Frank (Sebastian Stan) und Jack (Jamie Dornan) kennen. Obwohl sie beide auf sehr unterschiedliche Weise anziehend findet, kann sie sich nicht entscheiden. Frank ist der freigeistige „Bad Boy“, während Jack ein nüchterner, einfühlsamer Akademiker ist, der seine Karriere vorantreiben möchte. Daphne springt zwischen den beiden Männern hin und her und genießt ihre unterschiedlichen Sichtweisen. Doch das Schicksal greift ein und zwingt sie bald zu einer Entscheidung, die sie akzeptieren muss.


Der Mauretanier (2021)

„Der Mauretanier“ ist ein US-amerikanisches Drama aus dem Jahr 2021, der auf einer wahren Geschichte basiert. Der Film handelt von Mohamedou Ould Slahi, einem Mann aus Mauretanien, der ohne Anklage oder Gerichtsverfahren im Gefangenenlager Guantanamo Bay auf Kuba inhaftiert wurde.

Mohamedou Ould Slahi wird beschuldigt, an den Terroranschlägen vom 11. September 2001 beteiligt gewesen zu sein. Der Film zeigt seinen Kampf um Gerechtigkeit und die Bemühungen seiner Anwältin (gespielt von Jodie Foster), ihn aus dem Gefangenenlager zu befreien und seine Unschuld zu beweisen.

„Der Mauretanier“ ist ein bewegender Film, der die Themen Menschenrechte, Justiz, Gerechtigkeit und das Schicksal von politischen Gefangenen aufgreift. Der Film stellt auch wichtige Fragen darüber, wie weit Regierungen in ihrer Verfolgung von Verdächtigen gehen sollten und welche Verfahren für die Rechte von Angeklagten gewährleistet werden sollten.


The Life After (2021)

„The Life After“ (Originaltitel: „The Fallout“) ist ein US-amerikanischer Film aus dem Jahr 2021, der von Megan Park geschrieben und inszeniert wurde. Der Film handelt von den emotionalen Auswirkungen eines Amoklaufs auf eine Gruppe von Schülern, die versuchen, mit Trauer, Angst und PTSD umzugehen.

Die Handlung des Films konzentriert sich auf die Schülerin Vada, gespielt von Jenna Ortega, die das Schießen überlebt hat und versucht, sich in ihrem Leben zurechtzufinden, während sie mit dem Verlust von Freunden und der Bewältigung von Trauma und Schuldgefühlen umgeht. Der Film zeigt auch die Reaktionen anderer Schüler, Lehrer und Eltern auf die Tragödie und wie sie versuchen, damit umzugehen.

„The Fallout“ ist ein einfühlsamer und eindringlicher Film über ein aktuelles Thema und wie junge Menschen versuchen, in einer Welt, die von Gewalt und Trauma geprägt ist, zu überleben und weiterzumachen.


Eine Handvoll Worte (2021)


Bei „Eine Handvoll Worte“ handelt es sich um einen emotionalen Liebesfilm, der auf zwei Zeitebenen spielt.

Jennifer Stirling (gespielt von Shailene Woodley) erwacht in einem Krankenhaus der 1960er Jahre ohne jegliche Erinnerung an ihre Vergangenheit. Doch ein leidenschaftlicher Brief mit der Signatur „B.“ lässt darauf schließen, dass sie für einen Mann alles riskiert hat. Gleichzeitig entwickelt die ehrgeizige Journalistin Ellie Haworth (dargestellt von Felicity Jones) im London des Jahres 2003 eine Obsession für diesen Brief und möchte unbedingt herausfinden, was aus den Liebenden von damals geworden ist. Die verheiratete Jennifer hatte offenbar eine Affäre mit Anthony O’Hare (gespielt von Callum Turner) und die beiden haben sich in einer Reihe von Liebesbriefen ihre Gefühle offenbart.

Eigentlich sollte dieser Film irgendwann in den deutschen Kinos zu sehen sein. Doch kurz zuvor sicherte sich der Streaming-Anbieter Netflix die Rechte. Im Originalen heißt der Film „The Last Letter from your Lover“.

Eine Handvoll Worte auf Netflix streamen »


Kommende Filme von Shailene Woodley

Die talentierte Schauspielerin hat noch so einige Projekte in der Pipeline, auf die wir uns in der kommenden Zeit freuen dürfen. Ein paar der Filme, die in Kürze veröffentlicht werden, stellen wir dir hier nun vor:

To Catch A Killer (2023)

Besondere Spannung kommt bei dem Film „To Catch a Killer“ auf. Frei auf Deutsch übersetzt bedeutet dies so viel wie „Einen Mörder fangen“. Shailene Woodley übernimmt dabei die Rolle einer smarten Polizistin. Sie soll den Serienmörder aufspüren und dabei kommen immer mehr Details über seine grauenhaften Taten ans Licht. Shailene Woodley überzeugt in „To Catch A Killer“ auf ganzer Linie.


Ferrari (2023)

Ferrari
Wer Fan der bekannten Automarke ist, sollte sich diesen Film, der dieses Jahr erscheinen wird, auf jeden Fall einmal ansehen.

Im Sommer des Jahres 1957 steht das Unternehmen Ferrari kurz vor dem Bankrott, nachdem Enzo Ferrari (gespielt von Adam Driver) und seine Frau Laura (Penélope Cruz) es vor zehn Jahren aus dem Nichts aufgebaut haben. Der Tod ihres Sohnes erschüttert die Ehe der beiden zutiefst und treibt sie an den Rand der Trennung. In dieser schwierigen Lage entscheidet sich Enzo notgedrungen dazu, seinen Rennstall bei dem berüchtigten Rennereignis Mille Miglia antreten zu lassen – einem Rennen über 1.000 Meilen quer durch Italien, das in der Vergangenheit bereits 12 Todesopfer gefordert hat. Dieses Biopic erzählt die Geschichte des italienischen Auto-Moguls Enzo Ferrari in beeindruckender Weise.

Nicht nur in der Formel 1, sondern auch auf normalen Straßen sorgen die Edel-Flitzer stets für einen Hingucker. Wer einen solchen besitzt oder einfach nur Fan ist, muss den Film gesehen haben.


Scarygirl (2023)

Scarygirl
Auch in einem Animationsfilm hat Shailene Woodley bereits mitgespielt. Er trägt den Namen Scarygirl und erscheint im Laufe dieses Jahres. Die Erde ist am Ende und es droht die komplette Dunkelheit. Die Hoffnung liegt auf einem Mädchen namens Arkie. Es begibt sich auf eine spannende Reise zur sogenannten Stadt des Lichts. Dort muss sie ihre Ängste überwinden und ganz nebenbei ihren Vater retten. Gemeinsam haben sie die Aufgabe, die Zerstörung der Erde zu vermeiden.


Robots (2023)

Dieser Film, der 2023 erscheinen wird, ist gleichermaßen lustig als auch spannend. Es handelt sich um eine Komödie und ein Science-Fiction-Abenteuer in einem Film. In diesem verfolgen Charles (Jack Whitehall) und Elaine (Shailene Woodley) ihre Roboter-Doppelgänger, die sich skurrilerweise ineinander verliebt haben. Roboter sind unsere Zukunft und der Film stellt dies auf eine sehr lustige Art und Weise dar.


Panopticon

In dem von Emily Jerome geschriebenen Thriller spielt Woodley Chase eine ehrgeizige junge Wall-Street-Traderin, die eine heiße Investitionschance in PCC Correctional wahrnimmt, eine private Gefängnisgruppe, die riesige Gewinne einfährt. Schon bald deckt sie ein System auf, das von Gewalt und Betrug geprägt ist. Chase ist gezwungen, sich zwischen dem Profit aus einer Goldgrube und dem richtigen Handeln zu entscheiden. Sie tut sich mit einem örtlichen Gefängniswärter (Mackie) zusammen, um es mit einer Kultur aus korrupten Vorständen, weißen Rassisten, Gefängnisbanden und korrupten Justizvollzugsbeamten aufzunehmen und das System, das sie zu einem aufsteigenden Star gemacht hat, zu zerschlagen.

Aktuell ist der Film noch nicht veröffentlicht.


After Exile

An der Seite von Shia la Beauf und Robert de Niro spielte Shailene Woodley auch im Kriminalfilm mit dem Namen „After Exile“ mit. Dieser handelt von einen Raubüberfall, bei dem ein Unschuldiger getötet wird. Der Täter Mike Delaney wird von Shia la Beauf gespielt, der nach seiner Haft bei seinem Vater einzieht (Robert de Niro).

Mike Delaney versucht nach seiner Haft nun ein bodenständiges Leben zu führen und seinen Bruder davor zu bewahren, den Drogen und der Kriminalität zu verfallen.


No Baggage

„No Baggage“ ist eine romantische Komödie, in der Shailene Woodley als Hauptdarstellerin nach einem Partner sucht.

Shailene Woodley spielt in dem Film Clara Benson, die den Universitäts-Professor Jeff auf der Dating-Webseite „OkCupid“ kennenlernt. Doch anstatt ein gewöhnliches erstes Date zu haben, entscheiden sie sich für etwas Außergewöhnliches: Eine 21-tägige Reise durch acht verschiedene Länder, ohne jegliches Gepäck außer der Kleidung an ihren Körpern, Zahnbürsten und Reisepässen. Was als ungewöhnlicher Beginn ihrer Beziehung beginnt, entpuppt sich bald als Abenteuer ihres Lebens, das ihre Verbindung auf die Probe stellt.

„No Baggage“ basiert auf wahren Begebenheiten und wird bei Veröffentlichung bei den Betrachtern sicherlich für den ein oder anderen Lacher sorgen. Wer jetzt schon neugierig ist, kann vorab schon den Roman lesen:

Ihre Filmografie

Hier findest du alle Filme und Serien, in denen Shailene Woodley zu sehen ist, in der Übersicht.

Film- und Serienauftritte

  • 2001: The District – Einsatz in Washington – Staffel 2
  • 2002: Without a Trace – Spurlos verschwunden – Staffel 1 Episode 16 als Young Clare Metcalfals
  • 2002: The District – Einsatz in Washington – Staffel 3 Episode 3
  • 2003: Alle lieben Raymond – Staffel 8 Episode 15
  • 2004: A Place Called Home als California „Cali“ Ford
  • 2005: My Name Is Earl – Staffel Episode 23
  • 2005: Felicity: An American Girl Adventure als Felicity Merriman
  • 2006: Close to Home – Staffel 2 Episode 13 als Gaby Tursi
  • 2006: CSI: New York – Staffel 3 Episode 19 als Evie Pierpont
  • 2007: Sky Fight – Einsame Mission als Maya Bender
  • 2007: Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen – Staffel 5 Episode 3 als Sarah Gunden
  • 2008: The Secret Life of the American Teenager – Staffel 1 als Amy Juergens
  • 2009: The Secret Life of the American Teenager – Staffel 2 als Amy Juergens
  • 2019: The Secret Life of the American Teenager – Staffel 3 als Amy Juergens
  • 2011: The Secret Life of the American Teenager – Staffel 4 als Amy Juergens
  • 2011: The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten  als Alexandra King
  • 2012: The Secret Life of the American Teenager – Staffel 5 als Amy Juergens
  • 2013: The Spectacular Now – Perfekt ist Jetzt als Aimee Finicky
  • 2014: Wie ein weißer Vogel im Schneesturm  als Kat Connors
  • 2014: Die Bestimmung - Divergent als Beatrice „Tris“ Prior
  • 2014: Das Schicksal ist ein mieser Verräter  als Hazel Grace Lancaster
  • 2015: Die Bestimmung - Insurgent als Beatrice  „Tris“ Prior
  • 2016: Snowden  als Lindsay Mills
  • 2016: Die Bestimmung - Allegiant  als Beatrice Prior
  • 2017: Die Bestimmung – Ascendant als Beatrice „Tris“ Prior
  • 2017: Big Little Lies – Staffel 1 als Jane Chapman
  • 2018: No, No, No, Yes als Daphne
  • 2018: Die Farbe des Horizonts  als Tami Oldham
  • 2018: Arkie als Arkie
  • 2019: Love Again - Jedes Ende ist ein neuer Anfang  als Daphne
  • 2019: Big Little Lies – Staffel 2 als Jane Chapman
  • 2020: Der Mauretanier  als Teri Duncan
  • 2021: The Fallout als Anna
  • 2021: Eine Handvoll Worte als Jennifer Stirling
  • 2023: Robots als Elaine
  • 2023: Enzo Ferrari als Lina Lardi
  • 2023: Dumb Money
  • 2023: Catch The Killer als Eleanor Falco als Gia
  • 2023: Three Women – Staffel 1

 

 

Fotos: Universum Film (Snowden), Twentieth Century Fox of Germany GmbH (The Descendants), STX Entertainment (Ferrari), United Talent Agency (Scarygirl), Hallmark Entertainment (Replacing Dad)

Amazon: Affiliate-Link - mehr Infos / Letzte Aktualisierung am 24.05.2024 / Bilder der Amazon Product Advertising API

AJOURE´ Redaktion
AJOURE´ Redaktion
Wir legen wir größten Wert auf die Qualität und Verlässlichkeit unserer Inhalte. Um sicherzustellen, dass unsere Artikel stets korrekt und vertrauenswürdig sind, stützen wir uns ausschließlich auf renommierte Quellen und wissenschaftliche Studien. Unsere redaktionellen Richtlinien gewährleisten dabei stets fundierte Inhalte. Informiere dich über unsere hohen journalistischen Standards und unsere sorgfältige Faktenprüfung.

BELIEBTE BEITRÄGE

AKTUELLE BEITRÄGE