Eiffelturm Sexstellung

Die Eiffelturm Sexstellung klingt vielleicht zunächst ein wenig befremdlich und lässt dich grübeln. Allerdings handelt es sich bei dieser besonderen Stellung keineswegs um eine normale, bekannte Sexstellung, sondern um ein etwas anderes Liebesspiel. Denn bei diesem Akt sind drei Personen aktiv: Zwei Männer und eine Frau. Dieses Trio ist perfekt in der Lage, die Eiffelturm Sexstellung zu praktizieren.

Die spannende Geschichte der Eiffelturm Sexstellung

Wie der Name bereits vermuten lässt, liegt der Ursprung der Eiffelturm Sexstellung in Frankreich, genauer gesagt in Paris. Kurz vor dem Ende des zweiten Weltkriegs, im Jahre 1944, sind zwei Amerikaner mit einer Französin zusammengekommen. Von der Freude über das Kriegsende überwältigt gaben sich die beiden Soldaten deshalb ein High-Five. Unterdessen hatte einer der beiden Soldaten das Vergnügen, die Französin in der Doggystyle-Stellung von hinten zu lieben, während der andere Soldat den Oralverkehr genoss.

Wer über eine ausreichende Fantasie verfügt, kann sich das Trio als Metapher für den Eiffelturm vorstellen. Das war der Beginn der Eiffelturm Sexstellung. Wobei diese nicht sofort Anerkennung und Popularität genoss. Erst im Zuge der sexuellen Revolution sowie dank der Hippie-Bewegungen in den USA erfreute sich diese Sexposition einer steigenden Beliebtheit.


So kann man sich das Ganze vorstellen:


Wie lässt sich die Eiffelturm Sexstellung in der Praxis umsetzen?

Damit alle drei auf ihre Kosten kommen, ist ein weicher Untergrund sowie ein wenig Gleitgel notwendig. Selbstverständlich funktioniert diese Sexposition lediglich mit drei Teilnehmern. Die nachfolgenden Tipps erhöhen die Freude und sorgen für einen unverwechselbaren Spaß zu dritt:

  • Die Frau kniet oder steht nach vorne gebeugt und verwöhnt einen der beiden Männer mit dem Mund, wobei dieser aufrecht steht. So kann er sich ebenso am Anblick erfreuen.
  • Der andere Liebhaber penetriert die Frau gleichzeitig im Stehen oder Knien von hinten. Dies erfolgt entweder vaginal oder anal. Gerade für den Analverkehr eignet sich das Gleitgel wunderbar.
  • Während sich die Frau dem Geschlechtsakt sowie dem Oralverkehr hingibt, klatschen sich die Männer gegenseitig mit dem High-Five ab. Auf diese Weise bilden sie einen kleinen Eiffelturm.

Das Abklatschen bringt für die Sexposition natürlich keinen Mehrwert. Stattdessen wirkt es für manche Akteure sogar befremdlich. Das, was zählt, ist der Spaß zu dritt sowie ein möglicher, gemeinsamer Höhepunkt.

Diejenigen, die nicht nur von einem Dreier träumen, sondern diesen auch so umsetzen möchten, dass alle Beteiligten auf ihre Kosten kommen, treffen mit dieser Sexposition eine gute Wahl. Zudem lässt sich diese in der Praxis supereinfach umsetzen. Der Schwierigkeitsgrad ist niedrig. Akrobatische Stellungen, welche mit Schmerzen verbunden sein können, gehören nicht zu dieser Sexstellung.

Weniger bekannte Variationen der Eiffelturm Sexstellung

Es existiert keine Vorschrift, die besagt, dass die Eiffelturm Sexstellung genau in der oben beschriebenen Position zu erfolgen hat. Stattdessen existieren mehrere Varianten dieser legendären Sexposition.

Der umgedrehte Eiffelturm

Diese Sexstellung ähnelt dem Eiffelturm impliziert jedoch, dass die Frau auf allen Vieren liegt. Sie liegt dabei auf dem Rücken und einer der Männer penetriert sie von vorne. Der andere Liebhaber kniet neben ihrem Mund, damit der Oralverkehr möglich ist.

Der Eiffelturm mit dem Blick nach unten

Auch wenn diese Variante eine starke Ähnlichkeit mit der Eiffelturm Sexposition aufweist, ist sie dennoch anderes. Denn die äußeren Partner knien und stehen nicht. Sie liegen sich Gegenüber, während die Frau sich jeweils auf die gewünschte Seite dreht.

Die unbekannte Double-Stack-Eiffelturm-Variante

Diese Variante erfordert eine vierte Partnerin für das Liebesspiel. Diese kann sich dem ursprünglichen Basispartner gegenüberstellen. Dabei erfolgt die Durchführung der 69er-Position. Die äußeren Partner haben nun vier Optionen für das Eindringen zur Auswahl.

Die klassischen Mythen über die Eiffelturm Sexposition

Es existiert keine Vorschrift, die besagt, dass die Konstellation männlich-weiblich-männlich sein muss. Die Partnerkombination lässt sich beliebig wählen. Zudem kann in der Sexposition sowohl Vaginal- als auch Analsex durchgeführt werden. Des Weiteren müssen dafür nicht zwingend nur drei Personen beteiligt sein. Es können durchaus auch vier oder mehr Personen am Akt teilnehmen.

 

Foto: Volodymyr / stock.adobe.com