Den Freund sexuell überraschen: 20 Heiße Ideen, um ihn im Bett zu verführen

Wenn man als Paar schon eine Weile zusammen ist und die erste heiße Phase vorbei ist, dann stellt sich im Bett schnell Routine ein. Das kann natürlich auch sehr schön sein, da man einander kennt und weiß, wie man sich gegenseitig befriedigen kann. Vertrautheit und Verlässlichkeit ist schön. Aber manchmal fehlt das Knistern, die Aufregung und das Spontane doch, oder? Mit diesen 20 Tipps holst du dir und ihm die Überraschung zurück ins Schlafzimmer und verführst ihn immer wieder aufs Neue.

1. Langsames Vorspiel

Ihr wisst, was dem anderen gefällt und probiert nicht mehr viel herum? Dann geht es wahrscheinlich ziemlich routiniert und schnell zur Sache. Versuche, gleich zu Beginn „Stopp“ zu sagen und werde beim Vorspiel ganz langsam und gemächlich. In aller Ruhe und mit viel Hingabe erforschst du dann seinen Körper, als hättest du ihn noch nie erlebt. Lass dir viel Zeit, bevor es richtig losgeht. Das erhöht die Spannung und Vorfreude für euch beide. Und wenn er nicht gleich versteht, worauf du hinauswillst, dann sag ihm einfach, dass du dir heute mal ganz viel Zeit für ihn nehmen willst.

2. Grenzen testen

Wahrscheinlich weißt du, was ihm am besten im Bett gefällt. Aber hast du mal versucht, über diese Grenzen hinauszugehen? Vielleicht entdeckst du Vorlieben, von denen er bisher noch nicht einmal selbst wusste. Als Inspiration: Du könntest mal testen, wie er zu analen Freuden steht. Oder du spielst mal die Domina. Oder du packst eine Kerze aus und probierst, was er zu heißem Wachs sagt. Das Gegenstück dazu wären Eiswürfel. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Aber geh es langsam an und höre auf ihn, wenn er bei etwas Widerspruch einlegt.

3. Rollenspiele

Wie wäre es, wenn ihn zu Hause mal an deiner Stelle ein ungezogenes Schulmädchen erwartet? Oder eine sexy Putzfrau geht gerade ganz unbedarft ihrer Arbeit nach. Vielleicht freut er sich aber auch über eine knapp bekleidete Business-Frau? Oder lieber die heiße Version eines Charakters aus seinem Lieblingsfilm? Du weißt sicher am besten, in welche Rolle du schlüpfen kannst, um ihm eine unvergessliche Überraschung zu bereiten. Wahrscheinlich werden Rollenspiele dann bald sogar zu einem festen Bestandteil eures Sexlebens.

4. Sex am Morgen

Jedes Paar hat bestimmte Zeiten, zu denen es meistens zum Sex kommt. Deshalb kannst du ihn besonders überraschen, wenn du plötzlich zu einer völlig anderen Zeit loslegst. Am Wochenende habt ihr genug Zeit, um den Morgen auszukosten und noch im Halbschlaf Sex zu haben ist ein wahrer Genuss. Am Morgen vor dem Aufstehen ist die Überraschung angenehm, denn man ist sowieso noch so schön in gemütlicher und kuscheliger Laune. Und so beginnt der Tag auch gleich richtig toll und kann eigentlich nur genauso weiter gehen.

Jetzt lesen:  Spitze Ballerinas - einfach spitzenklasse

5. Mit Essen spielen

Bestimmt hast du auch gelernt, dass man mit Essen nicht spielt? Diese Regel kannst du jetzt wieder vergessen, denn eigentlich macht es sogar großen Spaß, mit Lebensmitteln zu spielen. Lass dich von dem Inhalt eures Kühlschrankes inspirieren und sammle dir alles zusammen, was vielversprechend aussieht. Vor allem flüssige und cremige Speisen sind gut geeignet, da sie sich so schön auf dem Körper verteilen und ablecken lassen. Noch mehr Inspiration gesucht? Dann schau dir den Film 9 1/2 Wochen an.

6. Neue Orte

Du kannst dich schon einmal auf seinen überraschten Gesichtsausdruck freuen, wenn du ihn beim nächsten Spaziergang ins Gebüsch ziehst. Oder ihr geht mal zusammen auf eine (saubere!) öffentliche Toilette, wenn niemand anderes in der Nähe ist. Oder wie wäre es mit der Umkleidekabine im Schwimmbad? Wenn du mit offenen Augen durch den Alltag gehst, findest du auf einmal ganz viele Orte, an denen du ihn mit einem spontanen Quickie erfreuen könntest. Sogar die eigene Küche sorgt schon für Abwechslung.

7. Verbundene Augen

Wenn du ihm einen seiner Sinne verwehrst, nimmt er die anderen verstärkt wahr. Verbindest du ihm also beim Sex die Augen, wird er viel mehr fühlen, schmecken und hören. Du brauchst dafür auch keine besondere Augenbinde, ein weicher und dünner Schal tut es auch. Lass ihn sich hinlegen, verbinde ihm die Augen und kümmere dich nach allen Regeln der Kunst um ihn. Diese Überraschung wird er nicht so schnell vergessen und wahrscheinlich noch öfter um eine Wiederholung bitten (oder die Rollen umdrehen)!

8. Dirty Talk

Es fällt vielen Paaren schwer, sich diesem Thema anzunähern, weil sie sich dabei vielleicht komisch vorkommen. Aber keine Angst, ihr sollt keinen Porno-Dialog erfinden. Dirty Talk ist es schon dann, wenn du ihm zum Beispiel nur ins Ohr flüsterst, was du jetzt gerne mit ihm machen würdest. Besonders viel Spaß macht das, wenn ihr gerade unterwegs seid (etwa im Restaurant mit Freunden). So heizt du die Stimmung den Abend über immer mehr ein, bis er es kaum erwarten kann, dich endlich nach Hause zu bringen.

9. Keine Unterwäsche

Eine ganz ähnliche Wirkung wie beim Dirty Talk erreichst du durch eine ganz simple Aktion: Einfach mal die Unterwäsche „vergessen“ und ihm das zum „ungünstigsten“ Moment ganz beiläufig mitteilen. (Natürlich tust du dir selbst einen Gefallen damit, diese Aktion auf den Sommer zu verlegen.) Seine Fantasie wird verrückt spielen und er wird wahrscheinlich ständig versuchen, einen Blick oder eine Berührung zu erhaschen. Und warte mal ab, was passiert, sobald ihr die Haustüre hinter euch schließt…

10. Ein neues Spielzeug

Sexspielzeug gehört bei vielen Paaren schon so selbstverständlich ins Schlafzimmer, wie die Kopfkissen. Solltet ihr auch bereits damit spielen, ist es vielleicht Zeit für ein neues Spielzeug? Und wenn es Neuland ist, dann wird es höchste Zeit, damit zu beginnen. Es gibt wirklich für jeden Geschmack das passende Spielzeug, es sind auch richtige Kunstwerke und sehr ästhetische Teile zu haben. Alles, was euch beide reizt und interessiert, darf ausprobiert werden. Überrasche ihn doch mal mit einem Teil, das für dich besonders interessant aussieht…

Jetzt lesen:  Mein Date gerettet, dank: Käfer Frozen Cocktails

11. Fesselspiele

Auch wenn Männer beim Sex gerne die Initiative ergreifen und der aktive Part sind, wissen sie die „Opferrolle“ auch zu schätzen. Sorge mal spontan dafür, dass er sich dir völlig hingeben muss und fessle ihm die Hände. Am besten ist es, wenn er nicht damit rechnet und von dir als „aktivem Part“ überrascht wird. Zieh die Fesseln aber nicht zu straff, so dass er sich im Notfall befreien könnte. Und dann sag ihm, dass er sich nicht wehren, sondern dir ergeben soll… Du wirst staunen, wie kreativ du selbst dabei werden kannst! Und wenn du magst, bittest du ihn nach einer Weile um Rollentausch.

12. Der G-Punkt des Mannes

Hast du schon seine Prostata gefunden? Nein? dann wird es aber höchste Zeit, dass du ihn mit ausgefallenem Wissen über den männlichen Körper überraschst! Die Prostata ist vergleichbar mit dem weiblichen G-Punkt und sorgt bei Stimulation für einen besonders grandiosen Orgasmus. Du findest sie, wenn du einen Finger ein Stück in den After einführst und zum Bauch hin krümmst. Wenn du anale Experimente nicht machen möchtest, kannst du sie auch von außen erreichen, wenn du sanft seinen Damm (den Bereich zwischen Hoden und After) massierst.

13. Im Spiegel

Pornos sind so beliebt, weil wir Menschen sehr visuelle Wesen sind. Wir werden extrem angeregt, wenn wir sexuelle Aktivitäten beobachten. Noch viel heißer als den Sex anderer Menschen zu beobachten, ist aber das Zuschauen beim eigenen Sex. Hole dir einen großen Spiegel ans Bett und hänge oder stelle ihn darüber oder daneben auf. Noch besser: Mehrere Spiegel für Eindrücke aus allen Winkeln. Du kannst auch Spiegelfolie kaufen und an die Decke über dem Bett hängen. Er wird sich vorkommen wie der Star in seinem eigenen Porno, wenn er euch beim nächsten Mal beobachten kann.

14. Das Hotelzimmer

Suche ein hübsches Hotel in eurer Stadt aus, miete heimlich ein Zimmer und lass ihm den Schlüssel mit einer Notiz zukommen. Erwarte ihn dann im Zimmer in eindeutiger Wäsche und Pose. Du kannst auch so tun, als wärest du sein Callgirl oder seine Affäre, so verbindest du gleich noch ein sexy Rollenspiel mit der Aktion. Diese Überraschung kann auch zu einer heißen Tradition werden, die ihr euch zu besonderen Anlässen hin und wieder gönnt, um euer Sexleben aus den eigenen Wänden herauszuholen.

15. Ein Striptease

Viele Frauen werden jetzt wahrscheinlich sofort denken „Nein! Das traue ich mich niemals! Dabei komme ich mir lächerlich vor!“ Aber keine Panik, es muss hier nicht um einen bühnenreifen Strip mit Kostüm und Stange gehen. Du musst dafür keine Choreographie einstudieren. Einfach für sanfte Beleuchtung sorgen, schöne Musik anstellen und dich ganz langsam vor seinen Augen ausziehen. Denn mal ehrlich: Das Entkleiden passiert in einer Beziehung meistens nebenher oder als Mittel zum Zweck. Mach wieder ein Erlebnis daraus!

16. Ein neues Outfit

Nein, damit ist kein neues Kleid oder neue Schuhe gemeint. Schließlich soll es eine Überraschung für ihn sein und darum geht es natürlich um heiße Wäsche. Auch wenn du im Alltag vielleicht eher ein Fan praktischer Wäsche bist, kaufe dir für ihn mal etwas, dass du nur zum Ausziehen anziehst. Das Geheimnis ist: Weniger ist mehr. Es darf ruhig nur aus transparentem Netz oder hauchzarter Spitze bestehen. Aber auch Satin, Seide oder Samt sind perfekte Materialien für das Besondere. Suche dir Wäsche, in der du dich absolut sexy und begehrenswert findest. Dann wirst du das auch ausstrahlen und ihn geradezu umwerfen, wenn du ihn darin erwartest.

Jetzt lesen:  Mit diesen Tipps bekommst du deine Finanzen in den Griff

17. Überraschung im Auto

Fahre mit ihm im Sommer nachts auf einen abgelegenen Parkplatz und wechsle kommentarlos nach hinten auf den Rücksitz. Wenn er dann immer noch nicht versteht, kannst du das Höschen unter dem Kleid ausziehen und ihm nach vorne reichen.
Eine genauso aufregende Version: Fahrt ins Autokino in die hinterste Reihe und wenn er ganz konzentriert auf den Film achtet, beugst du dich in seinen Schoß und überraschst ihn mit einem Blowjob. Wetten, dass er diesen Film nie wieder vergisst? Den Titel allerdings, denn von der Handlung wird er nicht viel mitbekommen…

18. Auf neuen Laken

Welche Bettwäsche benutzt ihr denn so im Alltag? Vermutlich pflegeleichte Baumwolle. Wie wäre es denn mal mit einem ganz simplen Twist im Bett? Kaufe heimlich Bettwäsche aus glänzendem Satin oder aus seidig weicher Mikrofaser. Genauso wie sexy Unterwäsche, wird auch spezielle Bettwäsche eine besondere Wirkung haben und euch in Stimmung bringen. Und sie fühlt sich unglaublich gut auf der Haut an. Achte auf eine eindeutige Farbe wie schwarz oder rot, damit er den Wink mit dem Zaunpfahl versteht und sich nicht einfach nur ganz unschuldig schlafen legt!

19. Erwarte ihn nackt

Egal wie viel Aufwand du betreibst mit besonderer Wäsche, neuen Ideen oder Rollenspielen – am wirkungsvollsten ist immer noch ganz einfach dein nackter Körper. Auch wenn er den bereits gut kennt, kannst du ihn überraschend einsetzen. Tu am Abend einfach so, als wärest du sehr müde und geh vor ihm ins Bett. Lege dich nackt unter die Decke und warte auf ihn. Wenn er dann zu dir ins Bett kommt, schmiegst du dich nackt an ihn und freust dich über seinen überraschten Gesichtsausdruck. Mehr musst du wahrscheinlich überhaupt nicht tun, denn ihm wird sofort einiges einfallen, was er so mit dir anfangen kann.

20. Eine Herausforderung

Warum solltest du es ihm immer einfach machen und ihm alle Steine aus dem Weg räumen? Lass dich mal wieder erobern und mach es ihm schwer, an das zu gelangen, was er will. Du kannst zum Beispiel ankündigen, dass du gerade richtig Lust auf Sex hast… aber nur, wenn er dich erwischt und auspacken kann. Dann läufst du weg und machst es ihm richtig schwer, dich aus deinen Kleidern zu schälen. Das ist ein riesen Spaß!
Oder du trägst eine Korsage, die aufwendig geschnürt ist und er muss geduldig und in aller Ruhe die Bänder lösen, um zu deinem nackten Körper vorzudringen. So weckst du gleichzeitig das Kind und den Helden in ihm, der um seine Belohnung kämpft.

 

Foto: nd3000 / stock.adobe.com