Warum Männer und Frauen völlig unterschiedlich abnehmen

Wer kennt es nicht: Du hast über Jahre hinweg hart an deinem Traumkörper mit regelmäßigem Training und bewusster Ernährung gearbeitet. Doch häufig wird dies etwas vernachlässigt, wenn eine neue, glückliche Beziehung gestartet wird. Denn nun verbringt man sehr viel Zeit mit dem Partner, wodurch weniger Zeit für Sport und Bewegung bleibt. Außerdem ist plötzlich der Spaß am gemeinsamen Essen, Kochen und Backen gegeben. Kein Wunder also, dass das Gewicht konstant nach oben geht.

Was liegt näher, als in einer solchen Situation eine gemeinsame Diät mit dem Partner anzustreben? Doch nur selten sind solche Paar-Diäten von Erfolg gekrönt. Denn Männer und Frauen weisen massive Unterschiede in ihrem Stoffwechsel – und damit auch beim Zu- und Abnehmen – auf. Damit nicht genug, sorgen auch zahlreiche Unterschiede in der Wahrnehmung, aber auch der Psyche für Probleme. Denn dicke Männer sind gesellschaftlich anerkannt, gelten als gewichtige Persönlichkeiten und als Pfundskerle. Dicke Frauen hingegen werden meist nicht ernst genommen und benachteiligt.

Die Unterschiede zwischen Mann und Frau

Das Gute ist jedoch: Wenn du diese Unterschiede kennst, kannst du sie für dich nutzen und so gezielt besser an deinem Traumkörper arbeiten. Dabei müsst ihr eure gemeinsamen Ziele nicht streichen, sondern nur an die jeweilige Person anpassen.

Die durchschnittliche Frau besitzt deutlich weniger Muskelmasse als der durchschnittliche Mann. Damit ist auch der tägliche Kalorienverbrauch (ohne zusätzliche Bewegung) deutlich geringer. Frauen können zwischen 1800 und 1900 Kalorien täglich zu sich nehmen und diese im normalen Alltag auch verbrennen. Bei Männern liegt dieser Wert bei 2100 bis 2200 Kalorien. Dies hat zur Folge, dass bei einer gemeinsamen Diät keinesfalls gleich große Portionen angesagt sind. Denn bei einer Mahlzeit, welche perfekt zum Abnehmen einer Frau geeignet ist, wird der Mann meist hungrig bleiben.

Neben der Anpassung der einzelnen Portionen solltest du auch berücksichtigen, in welchen Situationen du am ehesten dazu neigst, unnötige Kalorien zu dir zu nehmen. Während Männer meist bei den Hauptmahlzeiten kräftig zuschlagen, essen Frauen häufig auch zwischendurch kleine Portionen. Vor allem in Stresssituationen wird häufig aus Frust auf Süßigkeiten zurückgegriffen.

Doch auch beim Training sollten Mann und Frau unterschiedliche Wege gehen. Denn während sich bei einem Mann das überschüssige Körperfett vor allem am Bauch absetzt, sind bei einer Frau vor allem die Hüfte und die Beine betroffen. Wichtig ist auch, welchen Effekt das Training für die Psyche erzielt. Während Frauen vor allem Angst davor haben, von anderen als hässlich oder zu dick empfunden zu werden, wollen Männer insbesondere sich selbst und der Partnerin gefallen.

So kannst du die biologischen Unterschiede zu deinem Vorteil nutzen

Der einfachste Weg beim Abnehmen ist stets, die Kalorienzufuhr zu reduzieren und den Verbrauch zu erhöhen. Das sogenannte Kaloriendefizit ist ausschlaggebend für den Erfolg jeglicher Diät. Männer können hier meist einfach nur ihre Hauptmahlzeiten etwas gesünder gestalten und die Portionen reduzieren, um erfolgreich abzunehmen. Frauen sollten auch vor allem auf die kleinen Sünden zwischendurch achten. Hier ein Stückchen Schokolade, dort ein kleines Stück Kuchen – diese Kalorien sind unauffällig, häufen sich jedoch massiv an.

Beim Training können Männer und Frauen viele Dinge ähnlich und gemeinsam machen. Denn als einer der wichtigsten Punkte gilt die Kombination aus Kraft- und Ausdauer-Training. Beim Cardiotraining werden Kalorien direkt im großen Stil verbrannt. Egal ob ein Laufausflug an der frischen Luft oder die Nutzung von Laufbändern und Fahrrädern im Fitnessstudio. Hier kannst du gemeinsam mit deinem Partner schwitzen und Pfunde verlieren. Doch im Anschluss daran solltet ihr gezielt mit Kraftübungen eure Muskeln stärken und damit euren Grundumsatz erhöhen.

Hierzu sind HIIT-Workouts besonders zu empfehlen, die den ganzen Körper beanspruchen. In einem Fitnessstudio könnt ihr hierzu auch hervorragend die unterschiedlichen Geräte nutzen. Lass dich am besten von den Mitarbeitern beraten und dir einen eigenen Trainingsplan zusammenstellen.

Auch bei Männern gilt es, den Muskelaufbau zu fördern. Denn dadurch wird einerseits die Fettverbrennung angeregt und andererseits die Psyche des Mannes zufriedengestellt. Diesen Effekt erzielen Frauen übrigens am besten durch Bestätigung durch außen. Fordere also ruhig bei deinem Partner ein, dass er dich für deine guten Leistungen beim Training lobt und anerkennt, dass deine Figur besser aussieht als je zuvor.

Diese Bestätigung ist übrigens einer der wichtigsten Faktoren, damit Diäten und Trainingspläne auch längerfristig beibehalten werden. Es hat sich gezeigt, dass Frauen auch stark durch Präsenz in sozialen Netzwerken profitieren können. Denn hier triffst du auf gleichgesinnte Frauen, welche dich und deine Probleme perfekt verstehen und dir die nötige Unterstützung geben können.

So können Männer und Frauen also gemeinsam abnehmen – trotz aller Unterschiede

Gemeinsam macht alles einfach viel mehr Spaß. Auch Diäten und die regelmäßige körperliche Ertüchtigung. Wenn ihr dabei auf eure unterschiedlichen Voraussetzungen Rücksicht nehmt, sollte es ohne größere Probleme möglich sein, gemeinsam erfolgreich zu sein.

  • Reduziert eure Kalorienzufuhr: Achtet dabei auch auf versteckte Kalorien, kleine Snacks zwischendurch und das Essen aus Frust. Bedenkt allerdings auch, dass Männer einen höheren Kalorienbedarf haben und daher (geringfügig) größere Portionen essen dürfen.
  • Erhöht euren Kalorienverbrauch: Dabei bietet sich vor allem das gemeinsame Ausdauertraining beim Laufen oder Fahrradfahren hervorragend an. Doch auch längere gemeinsame Spaziergänge können bereits zahlreiche Kalorien verbrennen.
  • Powert gemeinsam: Hier muss nun jeder für sich entscheiden, welche Übungen die passenden sind. Es bietet sich natürlich trotzdem an, gemeinsam in einem Fitnessstudio zu trainieren, um so trotzdem die Zeit miteinander verbringen zu können.
  • Stärkt euer Selbstbewusstsein: Hier solltet ihr am besten eure persönlichen Schwächen berücksichtigen und von verschiedenen Seiten Bestärkung holen.
  • Seid stets füreinander da: Das absolut Wichtigste beim gemeinsamen Abnehmen in einer Beziehung ist, dass ihr euch gegenseitig unterstützt. Ihr seid ein Team – und wenn ihr zusammenhaltet, kann nichts auf der Welt euch schlagen!

 

Foto: georgerudy / stock.adobe.com