Was tun gegen Knoblauchgeruch im Mund und an den Händen?

Kennst du vielleicht diese Situation? Du lässt dir einen leckeren Döner schmecken und plötzlich fällt dir siedend heiß ein, dass du morgen einen Zahnarzttermin hast? Nach anfänglichem Schrecken gilt es nun zu überlegen, wie man schnellstmöglich den lästigen Knoblauchgeruch wieder loswird.

Für den Knoblauchgeruch ist der Inhaltsstoff Allicin verantwortlich, welcher sich ergibt, wenn die Knolle zerkleinert wird. Dieser Duft setzt sich beim Schneiden zudem an den Händen ab und alleine mit Händewaschen ist es nicht getan. Im folgenden Artikel findest du verschiedene Tipps, wie du diesen unangenehmen Geruch schnell wieder loswirst.

Wie entsteht der typische Geruch von Knoblauch?

Knoblauch zählt zu den Lauchgewächsen und wird sogar als Heilpflanze eingesetzt. Allicin, ein Inhaltsstoff, welcher Schwefel enthält, wird vom Körper aufgenommen und verteilt sich vom Magen-Darm-Trakt aus dann im ganzen Körper. Die Substanzen werden anschließend wieder über die Haut und die Lunge abgegeben.

So kannst du dem Geruch von Knoblauch im Mund entgegenwirken

Hier einige Hausmittel, die dir dabei helfen, den lästigen Knoblauchgeruch im Mund zu beseitigen:

1. Milch

Allicin kann im Rachenraum mit einem ganz klassischen Trick minimiert werden. Diese Methode ist jedoch nicht für einen längeren Zeitraum geeignet. Doch vorübergehend kann es sehr hilfreich sein, wenn du während einer Mahlzeit ein Glas Milch trinkst. So riechst du für eine kurze Zeitspanne etwas weniger nach Knoblauch.

2. Kräuter

Mit ätherischen Ölen, die beispielsweise in frischem Salbei, Petersilie und Minze enthalten sind, kannst du dem Knoblauchgeruch gezielt entgegenwirken, indem du sie kaust.

3. Äpfel

Frische und zerkleinerte Äpfel erfrischen den Atem und neutralisieren Gerüche. Dies liegt an dem Enzym, wodurch Äpfel in der Regel eine bräunliche Farbe bekommen.

4. Zitronen

Unangenehmer Knoblauchgeruch aus dem Mund wird gemindert, indem du eine Zitrone auspresst und den Saft trinkst. Das liegt an der Säure, die in Zitronen enthalten ist.

5. Grüner Tee

Grüner Tee enthält Polyphenole (Antioxidantien), die dem Geruch von Knoblauch erfolgreich entgegenwirken.

6. Die Kaffeebohne

Indem du ein paar Minuten auf einer Kaffeebohne kaust, wird der Knoblauchgeruch ebenfalls neutralisiert. Diese Methode ist zwar nicht besonders angenehm, dafür aber überaus effektiv.

7. Reinigung des Mundes

Wenn du gegessen hast, solltest du deine Zähne und Zunge gründlich reinigen. Ratsam wäre hier Zahnseide, da du mit ihr am besten in die Zahnzwischenräume gelangst. Danach solltest du mit einem geeigneten Mundwasser noch einmal kräftig gurgeln. Der Knoblauchgeruch verschwindet zwar nicht ganz, erfrischt deinen Atem aber ungemein.

Wie kannst du dem Knoblauchgeruch vorgebeugen?

Wer den Knoblauchgeruch aus dem Mund nicht mag, sollte die Knolle auf keinen Fall mitessen. Daher ist es besser, wenn du den Knoblauch zwar mitkochst oder brätst, aber vor dem Verspeisen entfernst. Dressings oder Soßen bekommen dennoch ein delikates Aroma, da der Knoblauch ausreichend Geschmack abgibt. Der Geruch aus dem Mund ist aber nicht so intensiv.

 

 

Wie entfernst du den Knoblauchgeruch an den Händen am besten?

Nicht jeder besitzt eine Knoblauchpresse und zerkleinert die Zehen mit dem Messer. Trägst du währenddessen keine Handschuhe, wirst du schnell merken, dass deine Hände noch Stunden danach nach Knoblauch riechen. Was du dagegen unternehmen kannst, siehst du hier:

1. Essig

Um den lästigen Knoblauchgeruch an den Händen loszuwerden, wasche deine Hände einfach mit warmem Wasser und Essig. Du wirst feststellen, dass diese Methode sehr effektiv ist und der Geruch schnell verfliegt.

2. Natron

Reibst du deine Hände mit Natron ein und wäschst sie danach unter warmem Wasser ab, wird der Geruch von Knoblauch bestmöglich neutralisiert.

3. Edelstahl

Nicht jeder kennt diesen kleinen, aber feinen Trick: Auch Edelstahl kann Gerüche neutralisieren. Reibst du deine Hände an einem Wasserhahn oder einer Spüle aus Edelstahl und lässt in dieser Zeit warmes Wasser über die Hände laufen, verschwindet der Knoblauchgeruch meist. Dies funktioniert auch mit einem Löffel aus diesem Material.

4. Zitronensaft und Salz

Reibe deine Hände mit ein wenig Zitronensaft und Salz ein und lass diese Mischung ein wenig einwirken. Anschließend die Hände unter warmes Wasser halten und schon sind sie vom Knoblauchgeruch befreit.

5. Kaffeesatz

Feuchte deine Hände ein wenig an und reibe sie mit ein wenig Kaffeesatz ein. Danach die Hände gründlich auswaschen und Gerüche werden gemildert.

Knoblauch ist gesund

Knoblauch ist sehr gesund, so viel ist sicher. Er wehrt Viren ab und hilft bei Symptomen einer Erkältung. Knoblauch besitzt sehr wertvolle Inhaltsstoffe und hat positiven Einfluss auf dein Herz und die Gefäße. Ebenso kann die Knolle sehr effektiv bei Pilzerkrankungen sein, außerdem beschützt sie auch die Leber.

 

 

Foto: nungning20 / stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung am 6.07.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API