Home Beauty Make-up Beauty-Trend Face Taping: Was bringt der Klebestreifen im Gesicht?

Beauty-Trend Face Taping: Was bringt der Klebestreifen im Gesicht?

Eigentlich musst du dir ja noch keine Sorgen machen, denn du bist jung und Falten haben nur alte Menschen. Aber vielleicht hast du doch schon mal im Spiegel beim morgendlichen Schminkritual das ein oder andere Fältchen entdeckt. Da helfen Cremes, Beauty-Treatments und Botox – natürlich! Aber gibt es noch etwas anderes, was man tun kann, um erste Falten zu glätten und weiteren vorzubeugen. Na klar! Das zumindest sagt der neueste Beauty-trend auf TikTok. Klebestreifen im Gesicht sind der neueste Falten-Killer. Face Taping heißt dieser Trend, und wir schauen uns mal an, was genau dieses Face Taping eigentlich ist. Hilft es und ist Botox Geschichte? Oder verpufft dieser Trend, weil am Ende auch der Klebestreifen die natürliche Alterung der Haut nicht aufhalten kann?

Was ist Face Taping eigentlich?

Face Taping – frei übersetzt heißt so etwas wie „Gesicht bandagieren“. Genau das machst du auch, wenn du die Methode der TikToker bei dir selbst ausprobieren willst. Es ist ganz simpel. Ein paar Klebestreifen (Profis nehmen übrigens Kinesio-Tape, was in der Orthopädie eingesetzt wird) werden auf das Gesicht geklebt und sollen so die Haut straffen. Das geht natürlich nicht innerhalb einer halben Stunde, und du musst auch nicht das ganze Gesicht vollkleben. Die Streifen werden genau an den Partien platziert, an denen du feine Linien oder Fältchen entdeckt hast. Sie bleiben dort entweder über Nacht, oder werden auch tagsüber getragen und gekonnt vom Make-Up überdeckt.

Das strategische Tapen soll nun ebenjene faltenanfälligen Gesichtspartien straffen und Falten vorbeugen. Mit den speziellen durchsichtigen Tapes unter dem Make-Up erzielst du einen sofort straffenden Effekt über den ganzen Tag, oder ziehst dein Gesicht für einen besonderen Anlass glatt.

Neues Wundermittel mit alter Geschichte

Ehe wir dazu kommen, wie man tapt und ob das Ganze wirklich etwas bringt, wollen wir ein Stück rückwärts auf der Zeitlinie reisen. Wir steigen im Jahr 1889 aus. In diesem nämlich kam das erste Gesichtspflaster auf den Markt. Frownies hieß die Brand, die vor allem in Hollywood für großes Aufsehen sorgte. Frownies waren natürlich keine Wundpflaster, sondern eben genau das, was heute auf TikTok viral geht: gesichtsstraffende Klebestreifen. Schnell wurden die Frownies für Stars und Sternchen das ultimative Mittel, um Falten aus dem Gesicht zu zaubern. Straff und glatt wurde das Gesicht mithilfe der Pflaster, was zu sagenhaften Auftritten vor und hinter der Kamera sorgte.

Was Diven wie Marlene Dietrich damals von den Klebestreifen nicht erwarteten war, dass es die Faltenbildung aufhalten kann. Sie klebten es sich ja auch nicht über Nacht ins Gesicht, und das fortschrittliche orthopädische Kinesio-Band war ja auch noch nicht erfunden. Aber was wir damit zeigen wollten: Face-Taping ist kein so neuer Trend, wie du vielleicht angenommen hast.

Face Taping über Nacht – was soll das genau bringen?

Face Taping an sich ist also nicht besonders neu. Neu ist lediglich der Trend, die Tapes über Nacht zu tragen, um Falten vorzubeugen und verschwinden zu lassen. Die Beauty-Taperinnen feiern den Trend als Botox-Ersatz. Dabei vertrauen sie auf die Wirkung des Kinesio-Tapes aus der Orthopädie. Das kam in den 1970er Jahren auf, und sollte ursprünglich vor allem den damals weit verbreiteten Tennisarm kurieren. Ja, der war damals in etwa so verbreitet wie später die Maushand und jetzt der Handydaumen. Das besondere Klebeband entspannt die Muskeln unter der Haut und fördert den Abbau der Lymphflüssigkeit.

Hilft Face Taping wirklich gegen Falten?

Gut, Tausende tun es, es muss gut sein, oder etwa nicht? Was genau soll die Kleberei bringen? Das Tapen über Nacht soll sich diesen Effekt der Ruhigstellung der Muskeln durch die Kinesio-Tapes zunutze machen und für so wenig wie möglich Mimik sorgen. So werden Fältchen gemindert und neuen Falten vorgebeugt, sagt die Theorie der Beauty-Influencerinnen. Hunderte Videos auf TikTok belegen die Erfolge. Doch ist da wirklich etwas dran?

Wenn du jetzt denkst, das Wundermittel gegen Falten ist gefunden, müssen wir dich leider enttäuschen. Mit dem Face Taping, auch nicht über Wochen über Nacht, wirst du keine langfristigen Erfolge verzeichnen können. Es hilft, richtig angewendet, um die Haut für ein paar Stunden leicht zu glätten. Dafür sorgt die Lymphdrainagewirkung der korrekt aufgesetzten Tapes. Allerdings gibt es keinen Langzeit- oder gar einen vorbeugenden Effekt. Ganz im Gegenteil, wie Mediziner sagen, wirst du eventuell mit dem dauerhaften Tragen der Tapes über Nacht sogar das Gegenteil erreichen. Fixierst du die Muskeln im Gesicht dauerhaft über Nacht, oder auch am Tag, zwingst du deine Muskeln ruhig zu verharren, also genau das Gegenteil von dem, was ihre eigentliche Aufgabe ist. Deine Muskeln reagieren mit Trotz dagegen und werden mehr Kraft aufwenden, um ihre Funktion auszuüben. Du trainierst sie also, stärkst sie und definierst dadurch Linien und Falten im Gesicht stärker. Das ist es vielleicht, was du am Bauch erreichen willst, aber im Gesicht wirkst du dann älter.

Kann Face Taping die Haut schädigen?

Viele fragen sich, ob diese Klebestreifen im Gesicht die Haut strapazieren und schädigen kann. Und ja, das können die Tapes durchaus. Hautärzte warnen sogar davor, die Gesichtstapes zu verwenden. Die Tapes sind mit Acrylkleber versehen, der gerade zarte junge Gesichtshaut reizen und auch allergische Reaktionen herbeiführen kann. Außerdem sitzen die Klebestreifen so fest auf der Haut, dass beim Abreißen kleinste Verletzungen der Epidermis, also der obersten Hautschicht, entstehen können. Was du also im schlimmsten Fall erreichst, sind Rötungen und Risse, die beste Voraussetzungen für Entzündungen und Pusteln bieten. Jetzt musst du nicht nur Falten, sondern auch noch verletzte und unreine Haut kaschieren.

Wenn du das Face Taping dennoch einmal für dich ausprobieren möchtest, emfpehlen wir dir stattdessen spezielle Tapes bzw. Patches, die die Haut schonen und gleichzeitig mit pflegenden Stoffen versorgen.

Weniger ist mehr – Face Taping für besondere Anlässe

Gut oder nicht, das dauerhafte Tapen des Gesichts bringt also nachhaltig nichts und kann sogar das Gegenteil bewirken. Aber deswegen musst du nicht komplett darauf verzichten. Face Taping für besondere Anlässe ist durchaus eine einfache Möglichkeit, um das Gesicht straffer und definierter wirken zu lassen. Da wären wir wieder im Jahr 1889, in dem alles begann, und bei der Methode, auf die auch die heutigen Stars und Sternchen setzen. Denn die Methode, mit Stripes im Gesicht für einen phänomenalen Auftritt zu sorgen, ist als Fox-Eye-Look schwer angesagt. Dabei wird durchsichtiges Klebeband links und rechts der Augenpartie angebracht. Die beiden Tapes sind dabei oft mit einem Faden verbunden, der unter den Haaren versteckt für besseren Halt und noch stärkeren Lifting-Effekt sorgt. Falten verschwinden, die Augenpartie wird angehoben, die Augen schräg nach oben gestreckt. Der Fuchsaugen-Look ist perfekt.

Fox Eye Lift Tape

Gesicht kleben – Ja oder Nein?

Face Taping ist eine Möglichkeit, bestimmte Gesichtspartien zu straffen. Jedoch ist der Effekt nicht dauerhaft, sondern hält nur wenige Stunden an. Auch, wenn viele Beauty-Queens mit ihren angeblichen Erfolgen prahlen – es ist reine Illusion. Jedoch kann ein Fake-Face-Lifting mit Tapes für den besonderen Anlass eine gute Möglichkeit sein, strahlender und jünger zu wirken. Für den Fox-Eye-Trend musst du mit deinen wenigen Falten und Linien aber auch nicht unbedingt zu den Stripes greifen. Den kannst du auch schminken.

Fotos: primipil, Georgii / stock.adobe.com

Amazon: Affiliate-Link - mehr Infos / Letzte Aktualisierung am 15.06.2024 / Bilder der Amazon Product Advertising API

Die mobile Version verlassen