Make-up im Test: Darauf solltest du achten

Wer kennt es nicht? Die Haut sieht müde und schlapp aus, die ersten Falten sitzen tiefer als sie es sollten und der Schlafmangel zeichnet sich im Gesicht nur zu deutlich ab. Abgesehen von etwas Erholung und Spaß möchte man dringend mit dem perfekten Make-up die kleinen Makel zumindest kurzfristig aus dem eigenen Gesicht verbannen. Nichts leichter als das! Wer das passende Make-up-Equipment nicht zur Hand hat, besucht schnell seinen Drogeriemarkt des Vertrauens vor Ort oder im Netz – doch da geht die Suche los.

Keine Sorge, du bist nicht allein auf der Suche nach dem individuell passenden Make-up. Wir wollen dir auf deiner Suche behilflich sein und sie hoffentlich verkürzen, denn wir haben den Test gemacht. Verschiedene Frauen haben drei Tage lang diverse Make-up Produkte verwendet und bewertet. Hautverträglichkeit, Deckkraft, sowie die Gleichmäßigkeit des Make-ups wurden dabei unter die Lupe genommen. Mithilfe von Bildern wurden die Ergebnisse sowohl untereinander als auch im Vergleich zur Ausgangssituation bewertet und dokumentiert.

Make-up 2.0

Die Make-up-Revolution hat begonnen. Heutzutage möchten die wenigsten äußerlich zu erkennen geben, dass sie Make-up verwenden. Der Trend ist ganz klar: Eine natürliche Ausstrahlung ist das A und O. Ein bisschen nachzuhelfen ist dabei erlaubt.

Für den natürlichen Make-up-Look gibt es die unterschiedlichsten Produkte. Doch was macht ein gutes Make-up aus? Natürlich sollen kleinere Pigmentflecken, Rötungen oder Falten einfach mit dem jeweiligen Produkt abgedeckt und kaschiert werden. Hierbei sollte die Haut weder fetten, noch austrocknen.

Worauf du beim Einkauf ein Auge werfen solltest…

Wie überall gilt auch in der Kosmetikbranche: Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Lass dich nicht von tollen Werbeslogans oder besonders günstigen bzw. teuren Produkten in die Falle locken. Wir haben dir ein paar Tipps zusammengestellt, damit du die Tricks der Branche sofort durchschaust.

Achtung: Falle Mikroplastik. Häufig findest du zu diesem kontroversen Themengebiet keine genauen Angaben auf dem jeweiligen Produkt vermerkt. Dies hat unter anderem damit zu tun, dass die Frage, was der Begriff „Mikroplastik“ beinhaltet, noch nicht geklärt wurde. Mit dem Kauf von zertifizierter Naturkosmetik verringerst du das Risiko, ein Produkt zu erwerben, welches Mikroplastik beinhaltet, auf ein Minimum.

Inhaltsstoffe? Willkommen zu der nächsten Falle. Sind wirklich alle Stoffe im Make-up ungefährlich? Wir sind der Sache auf den Grund gegangen. Immerhin beinhalteten die getesteten Produkte keine Inhaltsstoffe, die als „kritisch“ eingestuft werden. Dafür jedoch problematische Duftstoffe oder inhaltliche Bestandteile, die mit hormonellen Beschwerden bzw. mit der Beeinträchtigung der Fortpflanzungsfähigkeit in Verbindung gebracht werden. So etwas möchten wir natürlich nicht im Gesicht.

Muss es denn die teure Naturkosmetik sein?

Unsere Antwort lautet „Nein“. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt in der Kosmetik nicht zwangsweise überein. Teures Make-up stellt keine Garantie einer ebenso hohen Qualität dar. Gleichermaßen ist günstiges Make-up nicht automatisch schlecht sowie Naturkosmetik nicht unvermeidlich in den höheren Preisklassen angesiedelt.

Mit dem Kauf von zertifizierter Naturkosmetik hast du größte Chance auf unerwünschte Stoffe, wie die oben aufgelisteten Duftstoffe oder Mikroplastikpartikel, zu verzichten. Natürlich bedeutet das nicht automatisch, dass herkömmliche Make-up-Produkte schädliche Stoffe oder Ähnliches enthalten. Wichtig bei der Auswahl deines Make-ups ist vor allem, dass du dich über das jeweilige Produkt sowie den Hersteller informierst. Achte dabei auf die Anwesenheit von Testsiegeln. Zum Beispiel Stiftung Warentest oder Öko-Test sind hier verlässliche Quellen und Ansprechpartner. Sieh dir die verschiedenen Bewertungen an, vergleiche sie mit anderen und wähle das für dich passende Produkt. Achte dabei auf unsere Tipps. So kommst du schnell und ohne unerwünschte Nebeneffekte – oder Inhaltsstoffe – an dein Ziel, mit einer äußerlich makellosen Haut zu überzeugen.

Die Make-up Testsieger von Stiftung Warentest:

1. Alverde Mineral Make-up von dm

Note: gut (1,8); Preis: 3,75 Euro; erhältlich in dm Drogeriemärkten

Alverde Mineral Make-up von dm

2. Korrigierendes Make-up Fluid von La Roche-Posay

Note: gut (1,8); Preis: 19,70 Euro; erhältlich auf Amazon

Korrigierendes Make-up Fluid von La Roche-Posay

3. Teint Haute Tenue + von Clarins

Note: gut (2,0); Preis: 40 Euro; erhältlich auf Amazon

Teint Haute Tenue + von Clarins

 

Fotos: dm, La Roche-Posay, Clarins / PR; deniskomarov / stock.adobe.com