Capes – Die schönste Alternative zum Mantel

Capes – Die schönste Alternative zum Mantel

Capes – Die schönste Alternative zum Mantel

Capes geben dem Herbst eine gemütliche Note und ihr Schnitt erinnert zumindest ein wenig an die wärmende Sofadecke. Tatsächlich sorgt das Cape für eine behagliche Wohlfühltemperatur. Das Schönste ist: Da es Problemzonen locker kaschiert, kann es wohl jeder tragen. Womit die angesagten Capes in dieser Saison noch punkten, erfährst du hier:
 

Farben heben Kuschelfaktor hervor

Wolle und Woll-Mixe sind die typischen Materialien für das wärmende Cape. Mit unifarbenen Modellen in Beige, Weiß oder Grau kommt der heimelige Charakter besonders gut zur Geltung. Doch auch Hahnentritt-Muster, Karos und Animal-Prints haben es in dieser Saison auf das großflächige Cape geschafft. Schwarz war und bleibt jedoch die Lieblingsfarbe aller Cape-Begeisterten. Bieder wirkst du im schwarzen Cape keinesfalls.
 

Neue Details wecken Interesse

Am Schnitt der Capes hat sich in dieser Saison kaum etwas geändert. Neu sind kleine Details, die das Auge des Betrachters auf sich ziehen. Blinkende Reißverschlüsse, häufig in Leder eingefasst, verleihen dem eigentlich eleganten Kleidungsstück eine lockere Note. Sie passen besonders gut, wenn du dich für ein lässiges Outfit entscheidest, beispielsweise für die Röhrenjeans und die Wildleder-Boots. Auf gestrickten Capes entdeckst du in diesem Herbst leuchtende Initialen. Auch sie wirken zum legeren Look stimmig. Suchst du hingegen ein edles Cape, dann sieh dir die Modelle mit Satin-Besatz am fledermausähnlichen Ärmelaufschlag und am aufsteigenden Revers an. In Schwarz kannst du es zu jeder Gelegenheit tragen. Auch in hellen Tönen bist du edel angezogen.
 

Auf die richtigen Styling-Partner achten

Das Cape zeichnet sich durch einen lockeren Schnitt aus, es umspielt die Figur bis zu den Hüften. Elegant wirkt es, wenn es mit einem schmalen Rock oder einer eng geschnittenen Hose kombiniert wird. Zur Marlene-Hose solltest du es auf keinen Fall tragen, sonst wirkt deine Statur kastenförmig. Je nach Outfit ergänzen Riemchensandaletten, Pumps oder Stiefel dein Cape. Zum legeren Stil sind sogar Turnschuhe erlaubt.
 

Capes Modetrend
 

1: Armani Jeans Cape – black – ca. 220 €
2: Closed Cape aus Wollmischung mit Fransen – ca. 299 €
3: Selected Femme SFCAIA – Cape – beige – ca. 80 €
4: Rich & Royal Cape – stone grey – ca. 150 €
5: Rag & Bone Woll-Cape Ines mit Print – ca. 325 €
6: Codello Cape – rot/schwarz – ca. 70 €
7: Pepe Jeans ROENY – Cape – camel – ca. 130 €
8: Gant Cape – cream kariert – ca. 200 €

 

Fotos: Mercedes Benz Fashion Week Berlin; Zalando; Mytheresa

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

So stylst du Kleider und Röcke im Winter

So stylst du Kleider und Röcke im Winter

Kleider und Röcke sind nur etwas für die warme Jahreszeit? Falsch gedacht! Auch im Winter kannst du damit ohne zu

MEHR
Editorial of the Month: Wild Life

Editorial of the Month: Wild Life

Fotograf: Sacha Tassilo Hoechstetter Model: Sophia Scheffner @MD Management Styling: Trang Cao @Fame Agency Hair�

MEHR
Diese Styling-Tricks  können wir uns von skandinavischen Frauen abschauen

Diese Styling-Tricks können wir uns von skandinavischen Frauen abschauen

Skandinavisches Design ist uns allen ein Begriff: unangestrengt, zeitlos, hochwertig – und dabei interessant

MEHR
Knackiger Po dank Push-up Jeans?!

Knackiger Po dank Push-up Jeans?!

Eine schmale Hüfte und trotzdem ein knackiger schöner Po, wer wünscht sich das nicht? Doch leider sind die meist

MEHR

Kommentieren