Frühlingsgefühle: die Lust und die Last beim Frühjahrs-Flirt

Frühlingsgefühle: die Lust und die Last beim Frühjahrs-Flirt

#Kolumne

Frühlingsgefühle: die Lust und die Last beim Frühjahrs-Flirt

Frühlingszeit – die grünen Blätter und die menschlichen Hormone sprießen. Das hebt die Laune bei Männlein wie Weiblein nach einem Flirt. Deshalb empfiehlt es sich, bei steigenden Temperaturen Ausschau zu halten. Frühlingsgefühle und noch allein? Da hilft nur eines: aktiv werden. Die Sonne lässt im Frühling die Gefühle wallen. Das ist prima für Frühjahrs-Flirts. Doch du solltest vorbereitet sein, wenn die Hormone wallen und die Knospen sprießen: Nicole Kleinhenz von webmido gibt für Ajouré Tipps für den Liebesfrühling 2018.
 

77 % der Singles in Deutschland sind im Frühjahr stärker in Flirtlaune als in der kalten Jahreszeit. Das ergab eine Umfrage des Online-Datingportals Flirtpub.de (1000 Befragte). Im Frühling ist die Bereitschaft der Singles zum Verlieben besonders groß: 73 % der Befragten haben Frühlingsgefühle. Dass die Mehrheit der Deutschen im Frühjahr flirtwilliger ist als sonst, bestätigt auch eine Studie des Allensbach Instituts. 71 % Prozent der Singles sind jetzt häufiger unterwegs als im Winter. Das solltest du nutzen. Denn Möglichkeiten zum Flirten gibt es überall: Am Arbeitsplatz, beim Joggen, im Straßencafé und auch auf den Flirtportalen oder über WhatsApp und Tinder kannst du per Foto deine „Frühlingsbeute“ aussuchen und heiße Flirtmails schreiben: „Hasch mich, ich bin der Frühling“ ist hier ein Favorit, aber nicht immer der beste Anmachspruch. Frühlingsgedichte sind bei den Frauen total beliebt. Bei Männern sind es eher die durchsichtigen Frühlingskleider und die heißen Blicke.

Durch die ersten Sonnenstrahlen des Jahres sorgt der Frühling dafür, dass der Spiegel des „Schlafhormons“ sinkt. Stattdessen werden vermehrt „Glückshormone“ ausgeschüttet. Plötzlich übersiehst du keinen knackigen Po mehr, der sich in unmittelbarem Blickfeld befindet: die Flirt-Saison ist eröffnet. Also solltest du dich fit für den Flirt machen. Zudem macht Körperertüchtigung automatisch eine sexy Ausstrahlung und im Fitnessstudio kannst du auch noch nette Menschen kennenlernen. Vor allem Singles verbringen viel Zeit beim Fitnesstraining, aber auch ein Saunabesuch streichelt die einsamen Seelen – und auch hier kannst du nun besser flirten.

Im Frühjahr sprießen auch wieder die attraktiven Jogger und Joggerinnen aus dem Boden. Ich empfehle dir aus langjähriger Erfahrung (ja, ich jogge auch!): Einfach in den nächsten Park gehen und mitlaufen – oder sich in die Mitte der Wiese setzen und warten, bis die Jogger ein Päuschen machen: interessierte Fragen werden immer gerne beantwortet und macht eine Verabredung zum nächsten gemeinsamen Laufen möglich.

Wichtig ist nur, dass du beim Flirten den anderen direkt anschauen solltest: also Sonnenbrille beiseite und auch das Handy (!) und dem Gegenüber freundlich in die Augen blinzeln. Und bitte nicht vergessen nach dem langen Winter: Enthaarung und Körperpflege – das ist das A und O: der erste Eindruck zählt – man muss nicht superhübsch sein, aber gepflegt.

Wer in den weniger schönen Tagen auf die „Kunstsonne“ (Solarium) setzt, um die Winterblässe zu vertreiben, hat durch einen gleichmäßig brauen Teint, beim Flirten eindeutige Vorteile. Doch Vorsicht: du solltest die empfohlene Bräunungszeit (auch nicht die in der realen Sonne – und schon gar nicht ohne Sonnenschutz!) nicht überschreiten, der Haut zu Liebe. Aber das ist eigentlich Nebensache: Hauptsache, du bekommst Lust und zeigst es auch! „Hasch mich – ich bin der Frühling“: wer da nicht zupackt, ist behascht oder noch im Winterschlaf…
 

Meine sechs sexy Gründe für den frühlingshaften Flirt:

  1. Frühlingsdiät, nein danke: mit einem Flirt vergeht dir der Appetit auf Kalorienhaltiges und du bekommst Hunger auf Gefühle – Null Kalorien!
  2. Bauchmuskeln und Bikinifigur bekommst du auch mit einem Date. Dort zeigt die Erfahrung: Bettensport ist genauso effektiv wie Joggen.
  3. Die Nachbarn nerven mit Lärm und Grillen: einfach Schlafzimmer-Tür zu und selbst Party machen. Oder mal im Garten ins Gebüsch: Beete Umpflügen mal anders (zu zweit!).
  4. Gute Laune hoch Sex! Beim kommenden Frühlingsgewitter solltet ihr es zuhause ordentlich krachen lassen.
  5. Für einen heißen Sommer in Sachen Liebe muss vorher trainiert werden.
  6. Ein Liebes-Glück fällt nicht vom Himmel: du musst schon selbst auf die Suche gehen. Der Frühling und die Hormone leiten den Weg!


 

 

Nicole Kleinhenz

Nicole Kleinhenz

Nicole Kleinhenz verfügt über umfassende Kenntnisse in den Bereichen Partnersuche, Partnerwahl und Partnerschaft: Sie ist zertifizierter Beziehungscoach und Inhaberin des Portals Flirtpub / Webmido (www.flirtpub.de). Mit ihrer Crew holte sie den Guinness-Weltrekord im Schnellküssen nach Deutschland. Als Beziehungscoach ist sie gefragter Interviewpartner in Print, Radio und TV. Ab sofort macht sie die regelmäßige Flirt-Kolumne bei Ajouré.

 

Foto: soup__studio / Getty Images; Nicole Kleinhenz privat

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Kolumne: Nein aus Selbstliebe

Kolumne: Nein aus Selbstliebe

Ein Gebäude, das auf einem morschen, unsoliden Boden erbaut wird, kann keineswegs einem Erdbeben oder auch nur ein

MEHR
Kolumne: Ich bin nicht deine Egospritze!

Kolumne: Ich bin nicht deine Egospritze!

Es ist Samstagvormittag, als sich mein Smartphone bemerkbar macht und eine Nachricht von dir anzeigt. Wieder einmal

MEHR
Kolumne: Rolex-Peter und Louis-Vuitton-Wendy

Kolumne: Rolex-Peter und Louis-Vuitton-Wendy

Zu Zeiten von Selbstoptimierung und unersättlichem Streben nach Perfektion gilt das Rasten oder Pausieren als fata

MEHR
Kolumne: Männer, was könnt ihr eigentlich noch?

Kolumne: Männer, was könnt ihr eigentlich noch?

Vielleicht mag es an meinen Wurzeln liegen, dass ich mir diese Frage immer wieder aufs Neue stelle! Als Tochter ein

MEHR

Kommentieren