Motivationen der Beteiligung von Menschen an Online-Spielen

Es ist kein Geheimnis, dass Glücksspiel eine der aufregendsten Freizeitbeschäftigungen der modernen Welt ist. Es entstand vor Tausenden von Jahren, aber es sind die neuesten technologischen Fortschritte wie das Internet und die neueste Software sowie das Aufkommen zahlreicher Casinos in fast allen Teilen der Welt, die es zugänglicher denn je gemacht haben.

Natürlich haben auch die Menschen selbst den Anstieg der Popularität des Glücksspiels in letzter Zeit stark beeinflusst. Dies wirft die Frage auf: Warum spielen wir? Natürlich kennen wir die Hauptgründe: um Geld zu gewinnen und auch um eine gute Zeit zu haben.

Um die Frage jedoch genauer zu beantworten und das Verhalten der Spieler besser zu verstehen, hat sich die UK Gambling Commission mit dem Forschungsunternehmen 2CV zusammengetan. Als Ergebnis konnten sie sieben Gründe für das Glücksspiel identifizieren.

Grund 1 – aus Freude am Spiel

Menschen, die aus diesem Grund spielen, tun dies einfach, weil sie das Gefühl der Aufregung genießen. Das Glücksspiel ruft in ihnen starke Emotionen hervor, und solche Menschen genießen das Risiko, das das Glücksspiel mit sich bringt. Gleichzeitig steht das Geld für sie in der Regel im Hintergrund.

Glücksspiel kann auch verwendet werden, um andere Aktivitäten spannender zu gestalten: Sie können beispielsweise auf den Ausgang eines Fußballspiels wetten, und das Anschauen des Spiels wird noch interessanter.

Grund 2 – um Geld zu gewinnen

Anders als diejenigen, die einfach gerne spielen, denken Menschen, die aus diesem Grund spielen, nicht daran, eine gute Zeit zu haben. Ihr Ziel ist es, im Online Casino Echtgeld zu gewinnen. Solche Leute verlassen sich auf ihre Fähigkeiten und ihr Verständnis des Spiels, das sie spielen.

Sie nutzen ihren Vorteil aus und versuchen, Casinos, Buchmacher oder – im Falle von Poker – andere Spieler auszuspielen.

Grund 3 – um des Sieges willen

Oft spielen Menschen nicht, um Geld zu gewinnen, sondern um sich mit Freunden zu messen. Das Spielen ist für sie nur eine andere Art von Wettbewerb, bei dem sie ihr Können unter Beweis stellen können.

Mit Freunden wetten, sie beim Poker schlagen – oder vielleicht sogar Fremde im Internet schlagen – diese Leute genießen einfach das Gefühl, jemanden zu schlagen, und das Geld tritt in den Hintergrund.

Grund 4 – aus Gründen der Kommunikation

Aus diesem Grund spielen Menschen, die den Kontakt zu anderen Spielern suchen. Im Gegensatz zu Spielern, die um den Sieg spielen, haben sie im Allgemeinen keinen starken Wettbewerbsgeist und teilen sogar gerne ihr Wissen über das Spiel.

Während das Gewinnen von Geld das Spiel sicherlich unterhaltsamer macht, ist es für solche Spieler auch nicht so wichtig.

Grund 5 – die Zeit vertreiben

Manchmal müssen wir uns nur die Zeit vertreiben und dafür ist Glücksspiel großartig. Von Zeit zu Zeit können auch diejenigen, die nicht regelmäßig spielen, eine Wette platzieren oder einen Lottoschein kaufen.

Für diejenigen, die nur spielen, um sich den Abend zu vertreiben, ist es normalerweise nicht das Hauptziel, Geld zu gewinnen.

Grund 6 – aus Gewohnheit

Für manche Menschen ist das Spielen im Laufe der Jahre zu einer Gewohnheit geworden. Sie spielen die ganze Zeit, ohne über den Prozess viel nachzudenken.

Für solche Menschen ist dies so etwas wie ein Hobby, das fest in ihr Leben eingetreten ist. Sie können jede Woche Lottoscheine kaufen oder auf jedes Spiel ihrer Lieblingsmannschaft wetten. Gewinnen macht sie glücklich, aber Verlieren macht sie nicht traurig.

Grund 7 – Glücksgefühle

Manchmal denken die Leute einfach, dass sie jetzt Glück haben sollten, und fangen an zu spielen. Dies ist eine spontane, momentane Entscheidung, die ausschließlich auf der Intuition einer Person basiert.

Da Glücksspiel in der Regel trotzdem Spaß machen soll, wählen die Menschen in diesem Fall das Spiel, das ihnen gefällt.

Natürlich spielen Menschen oft aus mehreren der oben beschriebenen Gründe. Bitte beachte, dass die britische Glücksspielkommission und die 2CV-Studie nur eine kleine Anzahl von Befragten hatten, sodass die Gründe nur an der Oberfläche gekratzt wurden.

Auf der Grundlage der erhaltenen Informationen können jedoch weitere Untersuchungen durchgeführt werden, die Organisationen wie der Kommission helfen werden, zu verstehen, was Menschen zum Spielen motiviert.

 

Foto: Nebojsa / stock.adobe.com