Warum du jeden Tag Bananen essen solltest

Wie der tägliche Verzehr von Bananen dich und deinen Körper positiv verändert

Bananen gehören bei vielen Menschen schon lange auf den Speiseplan einer ausgewogenen Ernährung. Sie sind nicht nur gesund, sondern auch ein sehr praktischer Snack für zwischendurch. Die Banane bringt mit ihrer Schale schon ihre eigene natürliche und leicht zu öffnende Verpackung mit, die praktischerweise auch direkt den Reifegrad der schmackhaften Frucht anzeigt. Du kannst sie jederzeit mitnehmen und unterwegs verspeisen. Lange hielten sich unwahre Gerüchte über Verstopfung und zu hohen Zuckerkonsum durch häufigen Verzehr von Bananen. Doch tatsächlich kannst du sogar mehrere Bananen täglich essen. Wir nennen dir gute Gründe, warum du jeden Tag mindestens eine Banane essen solltest und dadurch viele gesunde Wirkungen auf deinen Körper erzielst.

Schneller und anhaltender Energiespender bei Sport und Arbeit

Da die Banane so süß schmeckt, hält sich hartnäckig das Gerücht über einen raschen Anstieg des Blutzuckerspiegels nach dem Verzehr der Banane aufgrund des Fruchtzuckergehaltes. Bananen haben jedoch einen niedrigen glykämischen Index. Das bedeutet, dass der Blutzuckerspiegel eben nicht rasant ansteigt und auch nicht schnell wieder abfällt. Noch leicht grünliche Bananen haben einen niedrigeren glykämischen Index als überreife Bananen. Sie spenden also schnell Energie, ohne den Blutzuckerspiegel zu strapazieren und halten länger satt. Deshalb solltest du zum Sport, bei der Arbeit oder in der Schule immer eine Banane dabei haben, um deinen Energiepegel aufrecht zu erhalten, dich konzentrieren zu können und bessere Leistungen zu erzielen.

Heißhungerattacken adé

Dadurch, dass der Blutzuckerspiegel beim Verzehr von Bananen nicht Achterbahn fährt, verringerst du auch das Risiko, nach kurzer Zeit Heißhungerattacken und extreme Lust auf Süßes zu verspüren.

Bananen beugen Muskelkrämpfen vor

Muskelkrämpfe sind häufig ein Zeichen für Magnesiummangel. Bananen enthalten etwa 30 mg Magnesium. Wenn du jeden Tag Bananen isst, kannst du deine Reserven wieder auffüllen und Muskelkrämpfen vorbeugen oder diese verringern. Auch Regelschmerzen sind Krämpfe, die du im Unterleib spürst. Sie lassen sich durch den Verzehr von Bananen lindern. Wenn du jeden Tag Bananen isst und nicht erst, wenn du die Regelschmerzen schon spürst, kannst du ihr Auftreten gegebenenfalls sogar ganz verhindern.

Bananen verbessern deine Verdauung und reduzieren einen Blähbauch

Die in der Banane enthaltenen Mineralien Kalium und Magnesium beruhigen die Magen- und Darmtätigkeiten und unterstützen dadurch effektiv deine Verdauung. Wenn du eine fetthaltige Speise zu dir genommen hast oder dir abends noch etwas schwer im Magen liegt, kannst du mit einer Banane Abhilfe schaffen. Dein aufgeblähter Bauch wird schneller wieder flach. Die bessere Verdauung führt außerdem zu einem erholsameren Schlaf, da Verdauungsprobleme dich sonst wach halten könnten. Weil durch ihre Wirkung auch der pH-Wert der Magenschleimhäute ausgeglichen werden kann, ist die Banane sogar eine Unterstützung gegen Sodbrennen.

Fühl dich glücklicher

Ein Magnesiummangel kann auch deine Stimmungslage negativ beeinflussen. Mit dem täglichen Verzehr einer Banane kannst du eine Linderung des Auftretens von Ängsten und depressiven Verstimmungen unterstützen.

Die Banane wirkt sogar dreifach für bessere Laune, denn auch das Vitamin B6 und die Aminosäure Tryptophan, welche von deinem Gehirn in das Glückshormon Seratonin umgewandelt wird, verbessern dein psychisches Wohlbefinden. Wenn du also mal Kummer oder Stress hast, lass die Schokolade einfach mal liegen und greife stattdessen zur Banane. Dadurch verhinderst du auch ein anschließendes schlechtes Gewissen und fühlst dich doppelt besser.

Positive Wirkung auf Herz und Kreislauf

Das Risiko für Herz- und Kreislauferkrankungen kannst du mit dem Ballaststoffgehalt der Bananen senken. Sie enthalten sehr wenig Natrium und viel Kalium. Dadurch unterstützt die Banane die Regulierung deines Blutdrucks.

Bananen sind Detox-Experten

In Bananen ist reichlich Pektin enthalten. Es unterstützt die Reinigung des Blutes von giftigen Stoffen, die du mit anderen Nahrungsmitteln aufgenommen hast. Pektin und das B-Vitamin Cholin können außerdem dafür sorgen, dass in den Körperzellen weniger Fett gespeichert wird. Und das ist einen gute Waffe gegen hartnäckiges Bauchfett.

Bananen wirken gegen Eisenmangel

Wenn du unter Eisenmangel leidest und diesen lieber mit verschiedenen Lebensmitteln beheben möchtest, statt zu Medikamenten zu greifen, ist die Banane eine gute Wahl zur Ergänzung.

Ein starkes Immunsystem

Dank der zahlreichen Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente ist die Banane ein Allroundtalent, um dein Immunsystem zu stärken und stabil zu halten.

 

Diesen Artikel auf Pinterest pinnen:

Bananen essen Pinterest

 

Fotos: staras; 2mmedia / stock.adobe.com