Sprit, Lebensmittel und Freizeitaktivitäten sind in den vergangenen Monaten deutlich teurer geworden. Gefühlt haben wir weniger Geld im Geldbeutel, wollen aber trotzdem unsere Wünsche und Träume verwirklichen. Heute gibt es zum Glück clevere Apps, mit denen du einfach auf deine Ziele sparen kannst.

Apps und Tools vereinfachen das Sparen. Sie helfen, einen Überblick über Fixkosten zu behalten oder sparen nahezu automatisch Wunschbeträge auf einem separaten Konto für dich an. Viele Finanz-Apps sind dazu angelegt, dein Leben zu erleichtern und dir kinderleicht einen Überblick über dein Geld zu geben.

Jede App hat aber ihren eigenen Fokus und damit auch ihren Vorteil für dich. Es gibt Apps für ein klassisches Haushaltsbuch, in die du simpel deine Ausgaben eintragen kannst und solche, die eher Ausgabenlimits und Budgets im Blick haben. Das Gute ist, du kannst die meisten Apps kostenlos testen und für dich herausfinden, welche besonders gut zu dir und deinem Leben passt.

1. Haushaltbuch: Money Manager

Haushaltbuch: Money ManagerDas klassische Haushaltsbuch mit Stift und Papier wird durch den praktischen Money Manager ersetzt. Du kannst gleich nach dem Bezahlen in diese App einfach die Ausgaben und Einnahmen eingeben. Wenn du willst, sogar in doppelter Buchführung und in verschiedenen Währungen. Fixe Beträge kannst du als wiederkehrende Ausgabe eingeben, dann entfällt das monatliche Eintragen. Dazu gehören zum Beispiel die monatlichen Fixkosten wie Miete, Versicherungen, Gas und Strom. Die variablen Kosten, also Lebensmittel, Beauty und Freizeit, werden manuell erfasst.

Die App zeigt dir in unterschiedlichen Tages,- Wochen- und Monatsübersichten, wann du dein Geld ausgegeben hast. In den einzelnen Kategorien kannst du auch Budgets planen. Überschreitest du das Budget, bekommst du dies angezeigt. Der Balken färbt sich dann natürlich rot. Die App will dir dabei helfen, dich Monat für Monat zu verbessern. Dank des Überblicks erkennst du auch recht schnell, wo dein Geld hinfließt. Die Klassiker sind dabei beispielsweise Getränke und Snacks unterwegs, die sich summieren können.

Sehr praktisch ist bei dieser App, dass du alle Übersichten als Excel-Dokument herunterladen kannst, um sie auf einem Tablet oder PC noch einmal genauer durchzuschauen.

Haushaltbuch: Money Manager für iOS im Apple App Store downloaden

Haushaltbuch: Money Manager für Android im Google Play Store downloaden


2. Monefy

MonefyEine moderne Optik bietet die App Monefy. Als eine Art Haushaltsmanager gibst du in diese App schnell den Betrag ein, den du gerade ausgegeben hast. Unterwegs ist das superpraktisch. Dazu kannst du angeben, ob du Bar oder mit Karte gezahlt hast. Gerade wenn du erst einmal wissen willst, warum am Ende des Monats kein Geld mehr auf deinen Konten liegt, bietet dir diese App eine schöne Auflistung über deine Ausgaben. Diese kannst du zugleich verschiedenen Kategorien wie Fixkosten, Lebensmittel, Freizeit oder Rechnungen zuordnen. Das Make-up fällt beispielsweise in die Kategorie Beauty. Auch für Haustiere, Geschenke, Verkehr und allgemeine Rechnungen gibt es separate Rubriken.

Als modernes Haushaltsbuch ist Monefy sehr beliebt, weil die App aus den Eingaben informative Diagramme erstellt, die in Kategorien eingeteilt sind. Auf den ersten Blick erkennst du, für welche Kategorie du besonders viel ausgegeben hast und kannst gegebenenfalls im Folgemonat gegensteuern.

Monefy für iOS im Apple App Store downloaden

Monefy für Android im Google Play Store downloaden


3. Monkee

MonkeeMonkee ist eine Spar-App, mit der du verschiedene Sparziele anlegen kannst. Diese reichen vom Konzertticket über eine neue Waschmaschine bis hin zu großen Zielen wie dem Traumurlaub. Du kannst auch einfach dein eigenes Wunschziel angeben. Wenn du das Datum eingibst, wann du das Geld benötigst, rechnet die App automatisch aus, wie viel Geld du wöchentlich zurücklegen musst, um dieses Ziel pünktlich zu erreichen. Entweder du lässt das Geld dann regelmäßig automatisch abbuchen, um es auf einem Konto bei einer Partnerbank für dich anzusparen, oder du sparst es manuell an. Wenn du den Betrag erreicht hast, kannst du es dir auf dein Referenzkonto buchen.

Die App wurde 2018 in Tirol entwickelt und ermöglicht das Sparen nebenbei. Manchmal bekommst du kleine Push-Nachrichten, die dich zum Sparen motivieren. Außerdem bietet die App ein attraktives Cashback-Programm ein. Wenn du über die App einkaufst, erhältst du spezielle Rabatte. Das lohnt sich vor allem für Sachen, deren Anschaffung du sowieso geplant hattest.

Übrigens können deine Familienmitglieder und Freunde dir beim Sparen helfen. Du kannst sie zur App einladen und dir Geldgeschenke gleich auf die App senden lassen. Haushaltsbuchfunktionen bietet Monkee aber nicht an. Sie bezeichnet sich als Spar-App und bringt in das verstaubte Thema Sparen eine Portion Leichtigkeit rein.

Monkee für iOS im Apple App Store downloaden

Monkee für Android im Google Play Store downloaden


4. Wallet – Persönliche Finanzen – Finanztraker

WalletDie App Wallet bietet dir einen super Überblick über deine Finanzen. Du musst die Einnahmen und Ausgaben zwar manuell eingeben, aber sie bietet dir ausgezeichnete Diagramme, die dir exakt zeigen, wo dein Geld in diesem Monat geblieben ist. Die App ist ein digitales Haushaltsbuch, das modern gestaltet ist, ohne dabei überladen zu wirken.

Gegen einen Obolus bietet die Premiumversion noch zusätzliche Informationen und Services. Die Übersicht über deine Ausgaben wird beispielsweise noch genauer aufgelistet. In der Premiumversion werden auch die Daten direkt vom Bankkonto transferiert. Somit entfällt das Abtippen dieser Informationen und du bekommst ausführliche Berichte über deine Budgets. Diese App eignet sich deshalb besonders gut für dich, wenn du viel mit Karte oder dem Handy bezahlst.

Wallet für iOS im Apple App Store downloaden

Wallet für Android im Google Play Store downloaden


5. Daily Budget

Daily BudgetDu willst nicht mehr unnötig viel Geld für Kleidung ausgeben? Dann setz dir einfach ein Limit. Die App Daily Budget ermöglicht es dir, für verschiedene Kategorien Ausgabelimits zu setzen. Diese können nach eigenen Wünschen festgelegt und auch wieder verändert werden. Die App erinnert dich daran, wenn du das Limit erreicht hast. Das Großartige ist, dass du die Limits pro Tag setzen kannst, aber auch für den ganzen Monat. Wenn du merkst, dass das Limit doch zu tief angesetzt war, kannst du es auch jederzeit erhöhen. Aber die App hilft mit dieser Funktion, die Gewohnheiten zu überprüfen.

Daily Budget liefert dir zugleich auch eine Übersicht über Sparziele, Ausgaben und Einnahmen und trackt diese. Somit siehst du nicht nur deine eigenen Finanzlöcher, sondern bekommst auch die nötige Portion Motivation, um in der Zukunft vielleicht etwas mehr zu sparen. Das eingesparte Geld kannst du dann zum Beispiel für den nächsten Traumurlaub ausgeben.

Daily Budget für iOS im Apple App Store downloaden


6. Finanzguru

FinanzguruFinanzguru ist der Allrounder unter den Apps. Diese App vielen bestimmt schon aus der Fernsehsendung „Die Höhle der Löwen“ bekannt und bringt alle Konten, Versicherungen und Depots auf deinem Handy in nur einer einzelnen App zusammen. Dafür musst du nur die App mit deinen Konten verknüpfen. Somit siehst du direkt im Überblick, wo du vielleicht noch etwas Geld einsparen könntest.

Die App hat aber noch mehr interessante Funktionen auf Lager. Finanzguru überprüft, wenn du das erlaubst, deine Verträge und zeigt dir, ob du für deinen Vertrag mehr bezahlst als der Durchschnitt. Das betrifft nicht nur Abos für Streamingdienste, sondern auch Versorgungsdienste wie Strom- und Gasverträge. Auch deine Versicherungen kommen auf den Prüfstand. Die App gibt Empfehlungen, ob der Vertrag rechtlich sicher ist und zeigt dir günstigere Alternativen.

Wenn du wechseln willst, erledigt das die App das fast automatisch für dich und stellt dir auch einen Berater als Ansprechpartner zur Seite. Außerdem kannst du mit dieser App dein Budget planen und dir auch im Voraus ausrechnen lassen, wie sich dein Budget in den kommenden Monaten entwickelt. Es motiviert unglaublich zu sehen, wie schnell die Ersparnisse wachsen können.

Finanzguru für iOS im Apple App Store downloaden

Finanzguru für Android im Google Play Store downloaden


7. Wally

WallyWally gehört zu den modernsten Apps im Finanzbereich. Sie ist eine Haushaltsbuch-App, die intuitiv bedient werden kann. Wer sein Bankkonto mit der App verknüpft, erhält im Gegenzug tolle Echtzeit-Diagramme und einen guten Überblick über die Ist-Situation. Die Benutzeroberfläche ist sehr einfach gestaltet, das macht die App zu einem kinderleichten Spiel.

Auch bei Wally kannst du einfache Budgets setzen, damit du den Überblick über dein Geld behältst. Deine letzten Ausgaben werden genau aufgelistet. Dank eines Finanz-Kalenders kannst du genau sehen, wann deine Verpflichtungen fällig sind und abgebucht werden.

Wally ist für Paare besonders gut geeignet, denn dank Gemeinschaftsaccounts können mehrere Personen mit einem Konto auf der App arbeiten. Die App gibt es aktuell leider nur für Apple-User.

Wally für iOS im Apple App Store downloaden


8. 1Money

1MoneyIn der kostenlosen Version musst du in dieser Spar-App alle Ausgaben und Einnahmen selbst tracken. Sobald das passiert ist, gibt dir diese App einen guten Überblick über deine Geldströme und erstellt ein Diagramm. Deine Ausgaben werden verschiedenen Kategorien wie Sport, Freizeit oder Lebensmittel zugewiesen und du kannst hinterlegen, ob du sie mit Karte oder Bargeld bezahlt hast. Am Ende zeigt dir 1Money exakt, wie viel Geld du durchschnittlich am Tag, in der Woche und im Monat ausgegeben hast. Das sorgt für Überraschungen, macht die App aber auch sehr wertvoll.

Wer geschäftlich viel unterwegs ist oder häufig im Urlaub ist, kann von dieser App besonders profitieren. Diese App kann zwischen verschiedenen Währungen wechseln und zeigt dir auch im Ausland zuverlässig deine Ausgaben und Einnahmen an.

Außerdem kannst du bei 1Money mehrere Sparziele festlegen, für die du sparen willst. Bequem kannst du parallel auf den nächsten Urlaub oder ein neues Auto sparen.

1Money für Android im Google Play Store downloaden


9. SayMoney

SayMoneyDiese App ist schlicht, das ist aber auch ihr großer Vorteil. Ohne viel Schnick-Schnack liefert sie die harten Fakten und zeigt, wohin das eigene Geld fließt. Sie kann gleichzeitig mehrere Konten für dich im Auge behalten. Die Ausgaben werden genau sortiert, gruppiert und ausgewertet. Die App überprüft außerdem Ausgaben, die jeden Monat kommen und deckt somit so manches vergessene Abo auf. Die App lässt sich auch einfach mit dem Computer synchronisieren. In der Basisversion sind viele Funktionen dieser App kostenlos. Wer seine Daten exportieren will, muss jedoch die Premiumversion buchen.

SayMoney für iOS im Apple App Store downloaden

SayMoney für Android im Google Play Store downloaden


10. YNAB

YNABYNAB steht für „You need a budget“. Diese App ermöglicht dir, viel Geld zu sparen. Sie weist nämlich jedem Euro eine Aufgabe zu. Du teilst dein Geld jeden Monat in Budgets ein. Das Ziel ist es, dass dein Konto am Ende des Monats bei null liegt. Das heißt aber nicht, dass du alles Geld ausgeben sollst. Vielmehr sparst du Geld für verschiedene Aufgaben an. Die Aufgabe weißt du selbst zu.

Du teilst selbst dein Geld in Kategorien ein und entscheidest, welche Aufgabe es jetzt oder in der Zukunft hat, beispielsweise 200 Euro für Lebensmittel, 200 Euro Sparen und 1000 Euro Fixkosten. Auch künftig geplante Reparaturen, wie die einmal jährliche Autoinspektion kannst du so aufteilen. Der Vorteil ist, dass du automatisch Rückstellungen anlegst für künftige Rechnungen. Nachteil der YNAB ist, dass sie teuer ist. Dafür bietet sie dir aber auch Workshops und Beratungen an.

YNAB für iOS im Apple App Store downloaden

YNAB für Android im Google Play Store downloaden


 

Die 10 besten Apps zum Geld sparen

 

Fotos: fizkes / stock.adobe.com; Apple App Store; Google Play Store