10 Ideen und Tipps für ein besseres Leben

Bist du mit deinem Leben unzufrieden? Denkst du schon seit einiger Zeit, dass es doch viel interessanter sein könnte? Dann wird es Zeit, dass du dir endlich Veränderungen vornimmst und auch umsetzt. Mit den folgenden zehn Tipps und Anregungen kannst du dir ein besseres Leben gestalten.

1. Such dir eine Arbeit, die dich erfüllt

Bist du in einem Job tätig, den dir beispielsweise deine Eltern angeboten haben, nur, weil du damals nicht wusstest, was du machen solltest? Hast du schon länger keine Lust mehr darauf? Kein Problem. Es gibt noch andere Möglichkeiten, Geld zu verdienen. Vielleicht hast du gerne mit Kindern zu tun? Dazu ist es möglich, eine Umschulung zu machen. Oder möchtest noch du das Abitur nachmachen und studieren? Auch dazu ist es nicht zu spät. Möchtest du lieber von daheim aus im Internet arbeiten? Hier kannst du schon mit Nebenjobs beginnen, die dann möglicherweise zu Hauptjobs werden.

2. Verreise öfter an den Wochenenden

Willst du am Wochenende nicht immer zu Hause sein? Es geht natürlich nicht darum, jeden Samstag und Sonntag von der Wohnung zu flüchten, da ja auch das ein oder andere im Haushalt zu erledigen ist und deine Wohnung ein angenehmer Rückzugsort sein sollte. Aber du kannst auch Abwechslung in dein Wochenende bringen und öfter mal wegfahren oder wegfliegen. Hier hängt es natürlich davon ab, was dein Budget hergibt und welche Interessen du hast. Du kannst einfach mal für ein paar Tage an eine See oder ans Meer fahren und relaxen. Wenn du es sportlicher magst, kannst du in den Bergen wandern oder klettern gehen. Weiterhin kannst du das Wochenende in einem Wellnesshotel verbringen oder ein Sightseeing-Trip in einer Großstadt unternehmen.

Jetzt lesen:  Beim Verlassen des Jahres bitte Türen schließen!

3. Trenne dich von unnötigen Sachen

Minimalismus ist derzeit bei vielen Menschen ein großes Thema. Dabei geht es um das Aussortieren von Dingen, die tatsächlich nicht mehr gebraucht werden und einfach nur Platz wegnehmen. Hier sind Sachen gemeint, die schon längere Zeit möglicherweise Durchgänge blockieren, in einer Ecke, im Schrank oder auch im Regal liegen und für die kein Interesse mehr besteht. Während einiges wahrscheinlich einfach zum Wegwerfen ist, kann das ein oder andere über bekannte Webportale den Benutzer wechseln und dazu noch deine Urlaubskasse aufbessern. Damit wird die Wohnung leerer, aufgeräumter und du fühlst sich auch gleich viel besser. Hilfreich beim Ausmisten ist beispielsweise die Marie Kondo-Methode.

4. Mache andere glücklich

Es gibt mehrere Wege, anderen das Leben zu verschönern. Beginne doch zum Beispiel mal damit, jemanden am Morgen in der Straßenbahn anzulächeln. Normalerweise erwidert das diese Person, und schon habt ihr einen schönen Start in den Tag. Mache deinen Eltern oder Großeltern ab und zu ein kleines Geschenk. Oder überrasche deinen Liebsten mit einem besonderen Abend zu zweit. Du kannst dich auch ehrenamtlich einbringen, indem du bei der Tafel in der Nähe deines Wohnsitzes mitwirkst. Die Mitarbeiter dort freuen sich immer über zusätzliche Unterstützung.

5. Höre Musik, die du magst

Stehst du auf Jazz, Latin, Soul, Techno oder auch Klassik, dann solltest du sie auch beim Duschen, Kochen, Putzen, Wäschewaschen und andere Dingen im Haushalt hören. Du musst nicht still und leise vor dich herbügeln. Oft kannst du bestimmte Dinge leichter erledigen, wenn du mitsummst oder dabei singst. Nicht nur online gibt es viele Künstler zu entdecken, die dich mit deiner Lieblingsmusik versorgen. Auf Festivals oder Partys kannst du auch zusätzlich viele neue Leute kennenlernen.

Jetzt lesen:  Glücksspiele nur für Männer? Von wegen!

6. Suche nach einem Partner

Bist du noch Single und sehnst dich nach einer Beziehung? Dann solltest du nicht länger warten und dich direkt auf die Suche nach einem Partner machen. Wenn du nicht im Café oder Diskos Leute ansprechen möchtest, kannst du auch im Internet auf Partnerbörsen aktiv werden. Das Beste bei den Online-Agenturen ist, dass du dich erst mal anonym mit anderen interessanten Kandidaten austauschen kannst, bevor es möglicherweise später zu einem Treffen kommt.

7. Schreibe Tagebuch

Das Tagebuch ist ein wertvolles Hilfsmittel, um belastende Gedanken aus dem Kopf zu bekommen, sodass dich diese nicht mehr beim Einschlafen weiterhin beschäftigen. Es kann sehr heilsam sein, wenn man sich Sorgen, Ängste, Ereignisse, aber auch Geistesblitze von der Seele schreibt und nicht immer jemandem aus dem Freundeskreis oder der Familie mitteilen will. Du musst jedoch keineswegs gleich jede Minute alles festhalten oder viele Blätter füllen. Aber wichtige Ideen geraten ansonsten in Vergessenheit und werden nicht weiterverfolgt. Später kannst du deine Bemerkungen wieder durchlesen und lernen, dich selbst zu verstehen.

8. Mach deinen Körper zu einem Traumkörper

Im täglichen Leben passiert es häufig, dass man sich nicht mehr so richtig um seinen Körper kümmert. Dabei ist ein gesunder Körper, in dem du dich wohlfühlst, das A und O. Daher verdient er auch eine richtige Behandlung. Treibe Sport und ernähre dich ausgewogen. Nimm nicht mehr so viel Fast Food zu dir, sondern fange lieber mit dem Kochen an. Online gibt es viele Rezepte, mit denen du mit gesunden Lebensmitteln binnen kurzer Zeit leckere Mahlzeiten zaubern kannst.

Jetzt lesen:  Diese 15 Comedy-Klassiker musst du gesehen haben

9. Führe ein Morgenritual ein

Mal ehrlich: Jeden Morgen aufstehen, schnell unter die Dusche gehen, einen Kaffee herunterwürgen und gleich aus dem Haus rennen, hat nichts mit Lebensqualität zu tun, weil du so bereits abgehetzt zur Arbeit kommst. Wie wäre es mit einem Morgenritual, durch welches der Tag in Ruhe beginnt? Du stehst etwa eine halbe Stunde eher auf und nimmst dir Zeit für einen Kaffee oder Tee. Daraufhin folgt ein kleines Workout oder eine Meditiationseinheit, die dich belebt. Danach kann die erfrischende Dusche und das leckere Frühstück kommen. Mehr Inspirationen für deine perfekte Morgenroutine verraten wir dir hier.

10. Such dir eine Luxus-WG

Hast du es satt, alleine in deiner eigenen Wohnung zu leben? Dann halte doch mal Ausschau nach einer Luxus-WG. Diese Art von Wohngemeinschaft hat nicht mit der typischen Studenten-WG gemeinsam, die du jetzt vielleicht im Kopf hast. Sondern es geht um riesige Häuser oder Wohnungen, die mit Bad, Küche sowie allen wichtigen Räumen ausgestattet sind und in denen jeder ein eigenes Zimmer hat, um sich zurückzuziehen. Du kannst aber auch, wenn dir danach ist, mit den anderen bei einem Glas Wein reden oder etwas Schönes unternehmen, wie zum Beispiel ins Kino gehen, Sport treiben und vieles mehr.

Du brauchst noch mehr Inspirationen für ein glückliches Leben? Dann legen wir dir unseren Buchtipp ans Herz:

115 Ideen für ein besseres Leben:

Vera F. Birkenbihl antwortet auf Fragen von Lesern

115 Ideen für ein besseres Leben
Auf Amazon bestellen »

 

Fotos: blackday / stock.adobe.com; mgv Verlag