gesundes obst

Als ich vor drei Wochen angefangen habe, dem Hüftspeck den ultimativen Kampf anzusagen, habe ich nicht erwartet, wie gut mir das ganze tut. Und ich rede nicht nur von der Figur!

Mittlerweile freue ich mich sogar auf die wöchentlichen Sportkurse! Nach dem Joggen geht’s mir nicht mehr brechend elend, ich fühle mich befreit und richtig gut dabei – und ich schaffe die Kilometer schon viel schneller als zu Beginn. Die Diät fühlt sich gar nicht mehr so an wie eine. Das alles schlägt sich natürlich auch auf der Waage nieder, nach 3 Wochen sind es 3 Kilo weniger und das motiviert zu mehr! Schließlich spielt nun auch das Wetter mit, der Bikini kann jetzt rausgeholt werden!

Wichtig beim Sport ist, dass du dich nicht gezwungen fühlst. Tue das, was dir Spaß macht und zwing dich nicht zu einem Kurs, bei dem du die Minuten runterzählst. Ich bin z.B. kein Freund von Einzeltraining im Studio, da wird mir schnell langweilig und ich drifte ab, auch nach ein paar Probetagen habe ich keinen Gefallen daran gefunden. Sport sollte auch auf Dauer in den Wochenplan integriert werden, daher ist es umso ratsamer, sich den Sportarten zu widmen, die nicht nur Kalorien verbrennen, sondern dir auch Freude bereiten.

Kurze Sportübungen lassen sich übrigens wunderbar auch zu Hause machen, vor dem Fernseher zum Beispiel:

Bei der Ernährung darf man sich nach ein paar Wochen wieder ab und zu was gönnen. Viele legen gerne einen Cheat-Day pro Woche ein. Man gewöhnt sich aber recht schnell an das gesunde Zeugs, das Einkaufen und Kochen dauert zwar etwas länger, schmecken tut’s mit der richtigen Zubereitung aber trotzdem. Bester Tipp hier: Immer gesunde Snacks zur Hand haben. Wer nicht weiß, welche Nahrungsmittel besonders geeignet sind, hier eine Top 10 Kalorienkiller-Liste:

Top 10 Kalorienkiller

Kaffee
Oder Tee. Oder generell Koffeinhaltiges, denn Koffein macht nicht nur wach sondern kurbelt den Stoffwechsel an.

Chili
Die Schärfe der Chlilischote fördert den Energieverbrauch, dadurch verbrennt der Körper mehr Kalorien als sonst. Pfeffer hat übrigens den gleichen Effekt.

Johannisbeeren
Schwarze Johannisbeeren haben den höchsten Vitamin C Gehalt unter allen Obstsorten und Vitamin C ist DAS Schlankheits-Vitamin: Es treibt den Stoffwechsel an, außerdem hemmt die Säure den Appetit. Auch Zitrusfrüchte und Kiwis liefern eine Menge Vitamin C.

Äpfel
An apple a day keeps the doctor away…und unnötiges Fett! Denn das in Äpfel enthaltene Pektin hilft, Fette besser abzubauen und den Cholesterinspiegel niedrig zu halten.

Algen
Balasstoffe und der hohe Jod-Anteil der Algen machen dieses Grünzeug zum echten Kalorienkiller: Gut für die Verdauung und die Leistungsfähigkeit!

Grapefruit
Die Grapefruit ist ein wahrer Fatburner: Der Frucht-Extrakt verbessert die Verdauung und die Durchblutung. Angeblich ist die Wirkung am größten, wenn die Grapefruit (gerne auch noch etwas unreif) direkt nach der Hauptmahlzeit eingenommen wird.

Knäckebrot
Enthält viele gesunde Ballaststoffe und ist besonders gut als Snack geeignet: Knäckebrot macht nämlich lange satt und enthält im Vergleich zu normalem Brot nur wenig Kalorien.

Lammfleisch
Alle Fleischliebhaber dürfen aufatmen: Mageres Lammfleisch enthält besonders viel L-Carnitin und hilft damit bei der Fettverbrennung.

Paprika
Das viele Vitamin C und Vitamin E halten den Körper fit. Und auch Paprika enthält, wie die Chilischote, den Scharfmacher Capsaicin, der den Energieverbrauch in die Höhe treibt.

Vanille
Ein indirekter Kalorienkiller ist Vanille. Studien haben bewiesen, dass allein der Geruch von Vanillearoma den Appetit auf Süßes hemmt. Als statt zur Schokolade das nächste Mal einfach zu einer süßen Vanille-Schote greifen.
 

Foto: Healthy Meetings and GlassMakesFriends 33075 von tedeytan via flickr.com, CC BY-SA 2.0