Make-up immer fleckig? So wir deine Foundation schön ebenmäßig

Jede Frau sehnt sich wohl nach dem Gefühl, mit dem, was sie im Spiegel sieht, vollkommen zufrieden zu sein. In diesen Situationen ist auch das Make-up entscheidend. Doch abgesehen von präzise aufgetragenem Eyeliner und Lippenstift liegt das Geheimnis eines makellosen Make-ups unserer Meinung nach in der richtigen Wahl der Foundation und ihrer Anwendung. Denn das ist genau die Bedingung, die erfüllt sein muss, um das restliche Make-ups perfekt werden zu lassen.

Um alle Unvollkommenheiten der Haut wie Rötungen und Augenringe erfolgreich zu kaschieren, reicht es nicht aus, einfach nur eine Grundierung aufzutragen. Du solltest auch darauf achten, dass die Grundierung nach einer Weile nicht in Flecken aufgeht.

Bestimmt ist dir schon einmal aufgefallen, dass dein Teint morgens, wenn du die Foundation aufträgst und dich schminkst, perfekt aussieht, aber schon nach 2-3 Stunden, wenn du in den Spiegel schaust, ist deine Haut an einigen Stellen fleckig – um die Nase herum ist sie fettig, und an anderen Stellen ist dein Teint einfach nicht mehr so schön wie am Morgen.

Um zu vermeiden, dass dein Make-up immer fleckig wird, empfehlen wir dir die folgenden 6 Schritte:

Make-up immer fleckig – Schritt 1: Verwende Gesichtsprimer

Ein Primer für das Gesicht ist ein Muss, egal ob du fettige, trockene oder Mischhaut hast. Der Primer, auch Make-up Basis genannt, verleiht der von dir gewählten Foundation Langlebigkeit und lässt sie schöner aussehen. Er bildet eine Barriere zwischen der Haut und dem Make-up, füllt Poren, Akneflecken und kleine Falten auf und sorgt für eine glatte Gesichtsoberfläche und einen möglichst natürlichen Teint.

Die Make-up Basis sorgt auch dafür, dass die Foundation länger hält, die natürliche Fettigkeit der Haut während des Tages nicht auf der Hautoberfläche ausbricht. Diese ist nämlich der Hauptgrund dafür, warum dein Make-up immer fleckig wird und die Haut ihren ebenmäßigen Look verliert.

Verwende einen für deinen Hauttyp geeigneten Gesichtsprimer. Wenn du fettige Haut hast, trage einen Primer auf, der sie perfekt mattiert, überschüssigen Glanz von deinem Gesicht entfernt und ihm ein mattes Finish verleiht.

Wenn du jedoch trockene Haut oder Mischhaut hast, verwende eine leichtere, feuchtigkeitsspendende Make-up Basis, die trockene Gesichtspartien abdeckt, das Auftragen der Foundation erleichtert und deiner Haut ein gesundes, frisches Aussehen verleiht.

Achte besonders auf die Gesichtspartien, an denen dein Make-up am schnellsten abfällt oder an denen du die meisten vergrößerten Poren hast. Bei öliger Haut sind die wichtigsten Stellen die Bereiche um die Nase, unter den Augen und auf der Stirn.

Und ein zusätzlicher Tipp: Wenn du fettige Haut hast, aber keinen Primer zur Hand, trage vor der Grundierung transparentes Puder auf. Dadurch wird der Glanz gemildert, die Haut vorbereitet und das Make-up hält länger.

Schritt 2: Wähle den richtigen Farbton des Concealers vor der Foundation

Um dunkle Augenringe zu kaschieren, solltest du keinen Farbton verwenden, der deinem Teint ähnelt – Concealer, die heller sind als dein Teint, sind die beste Wahl. Um Pickel und andere Hautunreinheiten zu kaschieren, wähle am besten einen Abdeckstift, der deinem Hautton entspricht. Erst nach einem guten Abdeckstift kannst du die richtige Foundation auftragen, ohne dir Sorgen über Flecken im Gesicht machen zu müssen.

Make-up immer fleckig – Schritt 3: Auswahl der passenden Foundation

Du hast sicher schon bemerkt, dass manche Foundations nach einiger Zeit im Gesicht nachdunkeln. Um das Auftreten von Flecken zu vermeiden, solltest du also mit der Auswahl des richtigen Produkts beginnen. Bevor du eine Foundation kaufst, trage etwas davon direkt im Beauty-Shop auf deinen Handrücken auf und warte ein paar Minuten, um zu sehen, ob sie dunkler wird. Im Zweifelsfall wähle einfach den helleren Farbton.

Wichtig ist auch, dass du eine Foundation wählst, die zu deinem Hauttyp passt. Wenn du fettige Haut hast, solltest du darauf achten, dass deine Grundierung mattierend ist. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Grundierung auf der Haut ausläuft und nach einiger Zeit fleckig wird.

Schritt 4: Die richtige Verwendung der Foundation

Wenn du die Foundation mit den Fingern aufträgst, gib zuerst etwas davon auf deine Hand.  Nimm sie dann mit der Spitze deines Zeigefingers von dort auf, anstatt sie direkt aus der Flasche aufzutragen. Zweimal mit dem Finger auf Stirn und Wangen und einmal auf Nase und Kinn auftragen. Auf diese Weise wird die Bräune gleichmäßig aussehen.

Verwende deine Finger auch, um den Übergang zwischen Hals und Gesicht auszugleichen.

Falls du die Foundation lieber mit einem Beauty Blender aufträgst, achte darauf, dass er feucht ist, um die optimale Menge aufzutragen und sie gut zu verblenden. Nicht nur der Halsbereich wird oft vergessen. Auch der Bereich um die Ohren und der Haaransatz werden oft ungeschminkt gelassen, sodass der Rest des Gesichts wie eine Maske aussieht.

Ein flauschiger Make-up-Pinsel ist am einfachsten zu verwenden und gleicht diese Stellen aus. Ebenso wird damit die Foundation gleichmäßiger aufgetragen. Aber du kannst natürlich auch dafür einen Beauty Blender verwenden, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Make-up immer fleckig – Schritt 5: Hast du zu viel Foundation aufgetragen?

Wenn du feststellst, dass du es übertrieben hast, lege vorsichtig ein Taschentuch oder ein Wattepad auf deine Nase und unter deine Augen, um überschüssige Foundation zu entfernen.

Dieser Schritt ist besonders wichtig, bevor du Puder, Lidschatten und andere Produkte aufträgst, da überschüssige Foundation sonst schmelzen oder verschmieren kann. Außerdem beugst du damit fleckigem Make-up vor.

Schritt 6: Sei kreativ!

Nachdem das Gesicht mattiert und Unregelmäßigkeiten entfernt wurden, ist es an der Zeit, Konturen zu schaffen. Für diesen Schritt kannst du ein Konturierungsset (Bronzer, Concealer und Highlighter) verwenden. Hierzu kannst du sowohl dunkle als auch helle Farbtöne des Highlighters oder Bronzers verwenden. Probiere verschiedene Möglichkeiten aus und wähle diejenige, die dir am besten gefällt. Wichtig ist immer, dass die verwendeten Produkte zu deinem Hauttyp passen.

Make-up immer fleckig? Jetzt nicht mehr!

Wenn du diese Schritte beherrschst, musst du dir keine Sorgen mehr darüber machen, dass deine Foundation auf deinem Gesicht unnatürlich aussieht oder dass sie mit der Zeit verschmiert oder fleckig wird. Du kannst so erfolgreich alle Unvollkommenheiten abdecken und deinem Teint die nötige Leuchtkraft verleihen. Und auch der Rest deines Make-ups wird dank einer richtig aufgetragenen Foundation viel besser aussehen.

 

Fotos: vladimirfloyd / stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung am 4.07.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API