DANDY-diary-1

Der Blogger Hype ist in Deutschland ausgebrochen. Neue Blogs schießen täglich aus dem Boden. Es wird berichtet über Mode, Reisen und Alltägliches.

Wer verbirgt sich hinter Deutschland´s erfolgreichsten Blogs?

Den ersten Block den wir vorstellen möchten, nennt sich Dandy Diary. Das Bloggerduo besteht aus David Roth und Jakob Haupt. Sie betreiben einen der erfolgreichsten Männerblogs.

Sie schocken, polarisieren und sind einfach anders.

dandy-diary

AJOURE hat mit ihnen gesprochen und folgendes erfahren:

Wie ist die Idee zu Dandy Diary entstanden?
Dandy Diary ist zu einer Zeit entstanden, in der es einen akuten Mangel an Online-Publikationen gab, die sich im deutschsprachigen Raum mit Männermode auseinandersetzen. Ziel von Dandy Diary war diese Lücke zu füllen.

Wie unterscheidet ihr euch von anderen Bloggern?
Wir leben vegan, stehen auf Frauen, schreiben über Männermode – eine einzigartige Kombination in der Modewelt.

Wie würdet ihr euren eigenen Style beschreiben?
Jakob trägt die Frisur eines Sumo-Ringers,  zu besonderen Anlässen das Make-Up von Alice Cooper und die Klamotten eines Halbstarken aus dem Großraum Brandenburg . David trägt ein von längen Nächten gezeichnetes Gesicht, dazu einen – nicht immer stimmigen Mix – aus diversen Fundstücken aus aller Herren Länder.

dandy-diary

Was inspiriert euch?
Junkies, die zu Hippie Zeiten angefangen haben sich zu berauschen, sie sind spindeldürr, extravagant, ein wenig verlodert und sehen immer herrlich nach Keith Richards aus. Von der Ergoline 3000 gebräunte Boys aus Marzahn, Berlin, die ihre Hosen in die Socken stecken, Goldketten über dem Pullover tragen und ihre Basecap auf ihren kantigen Schädel setzen, als würden sie unter ihr eine Honigmelone verstecken.

Wer sind eure größten Fashion Vorbilder?
Der verstorbene Künstler Dash Snow, Modemacher Roberto Cavalli und Boxer Rene Weller ,

Welchen Tipp würdet ihr Menschen geben, die sich mit ihrer Kleidung unsicher sind?
Zieht euch so schlecht wie möglich an: schwarze Hose & T-Shirt, dazu einfach Schuhe, die bestmöglich nicht nach mittelalterlichen Schnabelschuhen aussehen. Respektiert die euch umgebende Gesellschaft und verzichtet auf modische Experimente.

Was findet ihr an Frauen immer gut?
Weiße, eng anliegende Tops finden wir super!

Was war das verrückteste Erlebnis bis jetzt für euch?
Ein gemeinsamer ‚Magic Mushrooms‘ Trip im Sommer 1997 irgendwo im Hinterland von Bulgarien. Der Trip stellte die Basis für zukünftige Dandy Diary Projekte wie den weltweit ersten Fashion Porno, das Fussball und Mode fusionierte Großprojekt #fashionooball und unsere experimentelle Musik dar.


Fotos: Ole Westermann