Noch sieht der Himmel eher nach Herbst aus, aber wir sind sicher: Der Sommer kommt und damit die Frage: Was zieh ich bloß an? Auch am Strand möchte Frau gut aussehen und neben der Frage ob Bikini oder Badeanzug gibt es noch andere Details, für die wir uns entscheiden dürfen. Das Strandoutfit darf bequem sein und versprüht dennoch eine gewisse Sexiness.

Die Kombination von Bikini und einem trendigen Jumpsuit, einem leichten vielleicht transparenten Kleid, oder einer knappen Shorts mit einem Top sind die richte Wahl für dein Strandoutfit. High-Heels sind am Strand ein No-Go, Sandalen, Flip Flips oder ein anderer flacher Sommerschuh ergänzen perfekt das sommerliche Outfit. Eine dazu passende Strandtasche muss groß genug sein, dass die Beauty-Beach-Begleiter Platz finden und natürlich noch das Handtuch, die Sonnencreme und eine Flasche Wasser rein passen. Im besten Fall ist die Strandtasche wasser- und sanddicht und auch unempfindliche für Salz und Sonne. Ein Sonnenhut oder eine coole BaseCap machen das Standoutfit komplett und schützen außerdem vor der Sonne.

Für manche ein absolutes Must-have am Strand ist der Pareo, ein großes Tuch aus leichtem Stoff, das zu einem Strandkleid geknotet werden kann. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Tuch zu binden. Je nach Größe und Form gibt es Anleitungen, wie das Tuch kreativ gebunden werden kann. Egal, wie ihr euren Bikini in Szene setzt und euch am Strand präsentiert, eine gekonnte Abstimmung der Farben von Bikini und Strandkleid oder Shorts und Top machen dich zur Beach-Fashionista diesen Sommer. Wir haben dir unser Strandoutfit zusammengestellt. Viel Spaß beim Shoppen und sonnige Tage am Strand!

Häkel-Jumpsuit von Missoni Mare
wendbarer Triangel-Bikini von Missoni Mare
– Shopping Bag – bianco von Le Pandorine
– Hut – St. Tropez von Capelli New York
– Sandalette – lagoon von flip*flop

 

Fotos: mytheresa/PR