So bestimmst du die optimale Einsatzhöhe im Spiel

Das Glücksspiel begeistert schon seit Ewigkeiten viele Menschen. Das hat sich übrigens auch im Laufe der Jahre nicht geändert, wobei die Begeisterung für das Glücksspiel vor allem auch durch den Launch der vielen Online Casinos in der jüngeren Vergangenheit noch größer geworden ist. Die Zahl der virtuellen Spielhallen ist hierbei in den letzten Jahren so rasant gewachsen, dass die Casinobetreiber immer mehr um die Gunst von neuen Kunden kämpfen.

Aus diesem Grund gibt es gerade auch für Neukunden mittlerweile unglaublich viele Bonusangebote, die Neukunden zu einer Registrierung bei einem Anbieter animieren sollen. Es gibt in diesem Zusammenhang die unterschiedlichsten Bonusvarianten zur Auswahl. Der neue Casino Bonus ohne Einzahlung ist aber schon etwas ganz Besonderes, weil man bei dieser Prämie kein eigenes Geld investieren muss und trotzdem von einem Bonusguthaben profitieren kann.

Jede Menge Spaß bereiten die verschiedenen Spiele in einem Online Casino auf jeden Fall. Allerdings ist es für viele Casinogänger auch wichtig, dass man erfolgreich agiert und möglichst regelmäßig und dauerhaft Gewinne einfahren kann. In diesem Zusammenhang spielt vor allen Dingen auch die perfekte Höhe des Einsatzes bei einem Casinospiel eine ganz wichtige Rolle. Aus diesem Grund geben wir dir in diesem Artikel einige Tipps rund um eine möglichst gute Verwaltung des Budgets und der eigenen Einsätze beim Spielen.

Die ersten Schritte auf dem Weg zu den optimalen Einsätzen

Wichtig ist zunächst einmal, dass du dir am besten schon vor der Registrierung bei einem Online Casino deiner Wahl ernsthafte Gedanken rund um das vorhandene Budget machst. Schließlich spielt es auf jeden Fall eine große Rolle, wie viel Geld du in einer virtuellen Spielhalle einsetzen willst und kannst. In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig, dass du selbst erkennst, mit wie viel Geldeinsatz du überhaupt spielen kannst.

Jetzt lesen:  Heiraten an besonderen Orten: So wird der große Tag wirklich einzigartig

Denn das Spielen in einem Casino sollte grundsätzlich nur mit Geld erfolgen, auf das du auch wirklich im Falle eines Verlustes verzichten kannst. Schließlich ergibt es absolut keinen Sinn, in einer Spielbank Geld zu riskieren, das du im Zweifel benötigt hättest, und dich dadurch selbst in eine schwierige Situation zu bringen. Abhängig vom vorhandenen Gesamtbudget beispielsweise für einen Monat gilt es dann, herauszufinden, welche Mindesteinsätze objektiv betrachtet gut zu dem vorhandenen Budget passen.

Das Gesamtbudget aufteilen

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass du das verfügbare Kapital für den Casinobesuch in mehrere gleichgroße Teile aufteilst und anschließend genau in der festgelegten Form verwaltest. Damit ist auch gemeint, dass du für jeden Besuch einer virtuellen Spielhalle von vornherein eine bestimmte Geldsumme festlegst und einplanst.

Entscheidend ist dabei, dass du rund um die Einsätze immer die Kontrolle behältst und eine einmal festgelegte Strategie auch einhältst. Dazu gehört im Zweifel übrigens auch, dass du bei einem schlechten Spielverlauf, der durch Verluste gekennzeichnet ist, am festgelegten Punkt mit dem Spielen aufhörst. Dieses Vorgehen rund um die optimalen Einsätze führt nämlich dazu, dass du Verluste minimierst und du auf lange Sicht die eigenen Gewinnchancen steigern kannst.

Mit steigenden Einsätzen erfolgreicher spielen

Wenn du das Ziel hast, möglichst schnell eine Menge Geld beim Spielen in einem Online Casino zu verdienen, dann empfiehlt es sich durchaus, den Spieleinsatz pro Runde schrittweise zu erhöhen. Damit ist gemeint, dass du ähnlich wie auch viele erfahrene Spieler zunächst mit kleineren Einsätzen ein Spiel deiner Wahl beginnst.

Jetzt lesen:  Spannende Filme auf Netflix: Diese Thriller solltest du dir nicht entgehen lassen

An einem Spielautomaten erhöhst du dann zum Beispiel erst nach rund zehn Drehungen den eigenen Einsatz. Das kann dazu führen, dass du im Laufe des Spiels durch die höheren Einsätze bei bestimmten Gewinnkombinationen von noch höheren Gewinnsummen profitieren kannst. Wichtig ist hierbei ebenfalls, dass du im Laufe der Zeit deine eigenen Erfahrungen sammelst und ein Gefühl für eine sinnvolle Erhöhung der Einsätze bekommst.

Gewinne regelmäßig auszahlen lassen

Durch die Festlegung des Gesamtbudgets und eine entsprechende Verteilung auf die jeweiligen Casinobesuche kannst du selbst ziemlich gut die optimale Einsatzhöhe für das eigene Spiel herausarbeiten. Wenn du mit den optimalen Einsätzen spielst und du das Glück auf deiner Seite hast, dann stehen die Chancen auf regelmäßige Gewinne gar nicht so schlecht. Allerdings gilt es in einem solchen Fall, sich nicht von der eigenen Euphorie leiten zu lassen. Schließlich könntest du durch ein unvorsichtiges Spielen ganz schnell wieder das gewonnene Geld verlieren.

Aus diesem Grund ist es absolut ratsam, dass du dir im Erfolgsfall immer wieder die erzielten Gewinne auszahlen lässt. Dadurch hast du nie unnötig viel Geld auf dem Kundenkonto bei einer Online Spielbank. Durch solche Auszahlungen reduzierst du nämlich auch die Gefahr, dass du einmal gewonnenes Geld durch zu hohe Einsätze doch ganz schnell wieder verspielst.

Klug mit dem eigenen Budget umgehen

Unbedingt berücksichtigen solltest du beim Spielen in einem Casino mit Echtgeld, dass du die vorgesehene Reichweite des Budgets immer im Auge behälst. Damit ist gemeint, dass du nicht einen viel zu großen Teil des festgelegten Tagesbudgets mit einigen wenigen Spielrunden riskierst. Schließlich kannst du in einem Casino natürlich auch Geld verlieren, und auch eine Pechsträhne wird sich auf lange Sicht wohl kaum komplett vermeiden lassen.

Jetzt lesen:  Die Top 10 der unheimlichsten Filme

Deshalb empfehlen viele erfahrene und erfolgreiche Spieler, dass man einzelne Runden an einem Spielautomaten oder auch beim Roulette nur mit einem festgelegten maximalen Betrag spielen sollte. Viele professionelle Casinospieler vertreten in diesem Zusammenhang die Auffassung, dass man pro Spielrunde nur mit einem oder maximal zwei Prozent des festgelegten Budgets auf die Jagd nach den Gewinnen gehen sollte. Durch diesen Ansatz hat man die Möglichkeit, selbst bei einem komplett negativen Lauf ohne einen einzigen Gewinn bei der niedrigeren Variante hundertmal sein Glück zu versuchen.

Den optimalen Einsatz nur vorsichtig anpassen

In der Anfangszeit solltest du dir auf jeden Fall ausreichend Zeit nehmen, um ein passendes Budget sowie den dazu passenden Spieleinsatz festzulegen. Diesen Einsatz gilt es dann beim Spielen auch einzuhalten, um langfristig möglichst gute Chancen auf Gewinne zu haben. Eine gewisse Flexibilität rund um die optimale Einsatzhöhe solltest du dir aber trotzdem immer bewahren. Denn es kann durchaus vorkommen, dass du langfristig so erfolgreich bist, dass eine Anpassung des grundsätzlichen Spieleinsatzes pro Runde nach oben sinnvoll erscheint.

Allerdings ist es immer eine schlechte Idee, wenn du den Einsatz aufgrund eines schlechten Laufs erhöhst, um damit Verluste auszugleichen. Also solltest du dir unbedingt treu bleiben und auf solche riskanten Experimente verzichten.

 

Foto: wpadington / stock.adobe.com