Gebissreiniger-Hacks

Wer denkt, Gebissreiniger sei nur etwas für alte Leute, der irrt gewaltig. Er ist ein wahres Haushaltswunder, das in überraschend vielen Situationen weiterhilft, in denen andere Mittel kläglich versagen. Mit seiner Hilfe lässt sich so manche Hausarbeit erleichtern und häufig ist das Endergebnis sogar noch besser als bisher. Es lohnt sich also, beim nächsten Einkauf zuzugreifen. Warum genau, erklären wir hier:

Smarte Spülhilfe

Verkrustete Essensreste sind für den Gebissreiniger ein Kinderspiel – schließlich ist deren Entfernung ja auch seine Hauptaufgabe. Die gilt auch für hartnäckige Verkrustungen in Pfannen und Töpfen. Vor dem Abwasch einfach heißes Wasser einfüllen und eine Reinigungstablette darin auflösen. Die Verkrustungen beginnen sich bereits innerhalb kürzester Zeit zu lösen.

Glänzender Schmuck

Schmuck und alte Münzen neigen immer wieder dazu anzulaufen. Dagegen hilft ein regelmäßiges Bad in Gebissreiniger, den du hierfür in einem Glas mit kaltem Wasser auflöst. Lege den Schmuck hinein und warte ab, bis die Verfärbungen verschwunden sind. Bei Uhrenarmbändern bitte vorab prüfen, ob die Uhr auch wasserfest ist.

Schneeweiße Gardinen

Gebissreiniger enthalten Bleichmittel, die vergrauten Gardinen wieder zu einem strahlenden Weiß verhelfen. Je nach Grad der Verschmutzung musst du hierfür drei bis sechs Reinigungstabletten in einer Schüssel mit warmem, nicht zu heißem Wasser auflösen und die Gardine darin einweichen. Für ein gutes Ergebnis sollten mehrere Stunden vergehen, bevor du die Gardine dann auf die übliche Weise waschen kannst.

Weiße Tassen

Tee und Kaffee hinterlassen in weißen Tassen nach einiger Zeit unliebsame braune Ränder. Wirfst du dann pro Tasse eine halbe Gebissreinigertablette hinein und gießt heißes Wasser auf, verschwinden die Ränder im Handumdrehen.

Kalkfreie Blumenvasen

Kalkreste in Blumenvasen sind unansehnlich und für die Reinigung nur schwer zu erreichen. Sie verschwinden jedoch, wenn du in der Vase etwas Gebissreiniger und lauwarmes Wasser vermengst. Nach wenigen Stunden musst du die vom Kalk befreite Vase nur noch ausspülen. Auch Wasserkocher und Kaffeemaschinen lassen sich so vom Kalk befreien.

Saubere WCs

Hier hilft der Gebissreiniger gleich dreifach. Im Toilettenbecken selbst werden Urinstein und andere Ablagerungen gelöst. Im Spülkasten geht es dem Kalk an den Kragen und auch die Toilettenbürste ist nach einer ausreichenden Einwirkzeit in einer Gebissreinigerlösung wieder richtig sauber.

Blinkende Grillroste

Nach einem leckeren Barbecue-Abend den Grillrost zu reinigen, mag keiner. Einfacher ist es, in einer größeren Schüssel zwei bis drei Reinigungstabletten in warmem Wasser aufzulösen und den fettigen Grillrost über Nacht hineinzulegen. Am nächsten Morgen musst du diesen nur noch kurz abspülen und er ist bereit für seinen nächsten Einsatz. Im Übrigen lässt sich auf diese Weise auch ein verkrustetes Backblech wieder rückstandslos säubern.

Saubere Geschirrspüler

Kalk- und Fettablagerungen im Geschirrspüler sind nicht ungewöhnlich, du solltest sie aber für einen einwandfreien Betrieb des Gerätes von Zeit zu Zeit entfernen. Besonders einfach geht dies mit zwei Reinigungstabletten, die du hierfür in den Besteckkorb legst. Anschließend lässt du die Maschine einmal ohne Inhalt laufen.

Effektiver Seifenersatz

Mit Öl verschmierte Hände lassen sich erfahrungsgemäß mit Wasser und Seife nur schwer reinigen. Eine effektivere Alternative bietet der Gebissreiniger. Wenn du die Hände nach der Arbeit für einige Minuten in einer Gebissreinigerlösung einweichst und sie anschließend mit Seife wäschst, lässt sich das hartnäckige Öl merklich leichter entfernen.

Freier Abfluss

Wenn du ein bis zwei Reinigungstabletten in heißem Wasser auflöst und die Mischung dann anschließend in einen verstopften Ausguss gießt, können die Inhaltsstoffe des Gebissreinigers die Verstopfung auflösen. Bestenfalls sollte die Lösung dabei über Nacht einwirken.

Deoflecken adé

Löse eine Reinigungstablette in etwas lauwarmem Wasser auf und gib die nicht zu dünne Mixtur auf frische Deoflecken, dann verschwinden diese bereits nach einer kurzen Einwirkzeit. Gib allerdings bei dunkler Kleidung acht, da das enthaltene Bleichmittel zu Verfärbungen führen kann.

Streifenfreie Fenster

Tipps für eine streifenfreie Fensterreinigung gibt es bereits viele. Probiere es doch beim nächsten Mal ganz unkompliziert mit Gebissreiniger. Zwei im Putzwasser aufgelöste Tabletten genügen und du hinterlässt beim Wischen keine lästigen Schlieren. Einfacher geht es kaum.

 

Foto: ant_art19 / stock.adobe.com; AJOURE´ Redaktion