Meerschweinchen-Gehege IKEA Hacks: Die schönsten DIY-Ideen

Meerschweinchen sind seit Jahrzehnten beliebte Haustiere. Die flauschigen Nagetiere tragen durch ihre niedliche Art zur gemütlichen Wohlfühlatmosphäre zu Hause bei und sind aufgeschlossene Kleintiere, die ihren Besitzern viel Spaß machen.

So sehr wie deine Lieblinge dein Zuhause bereichern, solltest du dich bei ihnen revanchieren und es ihnen ebenso schön machen, wie dir selbst. Dass du dafür keine Abstriche beim Style und Komfort deiner Wohnung machen musst, zeigen viele Ideen rund um selbstgebaute Meerschweinchen-Gehege, die die modernen und praktischen Möbel von IKEA nutzen, die du vermutlich sowieso schon in deiner Wohnung hast. Und selbst wenn nicht, kannst du die Gelegenheit nutzen und nicht nur deinen kleinen Lieblingen eine wohnliche Freude machen, sondern direkt deine Wohnung mit einrichten.

Wir zeigen dir hier die vielseitigsten und stylishten Ideen für dein IKEA-Meerschweinchen-Gehege:

Wohnliches Meerschweinchen-Gehege mit 5 IKEA LACK Kaffeetischen


Den einfachen, modernen Stil der IKEA-Lack-Möbel kennt jeder. Sie sind durch ihre praktische Größe und schlichtes Design in fast jedem Wohnzimmer zu finden. Aneinander gereiht geben sie die Länge des Meerschweinchen-Geheges vor. Das ist gleich doppelt-praktisch: Deine Lieblingsnager haben eine lange, von oben geschützte Strecke, die sie zum Toben und Verstecken nutzen können. Rückzugmöglichkeiten sind wichtig für Meerschweinchen, um sich wohlzufühlen. Und zugleich bieten dir die Lacktische viel Platz, um dein Smart-TV optimal in Szene zu setzen.

DETOLF Vitrine als verglaste Behausung


Die Glasvitrine Detolf, die deine Sammlerstücke gekonnt präsentiert, lässt auch die kleinen Fellknäule herausstechen. Einfach auf die Seite gelegt, ist besonders praktisch, da die Glaswände verhindern, dass Einstreu im ganzen Zimmer zu finden ist. Außerdem kannst du die Süßen jederzeit beobachten. Dennoch solltest du darauf achten, dass das Glasgehege gut durchlüftet ist. Ersetze daher die Vitrinentür mit einer selbstgebauten Klappe, die viel Luft in den Käfig lässt. Auch direkte Sonneneinstrahlung sollte hier vermieden werden.

Tütenspender ist gleich Heuspender


Den Variera Tütenspender haben die meisten von uns zu Hause. Er ergänzt aber nicht nur unsere Kücheneinrichtung, sondern auch die Einrichtung des Meerschweinchen-Geheges. Einfach ein wenig Heu hineinstopfen und schon verhindern wir, dass das Heu im ganzen Käfig herumfliegt. Du solltest nur darauf achten, dass dein Liebling den Plastikspender nicht zu sehr anknabbert.

Meerschweinchen-Gehege IKEA Hack auf dem Tisch


Besonders easy ist der Umbau eines IKEA Lack Wohnzimmertischs in ein kuscheliges Gehege. Die Grundfläche ist schon vorgegeben und alles, was du tun musst, ist, die Tischbeine nach oben hin zu verlängern, um Wände aus Plexiglas einsetzen zu können. Deine Schweinchen werden es lieben, mit dir auf einer Augenhöhe zu sitzen.

IKEA Lack in die Höhe


Fehlt dir etwas Grundfläche, kannst du die Lacktische auch einfach übereinander stapeln. Mit den Tischbeinen verbindest du die Tischplatten miteinander und schaffst so ein wahres Wohnparadies für deine Schweinchen. Das Untergeschoss ist nach vorn hin verlängerbar, sodass die Kleinen viel Platz zum Rennen haben.

IKEA Expedit für Nager und Mensch


Stilvolle Unterbringung für Nager und Kleinkram im Wohnzimmer lässt sich einfach mit Exepedit-Regalen umsetzen. In die Fächer kannst du Plexiglasplatten einziehen, um das Einstreu im Gehege zu halten. Gleich daneben findet sich Platz für Körbe, in denen du deinen Kleinkram oder den deines Nagers verstecken kannst. Achte auch hier wieder auf ausreichende Belüftung!

Doppeldecker-Gehege


Lack Fernsehtischchen von IKEA aneinanderreihen und über das Eck stellen, schafft nicht nur den Meerschweinchen viel Platz und Gemütlichkeit, sondern sorgt in deinem Wohnzimmer für Stauraum und Stil. Schaffe unter den Tischen eine Grundfläche, die sich einstreuen und auswischen lässt – am besten eine einfache Holz- oder Tischplatte, die du mit Teichfolie abdecken kannst. Die Plexiglasscheiben, die das Gehege begrenzen, schaffen dir und deinen Nagern viel Beobachtungsmöglichkeiten.

IKEA Lack mit Lichterkette


Lack ist und bleibt der Klassiker unter den DIY-Meerschweinchen-Gehegen. Staple sie verkehrt herum aufeinander und verbinde die Platten mit den Tischbeinen. Auch ein zweites Stockwerk kannst du so obendrauf setzen. Zwischen den Tischbeinen schaffen Plexiglasscheiben die Begrenzung. Um das Gehege noch stilvoller zu gestalten, kannst du Lichterketten drum herumhängen.

Meerschweinchen in der Kommode


Auch Kommoden, in denen du keine Klamotten mehr aufbewahrst, werden ganz schnell zum wohnlichen Nagerkäfig. Anstelle der Schubladen finden die Gehege Platz, die mit Stegen miteinander verbunden werden können. Gemütlichkeit und Versteckmöglichkeiten machen die alte Kommode nicht nur für dich zum Hingucker.

Wohnen im Holzregal


IKEAs Ivar Holzregal lässt sich einfach und flexibel in ein DIY-Gehege umwandeln. Es ist genau das Richtige, wenn du auf viel Natürlichkeit in deiner Wohnung Wert legst. Verbinde zwei oder drei Regale miteinander, indem du die Böden aneinanderreihst. Für deine Schweinchen schaffst du auf mehreren Etagen viele Verstecke und ein artgerechtes Gehege. Aber auch deine Pflanzen oder Bilder kannst du unterbringen.

Meerschweinchen im Hochformat


Expedit besticht durch seine vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten. Das gilt auch für Nagerkäfige. Nimm einfach die Mittelwand heraus und verbinde die Ebenen mit Treppen und Stegen. Im unteren Geschoss kannst du direkt das Futter und Heu verstauen. Begrenze nach vorn mit einer Tür, die viel Luft hineinlässt. Am besten nutzt du also Draht, den du auf einen Holzrahmen nagelst.

Fernsehbank als Nagerkäfig


IKEAs Fernsehmöbel werden ganz einfach zum Nagerparadies, indem die beiden Ebenen miteinander verbunden werden. Es braucht nur ein Loch in der oberen Ebene und ein paar Begrenzungen aus Plexiglas. Die Schweinchen wohnen lässig und cool und die Fernsehbank fügt sich perfekt in dein Wohnzimmer ein.

Meerschweinchen in IKEA Metod


Besonders flexibel ist das IKEA Metod-Küchensystem. Die Küchenelemente lassen sich untereinander verbinden, indem du Schubladen oder Regalfächer mit kleinem Einsatz umbaust. Die Tiefe der Küchenschränke ermöglicht viel Platz für Schweinchen, sodass sie sich austoben können. So entsteht ein Höhlensystem, in dem sich Meerschweinchen gern verstecken. Wenn du noch mehr Platz schaffen willst, erweiterst du das Gehege unten auf dem Boden. So schaffst du auch viel Luftzirkulation, was beim Wohnen in Schränken wichtig ist. Wichtig ist, dass sie beim Herumlaufen nicht abstürzen können. Achte also immer auf Stufen und Begrenzungen.

 

 

Foto: Mateusz / stock.adobe.com