Wenn man sich mit Einrichtung und Dekoration beschäftigt, kommt man aktuell nicht um das schöne, fluffige Pampasgras herum. Es ist DIE Trendpflanze 2020, nicht zuletzt aufgrund ihrer Unkompliziertheit. Egal ob stilvoll und elegant in einer großen Bodenvase dekoriert oder als gemütlicher Blickfang auf der Kommode – die Einsatzmöglichkeiten von Pampasgras sind schier unendlich.

Pampasgras – das Deko-Highlight

Dekoration mit Pampasgras versprüht automatisch einen dezenten Boho-Look für deine Wohnung. Die flauschigen Wedel sorgen für Wärme und Gemütlichkeit und geben jedem Raum das gewisse Etwas. Da es sich bei Pampasgras um ein Naturprodukt handelt, ist es natürlich niemals gleich und genau das macht auch seinen Charme aus. Neben dem allseits bekannten Creme Farbton, sind die Wedel auch in anderen Pastelltönen wie rosa, braun und lila erhältlich. Je nach Raum, kannst du also auf unterschiedliche Pampasgräser setzen und so einen individuellen Look kreieren und einen Blickfang für deine Wohnung schaffen.

Auch du möchtest die fluffigen Wedel als Dekoration in deiner Wohnung einsetzen? Dann haben wir hier für dich einige Tipps & Tricks parat mit denen du dir deinen persönlichen Traum vom Pampasgras erfüllen kannst.

Pampasgras
Pampasgras auf Amazon bestellen

Pampasgras selbst im Garten anbauen

Wer an Pampasgras denkt, hat meist die südamerikanische Steppe vor Augen – karge Landschaften, sengende Hitze und ganz viel Sonne. Aber auch bei uns gedeiht die Pflanze sehr gut. An einem sonnigen Standort reichen auch nicht ganz so hohe Temperaturen aus, um das Pampasgras zu züchten. Wichtig ist vor allem jedoch, dass die Pflanze windgeschützt im Garten platziert wird. Aufgrund ihrer Höhe bis zu 250cm ist sie nämlich sehr anfällig und kann leicht abknicken – und schließlich wollen wir schöne, große Wedel.

Pampasgras selbst im Garten anbauen

Gepflanzt werden sollte das Pampasgras am besten zum Frühlingsende hin, da dann der Boden sehr nährstoffreich ist. Über die kommende Kälte im Winter brauchst du dir keine Sorgen machen. Die Pflanze ist winterhart und damit absolut pflegeleicht.

Die Erde, in welche du das Pampasgras pflanzt sollte weder super feucht noch sehr trocken sein. Während des Wachstums solltest du das Gras ordentlich gießen, aber auf jeden Fall Staunässe vermeiden. Außerdem sorgt ein regelmäßiges Düngen mehrmals pro Woche dafür, dass die Wedel schön gedeihen.

Pampasgras trocknen

Wenn dein Pampasgras die gewünschte Länge erreicht hat, kannst du es ganz einfach abschneiden und mit dem Trocknen beginnen. Hierfür ist es am besten, wenn du die einzelnen Wedel zu einem kleinen Strauß zusammenbindest und kopfüber aufhängst. Meist dauert es so 3-4 Wochen, bis das Pampasgras vollständig getrocknet und einsatzbereit ist.

Sind die Wedel erst einmal vollständig getrocknet, sind sie schön flauschig und weich. Aber vorsichtig: Sie sehen aus wie Federn und flusen auch dementsprechend schnell. Um dem vorzubeugen, kannst du sie mit Haarspray ansprühen. So sorgst du dafür, dass die empfindlichen Blüten nicht so schnell abfallen und alles an seinem Platz bleibt.

Wenn das Pampasgras getrocknet ist, braucht es kein weiteres Wasser. Wenn du es also in einer Vase dekorierst, bitte kein Wasser hinzugeben. Das könnte dann nämlich zu einer unschönen Schimmelbildung führen.

Pampasgras richtig dekorieren

Die flauschigen Wedel haben durch ihre gedeckten Pastelltöne und die weichen Konturen eine feminine und minimalistische Ausstrahlung. Dadurch passen sie zu fast jedem Einrichtungsstil und lassen sich problemlos mit verschiedensten Möbeln, Accessoires und anderen Pflanzen kombinieren. Sie passt sowohl zu einem minimalistischen Einrichtungsstil wie auch zu dem beliebten skandinavischen Look. Die moderne Trendpflanze sorgt außerdem für einen Boho-Touch und versprüht ein bisschen Vintage-Charme, ohne dabei zu retro und altbacken zu wirken. Pampasgras gibt jedem Raum das gewisse Etwas und passt einfach zu allem. Gerade in Kombination mit ähnlichen Farben und Naturmaterialien entfaltet das Pampasgras seine volle Schönheit. Am besten ist es immer, wenn du mehrere Wedel in einem Bund zusammennimmst – so erreichst du ein super fluffiges, flauschiges und schönes Ergebnis.

Im Flur

Der Flur ist meist der erste Raum, welchen deine Gäste betreten. Mit einem kleinen Gesteck aus Pampasgras oder einzelnen Wedel in einer schönen farbigen Vase auf der Kommode schaffst du bereits hier eine einladende und warme Atmosphäre. Und schließlich ist der erste Eindruck der, der auch in Erinnerung bleibt. Gerade mit schlichten Tönen wie weiß und creme schaffst du ein schönes Ambiente.

Im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist der Lebensmittelpunkt und der Ort, an dem man am meisten Zeit verbringt. Also darf es hier auch ein bisschen mehr Wow und ein bisschen mehr Blickfang sein. Passend zu deiner bestehenden Einrichtung, kannst du dir die passende Pampasgras-Farbe aussuchen und auch ein bisschen mit creme oder lila Tönen spielen. Im Wohnzimmer lässt sich Pampasgras hervorragend in einer großen Bodenvase dekorieren und wirkt schon für sich alleine als echter Hingucker. Du kannst das Pampasgras aber auch gut mit weiteren Pflanzen und Gräsern wie Samtgras kombinieren, oder aber durch eine Bilderwand ergänzen.

Durch den Einsatz von farbigen Glasvasen verleihst du dem Pampasgras einen aufregenden Look. Wenn du es jedoch lieber puristisch und edel magst, kannst du die Wedel auch in gedeckteren Farben stylen.

Im Badezimmer

Auch das Badezimmer kann durch Pampasgras einen besonderen Touch verliehen bekommen. In Kombination mit Holzmöbeln, weißen Vasen oder aber auch goldenen Accessoires kann das Süßgras deinem Badezimmer einen edlen Look geben und für eine kleine, gemütliche Wellness-Oase sorgen.

Im Schlafzimmer

Überraschung! Auch ins Schlafzimmer fügt sich das Pampasgras perfekt ein. Die flauschigen Wuschel versprühen Ruhe und Behaglichkeit und lassen dein Schlafzimmer super gemütlich wirken. Wenn du es mit dezenten anderen Farben kombinierst und auf weitere Naturtöne setzt, kannst du dich in dieser schönen Umgebung sicherlich gut entspannen und erholen.

Auf dem Balkon und im Garten

Auch im Outdoor-Bereich kann das Pampasgras wirkungsvoll eingesetzt werden. Wenn du es direkt in die Erde pflanzt, wächst es sehr schnell zu einer stattlichen Größe heran und bildet einen hervorragenden Sichtschutz. Aber auch die getrocknete Variante passt toll zu deinen Gartenmöbeln – ganz egal ob aus Rattan, Holz oder Bambus. Besonders schön ist der Einsatz von Pampasgras in Kombination mit Ethnomustern, denn das macht den Boho-Look perfekt.

 
Wie du siehst ist Pampasgras ein echter Deko-Allrounder und sollte 2020 in keinem Haushalt fehlen. Es ist pflegeleicht und sieht einfach immer schick aus. Auch für besondere Anlässe wie Hochzeiten, runde Geburtstage oder das Grillfest mit den Nachbarn eignen sich die flauschigen Wedel perfekt. Wann immer du sie einsetzt, der Blickfang ist garantiert; genauso wie die flauschige Wohlfühlatmosphäre. Also los, worauf wartest du noch?

 

Fotos: irena_geo, sammyone / stock.adobe.com