Wie wählst du eine passende Terrassentür für dein Zuhause aus?

Wenn du dir eine Terrassentür kaufen möchtest, gibt es einige Dinge, die du beachten solltest. Zum Beispiel ist es wichtig, dass die Terrassentür zu deinem Haus passt und sich in das Design einfügt. Außerdem solltest du auf die Qualität der Tür achten.

Der Kauf einer Terrassentür für dein Haus erscheint zunächst einfach, bis du selbst mal eine kaufen willst. Schließlich ist das eine Aufgabe, die die meisten von uns nicht oft machen. Du wirst feststellen, dass es hierbei eine Menge Punkte gibt, die du beachten solltest, schließlich kaufst du eine Terrassentür für viele Jahre.

Mit Hilfe eines führenden Fenster- und Türenherstellers auf dem europäischen Markt können viele deiner Fragen zu Terrassentüren beantwortet werden. Oknoplast verfügt über umfassende und detaillierte Erfahrungen mit Terrassentüren, aber auch mit vielen anderen Arten von Türen, Fenstern und Produkte des Außenumbaus.

Welche Funktion soll die Terrassentür erfüllen?

Die Terrassentür hat für die Rückseite des Hauses die gleiche Bedeutung wie die Haustür für die Vorderseite des Hauses. Eine gute Haustür verleiht dem Haus Charakter, steigert die Attraktivität und schafft einen großartigen Eingang.

Die Terrassentür gibt den Ton für die Rückseite des Hauses an und erfüllt mehrere Funktionen, wie zum Beispiel:

  • dient als Eingang und Ausgang
  • durchflutet einen Raum mit natürlichem Licht
  • gibt den Blick nach draußen frei
  • trägt zum Stil eines Hauses bei
  • erhöht die Energieeffizienz
  • schafft einen Blickpunkt

Es gibt so viele verschiedene Arten von Terrassentüren, dass jeder eine geeignete finden kann, die zu seinem Stil und Charakter passt. Die große Auswahl hilft den Menschen, einen einladenden Eingang und den richtigen visuellen Eindruck zu schaffen.

Was du beim Kauf einer Terrassentür beachten solltest

Der Anlass für den Kauf einer neuen Terrassentür ist von Haushalt zu Haushalt unterschiedlich. Die Tür kann Teil eines Umbaus oder einer allgemeinen Aufwertung von Aussehen und Qualität sein.

Es kann aber auch sein, dass die Tür einfach ausgetauscht werden muss. Sie könnte klemmen oder aus anderen Gründen nicht mehr funktionieren. Sie könnte einen schlimmen Schaden erlitten haben, etwa durch einen schnellen Ball oder einen Unfall mit einem schweren Gegenstand. Die Auswirkungen der Zeit fordern ihren Tribut in Form von Dellen, Kratzern und Verblassen. Von kleineren bis hin zu größeren Problemen gibt es eine Vielzahl anderer Gründe, warum es einfach Zeit für eine neue Terrassentür ist.

Doch wie kannst du deine Auswahl eingrenzen, wenn du eine neue Terrassentür kaufen möchtest?

Tipp Nr. 1: Lege deine Wünsche und deinen Stil fest

Wenn du dich dazu entschließt, eine neue Tür zu kaufen, solltest du dir als erstes Fragen zu deiner endgültigen Vorstellung des fertigen Projekts stellen:

  • Was ist das Hauptziel des Terrassentürprojekts?
  • Wie sind die ungefähren Maße des Raums, den die Tür ausfüllen soll?
  • Wie viel Platz ist oder kann auf beiden Seiten der Tür vorhanden sein?
  • Soll die Tür oder ein Teil von ihr abgeschirmt werden?
  • Was stellst du dir unter Farbe, Oberfläche, Glasmuster und Beschlägen vor?
  • Welcher Türstil passt am besten zu deinem Innen- und Außendekor?
  • Wie oft wirst du die Tür benutzen? Zum Beispiel ganzjährig oder nur im Sommer, ständig oder nur gelegentlich?
  • Wie hoch sind die Extremtemperaturen in deiner Region?
  • Wie hoch ist dein Budget für das Türprojekt?
  • Hast du eine Frist für die Fertigstellung deines Türprojekts?

Wenn du die Tür von einem Fachmann einbauen lässt, sind dies einige der Fragen, die er dir stellen könnte, bevor er mit dem Projekt beginnt. Deshalb solltest du dich vorher informieren, was benötigt wird, damit du keine Zeit damit verschwendest, dir eventeull eine völlig falsche Tür auszusuchen.

Vielleicht hast du ein bestehendes Dekor oder Thema, zu dem die Terrassentür passen soll, oder du möchtest die Terrassentür nutzen, um einen neuen Look zu schaffen. Es gibt Terrassentüren, die zu einer Reihe von Bedürfnissen passen, und es macht Sinn, ein wenig darüber nachzudenken, welche Art von Stil dein Raum hat oder was du damit erreichen willst.

Last but not least solltest du auch die Farbe der Terrassentür beachten. Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Farben, sodass du genau die Terrassentür findest, die zu deinem Zuhause passt.

Tipp Nr. 2: Wähle die passende Art von Terrassentür

Grundlegende Terrassentür-Konfigurationen werden in der Regel auf verschiedene Arten kategorisiert. Es ist hilfreich, ein wenig darüber Bescheid zu wissen, wie Terrassentüren aufgebaut sind und welchen Zweck die verschiedenen Typen erfüllen:

Terrassen-Hebeschiebetür (HST):

Eine Terrassenschiebetür oder auch Hebeschiebetüre schließt bündig mit der Wand ab, und zwei türgroße Glasscheiben sitzen nebeneinander auf einer Schiene in der Tür. Eine Scheibe wird vor die andere geschoben, um den Raum für die offene Tür zu schaffen. Man spricht auch von einer Bypass- oder Gleittür. Einige von ihnen haben eine zusätzliche, feststehende Glasscheibe auf beiden Seiten der Tür, um die Aussicht zu erweitern.

Sie sind überall dort ideal, wo Platzmangel herrscht, z. B. wenn kein Platz für eine herkömmliche Schwingtür vorhanden ist. Schiebetüren sind oft eine gute Lösung für Eigentumswohnungen, Wochenendhäuser oder beengte Verhältnisse wie einen kleinen Balkon.

Eine Auswahl an Hebeschiebetüren nach Maß findest du hier: https://oknoplast.de/balkon-terrasse/hebeschiebetueren-hst/

Terrassentür mit Doppelflügel:

Fenstertüren sind oft eine Klasse für sich und funktionieren gut als Terrassentüren im Gartenbereich. Eine Flügeltür ist eine elegante Wahl für Türen, die nach außen führen, sowie für Türen, die Innenräume voneinander trennen.

Tipp Nr. 3: Der Blick auf das Glas

Nachdem du dich für eine Terrassentür entschieden hast, solltest du auch überlegen, welche Funktionen du benötigst. Manche Terrassentüren haben zum Beispiel abschließbare Griffe, Insektenschutz oder Rollläden. Außerdem gibt es intelligente Verglasungssysteme mit integriertem Wärme- und Schallschutz.

Bei der Wahl des Glases für eine Terrassentür solltest du auf folgende Punkte achten:

  • Möchtest du klares Glas oder etwas für den Sichtschutz, z. B. dekoratives oder mattiertes Glas?
  • Welches Muster sollen die Fensterscheiben der Terrassentür haben?
  • Wie energieeffizient soll die Tür sein?
  • Wie hoch sind die extremen Temperaturen in deiner Region?
  • Muss die Terrassentür Sonnenlicht absorbieren, abhalten oder durchlassen?
  • Lebst du in einem Küstengebiet oder einer anderen Region, in der du Glas benötigst, das starken Stürmen standhält?

Bei der Auswahl einer Terrassentür ist man leicht überfordert, vor allem, wenn es um die Energieeffizienz und die Leistungsmerkmale von Glas geht. Es gibt viele verschiedene Glastypen, die mit Glasuren versehen werden können, um projektspezifische Ziele zu erreichen, z. B. das Sonnenlicht hereinzulassen oder es draußen zu halten.

Der U-Faktor gibt dabei an, wie viel nichtsolaren Wärmestrom das Glas zulässt. Je niedriger der U-Faktor ist, desto besser ist die Energieeffizienz.

Das Wichtigste ist vor allem, dass es sich um ein Maß von drei Hauptfaktoren der Glasqualität handelt:

  • Direkte Wärmeleitung
  • Luftleckagen durch und um die Tür herum
  • Sichtbare Durchlässigkeit und der Licht-zu-Solar-Gewinn

Die Lichtdurchlässigkeit ist der Anteil des sichtbaren Sonnenlichtspektrums, der durch die Verglasung des Glases durchgelassen wird und wird nach der Empfindlichkeit des menschlichen Auges gewichtet. Die Skala reicht von 0 bis 10, wobei höhere Zahlen für eine höhere Lichtdurchlässigkeit stehen.

All diese Dinge solltest du bei der Kaufentscheidung berücksichtigen, um die beste Terrassentür für dein Zuhause zu finden.

 

Egal ob du eine Doppel-Terrassentür oder eine Hebeschiebetür kaufen willst, Oknoplast verfügt über ein umfassendes und detailliertes Fachwissen, das für jedes Terrassentürprojekt erforderlich ist. Außerdem führt das Unternehmen eine große Auswahl an Türen und bietet deren fachgerechte Montage an. Sie sind Experten für die Umgestaltung des Außenbereichs und verfügen über mehr als 20 Jahre Erfahrung, die dir bei deinen Projekten zugutekommt.

Einige Unternehmen lassen ihre Türen von Subunternehmern einbauen, dies ist bei Oknoplast jedoch nicht der Fall. Hier werden festangestellte, vollzeitbeschäftigte, hauseigene Monteure eingesetzt, die in ihrem Fachgebiet zertifiziert und bestens ausgebildet sind. Außerdem garantiert der Türhersteller für seine Arbeit eine 10-jährige Garantie auf Arbeit und Verarbeitung.

 

 

Foto: Magdalena Fischer / stock.adobe.com