LuxusLashes: Natascha Ochsenknecht im Interview

Dank professioneller Wimpernverlängerung wird der Traum von langen, dichten Klimper-Wimpern wahr.

Mit den Wimpern des österreichischen Unternehmens LuxusLashes sieht man einfach rund um die Uhr frisch aus, die Augen strahlen automatisch viel stärker und man spart ordentlich Zeit beim Fertigmachen im Bad. Aber nicht nur im Alltag macht sich der Vorteil von gemachten Wimpern bemerkbar sondern vor allem im Urlaub ist eine Wimpernverlängerung wahrer Luxus, wenn wir am liebsten eh ganz au naturel sind – denn: Sonnengeküsste Haut und schöne Wimpern sind eine unschlagbare Kombination.

Der Spezial-Kleber von LuxusLashes ist hautverträglich und hält selbst beim Sport, Duschen und bei Saunagängen stand. Die tiefschwarzen, elastischen Wimpern gibt es von 7 mm bis 15 mm Länge. Zudem sehen sie nicht nur absolut natürlich aus, sondern sind auch leicht und bieten somit ein angenehmes Tragegefühl. Die Haltbarkeit bis zum natürlichen Wechsel der eigenen Wimpern garantiert einem lange Freude, allerdings sollte man etwa alle drei bis vier Wochen zum Auffüllen gehen, da vor allem bei falscher Pflege hin und wieder auch mal Wimpern ausfallen.

Wir waren neugierig und haben das Ganze mal in der Berliner LuxusLashes-Lounge von Natascha Ochsenknecht getestet und festgestellt, dass dort professionelle Beratung, guter Service und beste Qualität ganz groß geschrieben werben. In der stilvoll eingerichteten Lounge findet man außerdem auch alle Pflegeprodukte von LuxusLashes, die das gepflegte Aussehen und die Haltbarkeit der Wimpern zusätzlich noch unterstützen.
 

Der AJOURE´ Selbsttest

Zu Beginn wurden die eignen Wimpern äußerst gründlich mit Reinigungsprodukten von LuxusLashes gereinigt, ehe die Wimpern aus Seide und (unechtem) Nerz mit 12 mm, 11 mm, 10 mm und 9 mm Länge von außen nach innen einzeln angebracht wurden.
 

Wimpernverlängerung vorher - nachher
 

 

Ajouré: Hallo Natascha, wie bist du zu LuxusLashes gekommen?

Natascha: Ich bin ja immer offen für Neues! Ich war selber schon öfter zu Eröffnungen von LuxusLashes-Lounges eingeladen – z.B. in Hamburg, Wien und Hannover – und fand das immer ganz spannend, wie verändert man aussehen kann mit so tollen Wimpern. Man hat mich auch immer wieder gefragt, ob ich nicht Lust hätte, meine eigene Lounge in Berlin zu führen und da dachte ich mir irgendwann: „Warum eigentlich nicht? Das wäre doch mal was!“. Ich habe mich dann gründlich informiert und die Schulung mitgemacht und schließlich gesagt: „Okay, ich mache das!“!

Ajouré: Was erwartet einen in der LuxusLashes-Lounge?

Natascha: Äußerst gute Qualität! Bei uns und unseren Pflegeprodukten ist alles auf die Augen und Wimpern abgestimmt, sodass keiner Probleme haben wird. Besonders die Augen sind sehr empfindlich, weshalb man auf die Qualität achten und wissen sollte, was man für Inhaltsstoffe an sich heran lässt. Man kann genau nachlesen, was in den Produkten enthalten ist und auch mit empfindlichen Augen ohne Bedenken zu uns kommen. Wir nehmen uns gerne die Zeit um ausführlich zu beraten. Man kann unseren Kleber gerne auch erst einmal auf die Verträglichkeit testen. Wir wollen zufriedene Kundinnen und sind nicht einfach nur darauf aus, möglich viele Anwendungen zu verkaufen.

Ajouré: Trifft man dich selber auch in der Lounge an?

Natascha: Ja, wenn ich nicht gerade unterwegs bin und Termine habe, bin ich hier und berate die Kundinnen oder arbeite am Computer.

Ajouré: Was genau hat es mit der „Foconyes“-Technik, die ihr anbietet, auf sich?

Natascha: Die Lashes werden ja auf die echten Wimpern geklebt. „Foconyes“ ist eine 3D-Technik, bei der die Lashes wie ein Fächer auseinander gehen. Dadurch hat man einen schöneren, größeren Blick. Diesen Effekt finde ich persönlich am schönsten. Je nachdem wie intensiv man es haben möchte, kann man sich auch noch entscheiden welchen Look man möchte – ob „Natural“, „Mascara“ oder „Drama“. Das Anbringen geht so auch viel schneller, als jede Wimper einzeln ankleben zu müssen – mit der „Foconyes“-Technik geht es also nicht nur schneller, sondern man erzielt auch einen besseren Effekt.

Ajouré: Wie lange dauert in etwa das Anbringen der Wimpern und wie lange hält das Ergebnis im Schnitt?

Natascha: Um es nicht ganz so stressig zu machen, sagen wir immer, dass man in etwa zwei Stunden Zeit mitbringen sollte – bei den einen geht es schneller als bei anderen. Das hängt immer von den Wimpern der Kundinnen ab. Viele von ihnen haben bereits herumexperimentiert, mit einer Wimpernwelle z.B., und dadurch abgebrochene Wimpern. Wir empfehlen unseren Kundinnen dann immer ihre Wimpern erst einmal mit unserem Serum zu pflegen und dann wiederzukommen.
Die eigenen Wimpern fallen alle 60 bis 90 Tage aus, somit fallen spätestens dann auch die Lashes mit ab. Allerdings empfiehlt es sich alle drei bis vier Wochen zum Auffüllen wieder herzukommen. Es gibt manche Kundinnen, die sehen nach vier Wochen noch super aus und andere kommen wöchentlich zum Auffüllen, da sie immer optisch riesige Augen haben wollen. Ich persönlich fülle meine Wimpern im Schnitt alle drei Wochen auf.

Ajouré: Wie pflegt man seine echten Wimpern am besten?

Natascha: Ich finde es immer sehr wichtig, dass man seine Wimperntusche nicht abrubbelt sondern durch sorgsames Tupfen entfernt. Das machen viele nämlich nicht – die rubbeln und reiben einfach wild drauf los und reißen sich so ihre Wimpern heraus. Kunstwimpern pflegt man am besten, indem man sie zwischendurch immer wieder einmal mit einer kleinen Wimpernbürste kämmt. Außerdem empfehle ich zur optimalen Pflege unsere Produkte. Wir sind eine 5-Sterne-Lounge und haben wirklich sehr gute Produkte ohne irgendwelcher Stoffe, durch die sich der Kleber lösen könnte. Wenn man seine Lashes also richtig pflegt, hält das Vergnügen mit ihnen länger an.

Ajouré: Warum kannst du persönlich nicht mehr auf Wimpernverlängerung verzichten?

Natascha: Privat laufe ich tagsüber fast gar nicht geschminkt herum – ich trage vielleicht ein bisschen braunes Puder und Lippenstift auf. Das Wimperntuschen kann ich mir dank der Lashes nämlich ersparen. Das spart Zeit und man sieht automatisch immer frischer aus, wenn man einen strahlenden Blick hat.

Ajouré: Was sind so generell deine Beauty-Must-haves?

Natascha: Eigentlich kann ich auf alles verzichten! Aber mittlerweile habe ich immer mein Wimpernbürstchen dabei – und einen Lippenstift.

Ajouré: Apropos Lippenstift: Dass du immer nur Pink auf den Lippen trägst, ist ein Klischee, oder?

Natascha: Ja, das ist ein Klischee. Ich trage schon gerne Pink. Sobald ich mal Rot oder Orange auf den Lippen trage, schreien die Leute immer: „Wo ist Pink?“, und wenn ich dann tatsächliche mal pinkfarbene Lippen habe, wird oft geschrieben, ob ich denn nicht auch einmal eine andere Farbe tragen könnte. Ich kann es den Leuten also nie recht machen!
Aber im Sommer trage ich immer gerne hellere Farben – ich werde nämlich sehr schnell braun und dann sieht ein zu greller Lippenstift schnell too much aus. Wenn ich mit pinkfarbenen Lippen durch die Gegend laufe, falle ich außerdem auch viel schneller auf. Manchmal ist etwas unauffälliger für mich einfach besser!

Ajouré: Hast du ein Beauty-Geheimnis?

Natascha: Nicht so wirklich! Viel Schlaf und gute Voraussetzungen sind wichtig – meine Mutter ist 75 Jahre alt und sieht noch super aus! Wenn ich viel unterwegs bin und meine Haut fahl aussieht, dann nehme ich etwas Zucker und Wasser und peele damit mein Gesicht – das macht eine rosige Haut. Ansonsten sollte man positiv durch das Leben gehen. Das ist nicht immer einfach; ich habe auch schwere Schicksalsschläge hinter mir, versuche aber einfach das Beste aus allem zu machen.

 

LuxusLashes by Natascha Ochsenknecht

Nürnbergerstrasse 19
10789 Berlin
Deutschland

Tel.: +49 30 20929700

E-Mail: office@luxuslashesloungeberlin.de
Website: www.luxuslashesloungeberlin.de

MO – FR 10 – 19 UHR
SAMSTAG 9 – 18 UHR

 

Fotos: AJOURE´ Redaktion