Die Sprache der Mode. Und was tragt ihr so?

Die Sprache der Mode. Und was tragt ihr so?

Die Sprache der Mode. Und was tragt ihr so?

Die Mode ist ein Thema das die Menschen schon immer beschäftigt. Was ziehe ich heute an? Was ist gerade angesagt? Was steht mir? Betrachten wir den ganzen Modezirkus mal von einer anderen Seite: Die Sprache der Mode. Und was tragt ihr so? Ein Bekannter erzählte mir kürzlich, dass Mann anhand der Kleidung einer Frau auf die sexuellen Neigungen schließen kann. Ich war regelrecht schockiert.

Sind wir durch unseren Kleidungsstil wirklich wie ein offenes Buch zu lesen?

die-sprache-der-mode

Ich hoffe doch nicht. Aber halten wir diesen Gedanken mal fest: Frau im Blümchenkleid steht dann auf Blümchensex?Und die Frau in engen Lederhosen praktiziert ausschließlich harten Dominastyle? Naja ich weiß nicht. Und was ist dann überhaupt mit den Damen, die auf modische Einflüsse komplett verzichten? Ja Ladies, die gibt es und ich bin mir sicher jede kennt sie. XS Tragende Plus Size Geschöpfe oder Bienchen in diesen 90s Jeans mit Reißverschluss hinten, in Kombination mit weißen Stiefeln. Ihr kennt sie alle! Welche Neigungen haben die dann? Alleine die Vorstellung, dass diese Mode-Sex-Theorie sich pauschalisieren lässt, bringt einen zum Schaudern. Wir müssten uns morgens also nicht nur mit der Fragen auseinander setzen: Was ziehe ich an? Wie fühle ich mich? Wie ist das Wetter? Nein, künftig hätten wir noch viel mehr Arbeit. Uns ist ja wichtig was das männliche Geschlecht von uns denkt. Wir müssten uns also ganz genau überlegen was wir mit unserem Outfit suggerieren wollen. Wenn ich jetzt aber keinen Blümchensex mag und auch die ganze Kuschelkiste nicht so Meins ist. Bei aller Liebe!

Im Sommer bei 40 Grad in meinen geliebten Lederleggings durch die Großstadt zu flanieren: No Way!

Drehen wir also den Spieß mal um. Diese Erkenntnis öffnet uns Mädels ja auch ganz neue Türen. Wir können die Männer viel leichter manipulieren. Das heißt es wäre doch lustig, wenn ich (normalerweise ganz die Dominante) im mädchenhaften Sommerkleid durch die Stadt schwebe. Die Männerwelt würde mich als süßes, unschuldiges Mädchen wahrnehmen und es könnte sich ein für mich völlig neuer Markt eröffnen. Zur Abwechslung mal weg von Bad Boys in Lederjacken. Hin zu rehäugigen Gitarrenspielern im Sonnenuntergang. Hach ja, wieso eigentlich nicht ? Öfter mal was Neues. Und dann ist so ein softer Beau im Sommer am Lagerfeuer doch auch was Nettes.

Oh Jungs ihr seid so schön naiv!
Also liebe Ladies: Überdenkt eure Garderobe nochmal ganz ausgiebig!

die-sprache-der-mode-black

Banner: © lassedesignen – Fotolia.com
Foto 1: © Kaponia Aliaksei – Fotolia.com
Foto 2: © Artem Merzlenko – Fotolia.com

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Street-Styles:  So geht’s sportlich in den Herbst

Street-Styles: So geht’s sportlich in den Herbst

Die Sommerkleider verschwinden nun so langsam wieder im Kleiderschrank, doch das ist kein Grund zur Traurigkeit, de

MEHR
Office Dresscode: Die Dos and Don’ts im Büro

Office Dresscode: Die Dos and Don’ts im Büro

Im Vorstellungsgespräch fühlst du dich mit einem Blazer ja noch super angezogen. Aber wie ziehst du dich im Büro

MEHR
So findest du deinen perfekten BH

So findest du deinen perfekten BH

80 Prozent aller Frauen tragen den falschen BH! Kann gar nicht sein? Schließlich wissen wir alle, welche Größe p

MEHR
Entdecke die modischen Herbsttrends 2018

Entdecke die modischen Herbsttrends 2018

Wer frühmorgens das Haus im Sommerkleidchen oder mit Shorts verlässt, merkt schnell: Ein Blick auf die Temperatur

MEHR

Kommentieren