Was wurde eigentlich aus Sarah Michelle Gellar?

Was wurde eigentlich aus Sarah Michelle Gellar?

Star-Portrait

Was wurde eigentlich aus Sarah Michelle Gellar?

Sie war der große Teenie-Star der 90er Jahre. Sarah Michelle Gellar hat es in ihrer Rolle in „Buffy – im Bann der Dämonen“ zu Ruhm gebracht, nach dem Ende der Serie verschwand die toughe Vampirjägerin jedoch von der Bildfläche. Was macht Sarah Michelle Gellar heute eigentlich?

Ihre Zeit nach „Buffy“

Mehr als 21 Jahre ist es inzwischen her, seit die erste Folge von „Buffy – im Bann der Dämonen“ über die Fernsehschirme flimmerte und Sarah Michelle Gellar einem breiten Publikum bekannt machte. Die gebürtige New Yorkerin war damals zwar schon eine angesehene Schauspielerin und spielte unter anderem in der Soap-Opera „All My Children“ mit, der endgültige Durchbruch gelang ihr jedoch in der Rolle der „Buffy“.

Buffy
Buffy – im Bann der Dämonen

Damals war Gellar erst 19 Jahre jung und stand am Anfang einer erfolgreichen Serien- und Filmkarriere. In Blockbustern wie „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“, „Eiskalte Engel“ und der Realfilm-Adaption von „Scooby-Doo“ feierte sie große Erfolge – in letzterem Film sogar an der Seite von ihrem heutigen Ehemann Freddie Prinze Jr.

Eiskalte Engel
Eiskalte Engel

Doch so schnell Gellars Hollywood-Stern aufgegangen ist, so schnell begann er Mitte der 2000er Jahre wieder zu sinken. „The Grudge“ aus dem Jahr 2004 war der letzte kommerziell erfolgreiche Film für die damals 26-Jährige. Heute ist Sarah Michelle Gellar 41 Jahre alt und hat mit ihrer Schauspielkarriere weitgehend abgeschlossen. Doch was macht der einstige Serienstar abseits des Rampenlichts?

The Grudge
The Grudge – Der Fluch

Backen statt Schauspielern

Schauspielerisch macht die 41-Jährige heute zwar keine großen Sprünge mehr. Stattdessen schreibt sie Bücher wie das 2017 erschienene Kochbuch „Fun with food“, das Rezepte für Familien vorstellt. Auch ihr Unternehmen „Foodstirs“ konzentriert sich auf das leibliche Wohl – das Konzept der Marke sind ökologische, kinderfreundliche Backmischungen.

Fun with food

Die Idee dahinter hat selbst Katjesgreenfood, eine Tochter der Berliner Fruchtgummi-Marke Katjes, überzeugt, die sich inzwischen in das Unternehmen eingekauft hat. Trotz ihres Erfolgs abseits der Kameras liegt der Fokus für Gellar auch weiterhin auf ihrer Familie.

Neue Berufung als Mutter

Privat konzentriert sich Sarah Michelle Gellar auf ihre Rolle als Mutter. Ihre zwei Kinder und Ehemann Freddie Prinze Jr. sind ihr Ein und Alles, wie Gellar in einem Interview verriet. Sie kümmert sich leidenschaftlich um die 9-jährige Charlotte Grace und den 6-jährigen Rocky James und involviert sie in ihren gesundheitsbewussten Lebensstil. „Wir versuchen, aus allem ein Familien-Ding zu machen“, so Gellar. „Wir gehen zum Bauernmarkt und Charlotte kann sich einen Fisch aussuchen.“

Sarah Michelle Gellar scheint mit ihren neuen Aufgaben also vollkommen zufrieden zu sein. Doch das war nicht immer so. Nach der Geburt ihrer Tochter im Jahr 2009 litt die „Buffy“-Schauspielerin an postnatalen Depressionen. Nach ihrer Genesung engagierte Gellar sich für den Kampf gegen psychische Erkrankungen und machte damit auch anderen Betroffenen Mut. Ihre eigene Depression hat sie mit professioneller Hilfe überwinden können. „Ich bekam Hilfe und habe es geschafft, und jeder Tag war seitdem das größte Geschenk, das ich mir wünschen konnte.“

„Buffy“-Neuauflage – doch ohne Sarah Michelle Gellar

Die Serie „Buffy“, die Sarah Michelle Gellar international bekannt gemacht hat, soll übrigens bald eine Neuauflage bekommen. Gellar wird daran jedoch nicht beteiligt sein. Die neue Serie wird mit einem neuen Cast realisiert, und Gellar hat ohnehin nicht vor, noch einmal an großen Schauspielprojekten mitzuwirken. Inzwischen konzentriert sie sich auf Sprechrollen, wie in der Serie „Star Wars Rebels“, in der sie dem Charakter „Siebte Schwester“ ihre Stimme lieh.

Wer Sarah Michelle Gellar dennoch in einer aktuellen Rolle sehen möchte, sieht sich die US-Serie „The Crazy Ones“ an – für ihre Darstellung einer selbstbewussten Werbe-Managerin gewann Gellar 2014 den „People´s Choice Award“ und beweist, dass sie trotz ihrer neuen Berufung als Kindernahrungs-Expertin und Mutter ihr altes Handwerk nicht verlernt hat.

The Crazy Ones
The Crazy Ones

 

Fotos: 20h Century Fox; CBS Television Studios; Kinowelt Filmverleih; Deutsche Columbia TriStar Filmproduktion

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

DIDO im Interview: „Es fühlt sich nach Ewigkeit an“

DIDO im Interview: „Es fühlt sich nach Ewigkeit an“

Am 08. März ist es endlich soweit. Nach sechs Jahren Pause kommt Dido mit einem Knall zurück. Die erste Singleaus

MEHR
Was wurde eigentlich aus Matt LeBlanc aus „Friends“?

Was wurde eigentlich aus Matt LeBlanc aus „Friends“?

Matt LeBlanc ist einer der wenigen US-Schauspieler, dessen Gesicht eigentlich jeder schon mal gesehen hat. Fragt ma

MEHR
Bettina Zimmermann: Der Lack ist ab – Bei ihr allerdings noch lange nicht!

Bettina Zimmermann: Der Lack ist ab – Bei ihr allerdings noch lange nicht!

2019 wird ein gutes Jahr – zumindest, wenn man nach dem strahlenden Lächeln in Bettina Zimmermanns Gesicht geht.

MEHR
Sonja Gerhardt: Kalte Füsse bekomme ich nie

Sonja Gerhardt: Kalte Füsse bekomme ich nie

Am 10. Januar 2019 gibt es endlich mal wieder ein Ausdauertraining für unsere Lachmuskeln, denn die deutsche Komö

MEHR

Kommentieren