casssandra-steen

Sie ist eine der bekanntesten Stimmen des ganzen Landes: Sängerin Cassandra Steen machte bereits im Alter von 17 Jahren mit Freundeskreis auf sich aufmerksam. Danach kam der Durchbruch mit Glashaus und vor einigen Jahren der große Erfolg als Solo-Künstlerin. Heute kann jeder ihre Songs im Radio mitsingen. Wir konnten sie zum Start ihres neuen Album zu einem kurzen Interview bitten.

Vor etwa drei Jahren hast du dein letztes Solo-Album „Mir so nah“ auf den Markt gebracht, jetzt kommt mit „Spiegelbild“ dein aktuelles. Was hast du in den drei Jahren gelernt, wie klingt das neue Album im Vergleich zum Vorgänger?
In der Zeit habe ich mir vieles an Musik angehört und ausprobiert. Der Unterschied ist, dass man in die Lieder von Spiegelbild etwas freier sein eigenes Bild vom Leben hinein interpretieren kann. Mir so nah gibt die jeweilige Thematik in den Liedern eher vor.

Was steckt im neuen Album drin? Wer und was haben dich inspiriert und wovon erzählen die Songs?
Ein Lebensgefühl, das für die Offenheit ist und daher nichts ausschließt, auch nicht die Möglichkeit auf Glück. Das Leben ist immer die beste Inspiration.

Was willst du mit dem Titel an sich sagen? Was bedeutet „Spiegelbild“?
Für mich bedeutet Spiegelbild, dass mein Gegenüber mich reflektiert. Es kann aber auch das eigene Spiegelbild bedeuten oder dass man selbst jemanden den Spiegel vorhält.

Welcher ist dein persönlicher Lieblings-Track aus dem Album und wieso?
Gemeine Frage, da mir jedes Lied sehr gut gefällt 😉 Kann ich also nicht zufriedenstellend beantworten

Du bist in einem schwierigen Familien-Umfeld groß geworden, hast zu deinen Eltern keinen Kontakt. Verarbeitest du das auch heute noch in deiner Musik oder hast du diesen Abschnitt deines Lebens hinter dir gelassen?
Hinter mich gelassen nicht, aber verarbeitet insofern, dass es mir heute nicht mehr im Weg ist.

Cassandra

Angefangen hat alles mit Freundeskreis, da warst du erst 17 Jahre alt. Der Durchbruch kam mit Glashaus, wir erinnern uns noch alle an „Wenn das Liebe ist“. Was hat sich seitdem verändert?
Ich würde gern behaupten, dass ich einige Ängste und Unsicherheiten abgelegt habe, das wird sich aber erst mit der Zeit zeigen.

Machst du heute ausschließlich Musik, die du liebst oder musst du dich ab und zu auch anpassen, um kommerziell mitzuhalten und wirtschaftlich zu bleiben?
Es gibt zeitlose Lieder, auf die ich bestehe und Lieder, die sich der Zeit anpassen. Solange ich die Mischung aus beiden Zeitwelten machen kann, habe ich genau das geschafft, was mein Leben ausmacht und fordert: Offenheit.

Wir bedanken und ganz herzlich bei Cassandra und wünschen ihr für ihr neues Album viel Erfolg. Spiegelbild gibt es ab Oktober im Handel. Mehr über unseren Coverstar erfahrt ihr auf Cassandras Homepage und ihrer Facebook-Fanpage.

Fotos: Hannes Caspar