Schmucktrends 2020: Mehr ist mehr!

Ob mit Perlen oder Creolen, mit bunten oder animalischen Schmuckstücken – mit unseren Schmucktipps kommst du garantiert stylish durch dieses verrückte Jahr. Wir haben für dich die wichtigsten Comebacks und ganz neue Schmucktrends 2020 zusammengestellt.

Extravagante Perlen

Zu Beginn ein wichtiges Comeback der Permuttperlen. Aber nicht im klassischen Sinne, sondern etwas mehr up to date. In Kombination mit Gold oder manchmal auch Silber gewinnen sie völlig neuen Charme. Besonders die Abwandlungen in verschiedenen Größen und die unförmigeren „Barockperlen“ machen diesen Trend abwechslungsreich und interessant. Beim Tragen von Perlenketten empfiehlt sich das Layering mit anderen Ketten. Der dadurch mögliche Stilbruch lässt sie noch besser zur Geltung kommen.

Eindrucksvolle Creolen

Ein richtiger Hingucker aus den 90er-Jahren waren riesige Creolen. Auch dieser Trend kommt zurück. Jedoch überzeugen dieses Jahr nicht nur die größeren Modelle, sondern auch die filigranen. Des Weiteren kannst du dich von der Vorstellung verabschieden, dass Creolen immer rund sein müssen. Schließlich werden inzwischen so viele ästhetische eckige, spitze, halboffene oder auch gedrehte Creolen angeboten. In Gold, Silber oder Rosé können sie besonders schick aussehen. Ebenfalls kannst du mit kleinen Anhängern oder Steinchen Akzente setzen.

Jetzt lesen:  Diese Kleidungsstücke lieben Männer an Frauen

Statement-Gliederketten und -armbänder

Einige könnten von diesem Trend abgeschreckt sein, doch du solltest dieses Jahr keine Scheu vor auffälligen Gliederketten und -armbändern haben. Diese können nämlich auf eine lässige Art ein zu elegantes Outfit auflockern und ihm den richtigen Pep geben. Gerade dadurch kannst du auch mal wieder deine schicken Blazer oder Abendkleider ausführen, ohne einen exklusiven Anlass zu brauchen. Wenn es dir aber immer noch ein wenig zu plump ist, solltest du versuchen, die groben Ketten mit feineren zu kombinieren, damit sich die verschiedenen Ketten gegenseitig komplementieren können. Übrigens sehen sie auch großartig neben den eben erwähnten Perlen aus.

Ausgefallener, farbenfroher Schmuck

Auch dieser Trend ist ein schöner Eyecatcher: Die Schmuckstücke mit bunten Steinchen können viele Styles super aufwerten. Jedoch solltest du diese nur in Maßen einsetzen, um nicht überladen zu wirken. Deswegen empfehlen wir auch, bunten Schmuck im Alltag in ein sonst schlichtes Outfit zu integrieren. Du kannst die bunten Steine auch prima zu deinen Outfit-Farben abstimmen.

Einzigartige „Curated Ears“

Dieser Trend rückt die Ohren wieder ins Rampenlicht. Hier sorgt das Zusammenspiel verschiedener, zueinander passende Ohrringe und Piercings für eine richtige Augenweide. Dabei ist es dir natürlich freigestellt, welchen Ohrschmuck du zusammenbringen möchtest, denn deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Als Anregung könntest du trendige Ear Cuffs verwenden, die du einfach ohne (weitere) Ohrlöcher anstecken kannst. Ebenfalls sind gerade Ohrringe im Sicherheitsnadel-Design sehr beliebt.

Jetzt lesen:  Die besten Tipps für die Auswahl eurer Trauringe

Perlmutt- und Schildpatt-Schmuck gehört zu den Schmucktrends 2020

Während Schildpatt zwar immer noch in ist, raten wir dir aber lieber 2020 auf Perlmutt zu setzen. Bereits letztes Jahr war dieses voll im Trend und daran wird sich auch dieses Jahr nichts ändern. Dies wird dich sicherlich freuen, wenn du dir bereits diese irisierenden Schmuckstücke zugelegt hast. Wenn nicht, lohnt es sich, hübsche Ketten, Ohrringe und Co. aus Perlmutt zu besorgen. Schließlich werden gerade noch viel mehr verschiedene Größen und Formen angeboten, die einfach erstklassig zu einfarbigen Oberteilen aussehen, um ihnen das gewisse Etwas zu verleihen.

Funkelnder Medaillen- und Münzen-Schmuck

Nicht ganz neu, aber jetzt voll im Trend: glanzvolle Medaillen und schimmernde Geldstücke, die jetzt fast überall in der Schmuckabteilung zu finden sind. Hier musst du beim Einsetzen auch nicht sparsam sein, da diese besonders gelayert toll zur Geltung kommen.

Schmucktrends 2020: Nichts geht ohne auffälligen Chunky-Schmuck

Wieder ein Trend, für den du etwas selbstbewusster sein solltest, ist der klobige „chunky“ Schmuck. Obwohl dieser auch wieder ein wenig bullig ist, solltest du ihm auf jeden Fall mal eine Chance geben, da sich das Endergebnis wirklich sehen lassen kann. Durch diese spannenden Details wirkt nämlich auch der einfache Jeans und T-Shirt Look extravagant und auf jeden Fall besonders.

Jetzt lesen:  Business-Looks: Kleider machen (schlaue) Leute

Süße oder kolossale Tieranhänger

Dieses Mal kannst du selbst entscheiden, wie heftig du diesen Trend ausleben willst, denn der animalische Schmuck ist auch in allen Größen und enormer Vielfalt vorhanden. Je nachdem was dein Lieblingstier ist, ob nun Schlange, Löwe, Elefant oder doch lieber ein zierlicher Marienkäfer, kannst du dir deine Lieblingsschmuckstücke mit Tiermotiv aussuchen. Auch hier gilt, dass das Kombinieren das A und O ist. Trage deinen Tieranhänger also auch ruhig in Verbindung mit Medaillen, Perlen und Co. Das sieht nicht nur klasse aus, sondern ermöglicht dir, alle möglichen Styles deines Schmuckkästchens hervorzubringen.

Schmucktrends 2020: Die Kombination macht’s!

Du solltest also 2020 nicht vor üppigem und farbenfrohem Schmuck zurückschrecken. „Je mehr, desto besser“ ist das Motto, das du dieses Jahr unbedingt beherzigen solltest. Außerdem musst du den Look von gelayerten Ketten, wie Glieder-, Perlen-, Medaillen- und Tierketten einfach mal ausprobieren. Wenn du eher Ohrschmuck bevorzugst, kannst du die „Curated Ears“ ausprobieren oder auch einfach nur zu Creolen greifen. Du kannst natürlich bei allen Trends selbst festlegen, wie groß oder zahlreich die Schmuckstücke sein sollen.

 

Foto: Pixel-Shot / stock.adobe.com