Entdecke die funkelnden Eternity-Ringe

Zu bestimmten Zeiten im Leben werden unsere Beziehungen von diversen Schmuckstücken begleitet, seien es Geschenke zu besonderen Anlässen oder Stücke, die auch etwas über unsere Gegenwart und Zukunft aussagen.

Das am engsten mit Liebesbeziehungen verknüpfte Schmuckstück ist der Ring – angefangen vom weniger verbreiteten Ring des Versprechens, über den Verlobungsring, bis zum Ehering und schließlich dem Eternity-Ring. Und es ist dieser letzte Ring, der seit einiger Zeit in aller Munde ist und dem wir aus diesem Grund diesen Artikel widmen möchten.

Die tiefere Bedeutung der Eternity-Ringe

Eternity-Ring

Die Ewigkeits– Ringe drücken diese durch ihre Kreisform ohne Anfang und Ende aus – und ihrem Namen nach zu urteilen gilt dies für Eternity-Ringe doppelt. Denn in ihrer traditionellen Form sind diese Ringe rundum das gesamte Ringband mit Diamanten besetzt und für verheiratete Frauen gedacht, die den Ring zu einem besonderen Anlass in der Ehe als Geschenk erhalten, wie etwa einem runden Hochzeitstag oder zur Geburt eines Kindes.

Jetzt lesen:  So wirken deine Outfits teurer als sie wirklich sind

Heutzutage sind die Regeln rundum diese Ringart natürlich nicht mehr so streng. Eternity-Ringe werden zu den verschiedensten Anlässen geschenkt. Nach wie vor sind sie aber ein Symbol der ewigen Liebe. Die Symbolkraft des ewigen Kreises wird durch jene der Diamanten ergänzt – diese stehen für Reinheit, Kraft und Beständigkeit. Also genau die Eigenschaften, die die meisten von uns in einer Beziehung suchen.

Welche Arten von Eternity-Ringen gibt es?

Eternity-Ringe Arten

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Eternity-Ringen. Der Unterschied zwischen diesen beiden Designs besteht darin, dass einer rundum das gesamte Ringband mit Diamanten besetzt ist, während der zweite (der sogenannte “Half-Eternity-Ring”) nur zur Hälfte mit Edelsteinen besetzt ist. Der bei weitem am meisten verbreitete Stein für dieses Design ist der Brillant – doch auch farbige Edelsteine oder Steine im Baguette- oder Princess-Schliff sind durchaus beliebt. Ringe mit Geburtssteinen – also jene Edelsteine, die dem Geburtsmonat der Beschenkten zuzuordnen sind – durchmischt mit Diamanten sind beispielsweise eine einzigartige Geschenkidee.

Jetzt lesen:  Entdecke die schönsten Norwegerpullis für kalte Wintertage

Die beliebteste Art der Fassung für diese Ringe ist die Kanalfassung oder Krappenfassung, aber es gibt durchaus auch Eternity Ringe in Pavé-Fassung. Bei diesen Ringen sitzen die Steine mit leichtem Abstand nebeneinander und werden von kleinen Goldperlen gehalten. All diese Fassungen sind darauf ausgelegt, das Funkeln der Steine rundum den Ring hervorzuheben.

Für welche Anlässe sind Eternity-Ringe angemessen?

Eternity-Ringe Anlass
Wie bereits erwähnt sind Eternity-Ringe ein wunderbares Geschenk zum Hochzeitstag oder zu einem anderen Meilenstein in der Beziehung wenn du deine ewige Liebe zum Ausdruck bringen möchtest. Eternity-Ringe erfreuen sich außerdem seit einiger Zeit auch als Eheringe besonderer Beliebtheit.

Jetzt lesen:  Groß auftragen: der Schmucktrend zu den Feiertagen

So trägt man den Eternity-Ring

Eternity-Ring Bedeutung

Es gibt keine in Stein gemeißelten Regeln zum richtigen Tragen von Eternity-Ringen. Wenn du aber alten Traditionen folgen möchtest, solltest du den Eternity-Ring zwischen dem Ehering und dem Verlobungsring am selben Finger tragen. Wenn du mehr Aufmerksamkeit auf die spezielle Schönheit des einzelnen Ringes lenken möchtest, kannst du ihn aber auch alleine an der anderen Hand tragen – so wird er zum garantierten Blickfang.

Angesichts der wachsenden Popularität von Trauringen mit Diamantbesatz ist es kein Wunder, dass auch Eternity-Ringen seit einiger Zeit immer mehr Beachtung geschenkt wird. Haben dich diese einzigartig funkelnden Ringe auch verzaubert?

 

Fotos: klenota.de