Es ist zwar nicht wirklich kalt draussen, aber eine warme Suppe kann auch bei frühlingshaften Plusgraden gut schmecken. Diese Suppe schmeckt nicht nur gut, sie ist zudem noch gesund und obendrein auch vegan. Denn die in Cremesuppen so gerne genutzte Sahne wird hier durch Kokosmilch ersetzt. Diese und ein ordentliches Stück Ingwer verleihen der Suppe einen fruchtigen nicht ganz alltäglichen Geschmack.

 

Kürbissuppe für vier Personen

2014_Kürbissuppe_HeikeNiemoeller_1
    800 g Hokaido Kürbis
    600 g Möhren
    Daumen großes Stück Ingwer
    1 Liter Gemüsebrühe
    500 ml ungesüßte Kokosmilch
    6 EL Sojasoße
    Saft einer halben Zitrone
    Salz, Pfeffer
Jetzt lesen:  Was ist bei der Nutzung von CBD zu beachten?

Den Kürbis mit einer Gemüsebürste unter Wasser gut abschrubben, danach vierteln und das Kerngehäuse mit einem Löffel heraus lösen. Die Möhren schälen und die Enden abschneiden. Kürbis und Möhren in Stücke schneiden. Die Gemüsestücke in etwas Öl in einem großen Topf für einige Minuten anbraten.

Anschließend wird das Gemüse mit einem Liter kräftiger Gemüsebrühe aufgegossen. Den Ingwer schälen und in kleine Stücke oder dünne Scheiben schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Die Suppe bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze für eine halbe Stunde köcheln lassen.

2014_Kürbissuppe_HeikeNiemoeller_3
Jetzt lesen:  Käufliche Liebe: Warum Mann kann und Frau eben nicht….

Nach einer halben Stunde kannst Du mit einer Gabel prüfen, ob dasGemüse schon weich ist. Falls es noch nicht gar ist, lässt Du es noch ein paar Minuten länger kochen. Sind Kürbis und Möhren weich, wird die Suppe mit einem Mixstab schön sämig püriert.

Jetzt lesen:  Visualisierung: Das Mentaltraining für die Umsetzung deiner Ziele

Falls Du keinen Mixstab hast, kannst Du die Suppe auch portionsweise in einen Standmixer geben. Aber sei vorsichtig, dass die heiße Suppe nicht heraus spritzt. Deshalb solltest Du den Mixer nicht zu voll füllen.

Nach dem pürieren gießt Du die Kokosmilch dazu und würzt die Suppe mit Zitronensaft, Sojasoße, etwas Salz und Pfeffer.

Mit ein paar Kürbiskernen garniert kannst Du mit dieser Kürbissuppe alle am Küchentisch begeistern.