Home Lifestyle Unterhaltung Unvergessliche Klassiker: Die 10 besten Zeichentrick-Filme aller Zeiten

Unvergessliche Klassiker: Die 10 besten Zeichentrick-Filme aller Zeiten

Die besten Zeichentrick-Filme aller Zeiten

Bei Jung und Alt erfreuen sich Trickfilme großer Beliebtheit. Wo sie den Kleinen die Welt anschaulich erklären und für Freude sorgen, da schrecken sie mitunter nicht davor zurück, den Erwachsenen die Gefahren von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aufzuzeigen. Die Geschmäcker in diesem Genre sind vielfältig, und über die letzten beinahe 100 Jahre sind unterschiedliche Werke entstanden – darunter nicht wenige auf allerhöchstem Niveau. Doch welche von ihnen sind eigentlich die besten?

Platz 10: Jin-Roh (1999)

Rotkäppchen im modernen Gewand. Dabei ist der Film gar nicht unbedingt in der Neuzeit oder gar der Zukunft angelegt. Vielmehr findet die Handlung im Japan der 1950er Jahre statt: Gemeinsam mit dem Deutschen Reich hat das Land der aufgehenden Sonne den Zweiten Weltkrieg gewonnen – und ist nun bemüht, die eigene Gesellschaft zu unterdrücken. Dabei kommt es zum wiederholten Zusammentreffen der beiden Protagonisten des Filmes. Einerseits Kazuki Fuse, dem Soldaten einer fast schon utopisch aufgerüsteten Spezialeinheit. Andererseits Amemiya, die als Mitglied der Wolfsbrigade zu einer Untergrundorganisation gehört, die dem staatlich verordneten Terror ein Ende setzen möchte.

Der Film bezieht seinen eindrucksvollen Charakter nicht alleine aus dem Inhalt und der Darstellung einer totalitären Nation, die die Rechte ihrer Bürger mit Füßen tritt. Das eigentliche Kunststück liegt darin, dass fast jede Szene mit der Hand gezeichnet wurde – und die heute bekannte Computeranimation seinerzeit zwar schon möglich war, aber nicht zum Einsatz kam. Mamoru Oshii, dem mit “Ghost in the Shell” bereits zuvor ein Meisterwerk gelungen war, hat mit “Jin-Roh” einen sehr düsteren Film erschaffen, der die beklemmenden Schattenseiten moderner Gesellschaften aufzeigt. Und der sich in sympathischer Weise am Märchenklassiker “Rotkäppchen” bedient.


Platz 9: Falsches Spiel mit Roger Rabbit (1988)

Ein Film, der gewissermaßen als das Best Of diverser Zeichentrickserien gelten könnte. Denn hier haben es nur Figuren auf die Leinwand geschafft, die du mit Sicherheit kennst. Die Handlung, die in New York in den späten 1940er Jahren angesiedelt ist, lässt sich wohl am besten als Lovestory bezeichnen. Immerhin hat Roger Rabbit Angst, dass ihm seine Freundin fremdgeht. Dafür engagiert er eigens einen Privatdetektiv – und so nehmen viele der bis dahin verborgenen Geheimnisse ihren Lauf. Eine Geschichte, die junge und alte Zuschauer gleichermaßen anspricht und die bei allem Humor auch mit tragischen Momenten nicht spart.

Dass sich “Falsches Spiel mit Roger Rabbit” aber zu einem echten Klassiker entwickelt hat, ist dem Zusammenspiel von gezeichneten Figuren und realen Darstellern zu verdanken. Bekannte Stars wie Bob Hoskins und Christopher Lloyd treffen hier auf Micky Maus, Bugs Bunny, Donald Duck, Betty Boop oder eben Roger Rabbit. Der Film kann als Gesamtkunstwerk der US-amerikanischen Animationsgeschichte betrachtet werden. Immerhin werden Charaktere aus unterschiedlichen Jahrzehnten, Produktionsstudios und voneinander abweichenden Zeichenstilen verwendet. Auch die dargestellte Story mag fiktiv wirken, ist zu weiten Teilen – wenigstens bei der Rahmenhandlung – aber auf tatsächliche Ereignisse zurückzuführen. Fans der Zeichentrickfilme kommen an diesem Meisterwerk somit nicht vorbei.

Falsches Spiel mit Roger Rabbit auf Disney+ streamen


Platz 8: Schneewittchen und die sieben Zwerge (1937)

Wenn wir schon über die Animationsgeschichte reden, dürfen wir den ersten abendfüllenden Trickfilm natürlich nicht ignorieren. Die allseits bekannte Geschichte rund um Schneewittchen, das sich in den tiefen Wald begibt und dort auf sieben kleine Kerle trifft, entstammt ursprünglich der Feder der Gebrüder Grimm, die sie in der Sammlung ihrer Hausmärchen bereits aufgeführt hatten. Aber erst Walt Disney und seine Studios dagegen schafften es, allen Protagonisten ein Gesicht zu geben. Eine Entwicklung, die fortan ihren Lauf nahm: Figuren, die vielen Menschen aus zahlreichen Büchern bekannt waren, gelang nun zunehmend der Sprung auf die Leinwand.

Im Gegensatz zu mehreren Realfilmen, die in den 1930er Jahren in die kürzlich entstandenen Kinos kamen, wurde “Schneewittchen und die sieben Zwerge” übrigens nicht mit Argwohn gegenüber der neuen Technik betrachtet. Vielmehr entwickelte sich die Veröffentlichung vom ersten Tag an zu einem echten Erfolg, der die Kassen der Disney-Studios klingeln ließ – und damit erstmalig das kommerzielle Potenzial andeutete, das in der Kunst animierter Filme lag. Selbst heute, und somit rund 85 Jahre nach der Entstehung, wirkt “Schneewittchen” keinesfalls altbacken oder gar unmodern – sondern überzeugt noch immer mit liebevollen Zeichnungen und bezaubernden Farben.

Schneewittchen und die sieben Zwerge auf Disney+ streamen


Platz 7: Wenn der Wind weht (1986)

Dass gute Zeichentrickfilme nicht immer eine harmonische Handlung oder ein Happy End besitzen müssen, beweist dieses 1986 in England entstandene Werk – es wird damit leider nicht das letzte seiner Art in dieser Auflistung bleiben. Gezeigt wird ein altes Ehepaar in den Zeiten des Kalten Krieges. Beginnt die Story zunächst recht spannungsarm, so droht bald der Abwurf einer Atombombe. Unsere beiden Rentner, die wir bis dahin bereits liebgewonnen haben, unterwerfen sich dem von der Regierung auferlegten Programm zum Schutz der Gesellschaft, indem sie ihr Haus umbauen und mit geringen Maßnahmen einen Schutz gegen die tödlichen Strahlen zu errichten versuchen.

Ein Film, der ans Herz geht und der wohl kein Auge trocken lässt. Denn die vollkommen hilflosen und naiven Bemühungen der Protagonisten, ihrem Schicksal zu entfliehen, rühren das Mitleid der Zuschauer. Zugleich handelt es sich hierbei um eine Anklage gegen Militarismus, Aufrüstung und den Einsatz der Atombombe – der in den 1980er Jahren durchaus als real angesehen wurde. Wir haben in der Redaktion lange überlegt, ob wir auch derlei Filme in die Liste aufnehmen sollen. Wir sind allerdings der Meinung, dass sie als wesentlicher Teil der jüngeren Geschichte nicht fehlen sollten. Immerhin liegt die Stärke der Animationskunst auch darin, Wahrheiten mit simplen Methoden auszusprechen.


Platz 6: Fantasia (1940)

Wie sehr “Schneewittchen und die sieben Zwerge” den Zeichentrickfilm und damit auch die Disney-Studios geprägt hat, zeigt dieses opulente Kunstwerk aus dem Jahre 1940 – bei dem Disney eine kaum übersehbare Anleihe an Johann Wolfgang von Goethes Ballade “Der Zauberlehrling” nahm. Das übrigens auch deshalb, weil die Animationstechnik damals dringend neue Einflüsse suchte und die bis dahin oftmals ähnliche Handlung um bekannte Figuren wie etwa Micky Maus, Bugs Bunny oder Betty Boop stetig an Beliebtheit verlor. Neben Märchen und Sagen schaffte es somit auch ein Gedicht, verfilmt zu werden.

Und das in einer Art und Weise, wie sich bis heute einmalig sein dürfte. Denn nicht alleine die handgezeichneten Szenen beeindrucken den Zuschauer. Vielmehr handelt es sich hierbei um ein Gesamtkunstwerk, das nicht einmal davor zurückschreckt, bekannte musikalische Stücke der Klassik zu verwenden. “Fantasia” gelingt somit ein wunderbarer Spagat: Einerseits wirkt es aufgrund der wenigen vorkommenden Figuren und der dadurch geringen Sprechanteile durchaus minimalistisch – andererseits handelt es sich hierbei um den vielleicht aufwendigsten Trickfilm, der jemals die Sinne der Betrachter verzaubert hat. Dass “Fantasia” bereits 80 Jahre alt ist, wirst du diesem epochalen Meisterwerk gewiss nicht anmerken.

Fantasia auf Disney+ streamen


Platz 5: Chihiros Reise ins Zauberland (2001)

Zugegeben, an dieser Stelle sind wir etwas ins Überlegen geraten. Denn es wäre vermutlich mühelos möglich, eine Top 10 alleine aus den besten Filmen zu erstellen, die im japanischen Studio Ghibli entwickelt wurden. Doch welcher davon wäre für dieses Ranking besser geeignet als “Chihiros Reise ins Zauberland”, der als klassisches Werk des Künstlers Hayao Miyazaki gelten dürfte? Wie immer schafft es das Studio Ghibli, auf die Probleme der Umweltverschmutzung hinzuweisen und gesellschaftliche Herausforderungen anzusprechen – dabei lohnt es sich, den Blick für kleinste Details nicht zu verlieren.

Denn wenn die kleine Chihiro, die mit ihren Eltern in eine verlassene Gegend in der Nähe eines ehemaligen Vergnügungsparks gezogen ist, durch die Dunkelheit streift, dann scheint sich die Welt zu verändern. Plötzlich erwachen mystische Lebewesen aus ihrem langen Schlaf. Ein oftmals verwendetes Stilmittel Miyazakis, der damit auf die friedliche Koexistenz von Menschen, Tieren und Pflanzen hinweisen möchte – und der auch die in der japanischen Kultur bekannten Naturgeister nicht ignoriert. Übrigens schafft der Film es, seine Botschaft ohne erhobenen Zeigefinger zu transportieren und somit die Zuschauer zu einem echten Umdenken zu bewegen. Nicht selten entsteht daraus eine Liebe für viele Filme, die bei Ghibli gezeichnet wurden.

Chihiros Reise ins Zauberland auf Netflix streamen


Platz 4: Das letzte Einhorn (1982)

Hört man sich unter den Liebhabern der Trickfilme einmal um, so gibt es ein Werk, das recht stark polarisiert – und das dennoch in keiner Liste der besten Veröffentlichungen fehlt: Mit “Das letzte Einhorn” hat es eine Co-Produktion in unser Ranking geschafft, die in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Japan sowie in England entstanden ist und die so bekannt war, dass sie etwa im deutschen Fernsehen über viele Jahre hinweg zu Weihnachten ausgestrahlt wurde. Lohnenswert ist es aber ebenso, die Originalfassung zu schauen, die zusätzlich mit den Stimmen vieler Weltstars überzeugen kann.

Die Handlung ist in einer Fabelwelt angelegt, in der die Einhörner aussterben, da sie vom roten Stier gejagt werden. Dem erfolglosen Zauberer Schmendrick kommt dabei die Aufgabe zu, das letzte Einhorn zu finden und es in Sicherheit zu bringen. Keine leichte Herausforderung, die bald schon die Hilfe vieler Freunde und Weggefährten erfordert. Neben Handlung und Zeichenstil ist für diesen Film die eindrucksvolle Auswahl der Musik bemerkenswert, mit der die einzelnen Szenen stimmungsvoll untermalt werden. Doch Vorsicht, “Das letzte Einhorn” polarisiert nicht ganz ohne Grund: Nicht jeder Zuschauer erinnert sich gerne an dieses Werk – immerhin gibt es hier viele traurige Ereignisse…


Platz 3: Space Jam (1996)

Auf Platz 9 hatten wir mit “Falsches Spiel um Roger Rabbit” bereits einen Film, der eher als Mischung zwischen realer und animierter Darstellung zu sehen ist. Somit ist es uns nicht möglich, eine weitere Veröffentlichung aus diesem Genre einfach zu ignorieren – auch wenn wir eingestehen müssen, dass es hier kaum die Trickfiguren um Bugs Bunny oder Daffy Duck sind, die als die größten Stars des Streifens angesehen werden dürfen. Denn neben den gezeichneten Lieblingen hat es “Space Jam” geschafft, einige der bekanntesten Basketballspieler aller Zeiten auf die Leinwand zu holen.

Die Story ist an sich schnell erzählt: Die friedliche Welt wird von den bösen Außerirdischen bedroht – und den Showdown soll ein Basketballspiel darstellen, um den endgültigen Sieger zwischen beiden Seiten zu küren. Klar ist aber auch, dass Bugs Bunny, Schweinchen Dick oder Kater Sylvester weder über die Körpergröße noch über das Talent verfügen, einen Ball in den Korb zu werfen. Folglich müssen die Stars der besten Basketballliga der Welt aushelfen, um den Frieden zu retten. Allerdings ist es nicht die Handlung, die uns an diesem Film begeistert. Vielmehr lieben wir die technische Umsetzung, mit der Kunst und Realität hier zusammengefügt wurden.

Space Jam auf Netflix streamen


Platz 2: Der König der Löwen (1994)

Der Kreis des Lebens wurde vermutlich nie anschaulicher dargestellt als in diesem Meisterwerk, das zwischen handgezeichneten und computeranimierten Szenen wechselt – und das von den besten Künstlern beider Stile bearbeitet wurde. Im Gegensatz zu anderen Disney-Filmen wie “Die Schöne und das Biest” oder “Das Dschungelbuch”, die mühelos auch in diesem Ranking stehen könnten, handelt es sich hierbei um eine Veröffentlichung, die nicht nur gut anzusehen sein oder über eine interessante Handlung verfügen soll. Vielmehr wirkt “Der König der Löwen” in vielen inhaltlichen und technischen Aspekten deutlich ambitionierter.

Das merkst du ihm bereits an der Eingangsszene an, die vielfach für Gänsehaut und ein wohliges Behagen sorgt. Denn schon nach wenigen Sekunden bist du ganz in die Welt der Tiere eingetaucht – und wirst bald nicht mehr wissen, dass du doch eigentlich ein menschlicher Zuschauer bist. Dass der Film daneben für ein Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen wirbt und auch er die Botschaft des Umweltschutzes als zentrales Thema aufgreift, darf jedoch nicht vergessen werden. Ein Werk der Superlative also – das mit mehreren Oscars und Golden Globes ausgezeichnet wurde und das bis heute mehr als 400 Milliarden US-Dollar in die Kassen der Disney-Studios gespült hat.

Der König der Löwen auf Disney+ streamen


Platz 1: Bambi (1942)

Es ist sicherlich nicht ganz einfach, unter den Fans des Trickfilms einen bestimmten Film als den besten zu küren. Doch so recht wissen wir nicht, aus welchem Grund wir “Bambi” nicht an die erste Stelle dieses Rankings setzen sollten. Denn der fünfte abendfüllende Film von Walt Disney ist den meisten Menschen bekannt und wohl jeder von ihnen hat ihn bereits einmal gesehen. Auch, weil die Story nicht nur schöne und harmonische Elemente enthält, sondern als erstes gutes Vorbild für das Spiel mit den Emotionen der Zuschauer gelten darf.

Denn im Mittelpunkt steht ein junges Reh, das bald schon erleben muss, wie immer mehr Jäger in den friedlichen Wald eindringen und die dort lebenden Tiere jagen möchten. Felix Salten, der als jüdischer Autor das Buch “Bambi: Eine Lebensgeschichte aus dem Walde” geschrieben hat, sah in der Story übrigens eine Parabel, die die Geschehnisse im NS-Deutschland der 1930er und 1940er Jahre darstellt. Auch darum ist bis heute nicht ganz geklärt, ob der Film zum Anschauen für Kinder geeignet ist. Es gelingt uns also nicht, diese Liste ganz harmonisch zu beenden – dennoch hat sich Bambi aufgrund seiner hohen Qualität bei Zeichnungen und Inhalt ganz ohne Zweifel den ersten Platz unter den besten Trickfilmen verdient.

Bambi auf Disney+ streamen

 

 

Foto: / stock.adobe.com

Amazon: Affiliate-Link - mehr Infos / Letzte Aktualisierung am 23.02.2024 / Bilder der Amazon Product Advertising API

Die mobile Version verlassen