Schlau f*ckt besser: Bist du sapiosexuell?

Schlau f*ckt besser: Bist du sapiosexuell?

#sapiosexuell

Schlau f*ckt besser: Bist du sapiosexuell?

Smart ist sexy – das ist nichts Neues mehr, seitdem wir wissen, dass der Spruch „Dumm f*ckt gut“ ausgedient hat. Wo aber kommt der Hashtag #sapiosexual her, der in den Social-Media-Kanälen die Runde macht? Und was soll der neue Hype um sexy Intelligenz?

Sapiosexuell ist eine neue Wortschöpfung, die es zwar noch nicht in den Duden und sonstige bewährte Nachschlagewerke geschafft hat, aber im Internet eine steile Karriere hinlegt. Das neu kreierte Wort setzt sich zusammen aus dem lateinischen „sapere“, was im übertragenen Sinne so viel wie wissen, klug sein bedeutet und dem bekannten –sexuell, das wohl keine weitere Erklärung braucht. Ausgesagt werden soll mit dieser Wortneuschöpfung, dass man Intelligenz und Köpfchen, also auch Witz und Charme, höher bewertet als nur ein attraktives Äußeres. Die Nerds, Hipster, Bücherwürmer und Besserwisser sind also auf dem Vormarsch – oder?

Woher kommt dieser neue Trend? Besonders häufig findet man die Selbstbeschreibung sapiosexuell im Internet und dort in den Dating-Portalen von OkCupid bis Elitepartners, wo Sapiosexualität ja schon zum guten Ton gehört. Hier macht es auch Sinn, denn körperliche Attraktivität spielt in den Weiten des Internets, wo man Bilder von schönen Menschen schnell als seine eigenen ausgeben kann, eine eher untergeordnete Rolle. Wenn ich mich aber schon durch die ersten Minuten eines Chats mehr quäle, als dass es ein lockerer Flirt ist, dann hat sich diese Bekanntschaft wohl schnell erledigt.

Intelligent ist also das neue Sexy. Dahinter steckt aber nicht nur eine elitäre Selbstdarstellung auf diversen Flirtportalen, mit denen man sich von der Masse abheben und interessant machen will. Studien haben angeblich belegt, dass intelligente Männer besseres Sperma produzieren – Frauen sollen dafür angeblich einen feinen Riecher haben, da sie versuchen, sich den besten Partner für den Nachwuchs zu angeln. Gesichert ist aber auf jeden Fall, dass Frauen nach einem cleveren Partner Ausschau halten, der sicherstellen kann, dass der Nachwuchs eine Chance in dieser rauen Welt hat. Es geht also um Erfindungsreichtum, Ressourcen und strategisches und planvolles Handeln und dafür braucht es eben Köpfchen. Was früher materieller Reichtum und Status waren, ist in Zeiten der Gleichberechtigung eben Intelligenz.

Wenn du jetzt aber gedacht hast, dass du die Hornbrille und den dicken Wälzer mit gutem Gewissen vorzeigen kannst, stimmt das so wiederum auch nicht. Denn: Sapiosexuell, also von einem klugen Partner angezogen, sind besonders Frauen. Männer suchen sich zwar auch ganz gerne eine Frau, die nicht auf den Kopf gefallen ist, aber ihn überflügeln sollte sie ihn dann doch wieder nicht. Der Herr will schließlich bewundert werden. Gegen einen cleveren Schlagabtausch hat er im Zweifelsfall aber auch nichts einzuwenden. Sapiosexuell ist also nicht nur in, sondern eben auch ein Balanceakt. Im Zweifelsfall gilt immer noch: Hornbrille und dicker Wälzer gerne, wenn du dich dabei nicht verbiegst, sondern das wirklich du bist.

 

Foto: Betsie Van Der Meer / Getty Images

WEITERE ARTIKEL, DIE DICH INTERESSIEREN KÖNNTEN

Prickelnde SM-Ideen für Einsteiger

Prickelnde SM-Ideen für Einsteiger

Spätestens seit „Fifty Shades of Grey“ ist sado-masochistischer Sex quasi gesellschaftsfähig. Vermutlich habe

MEHR
Dating-Floskeln: Das steckt hinter seinen Aussagen beim ersten Date

Dating-Floskeln: Das steckt hinter seinen Aussagen beim ersten Date

Endlich hast du jemanden kennengelernt, der nicht so langweilig, seltsam oder einfach nur bescheuert ist wie die an

MEHR
CFNM/CMNF: Das ist der neue Sextrend für zwei

CFNM/CMNF: Das ist der neue Sextrend für zwei

Findest du, dass es an der Zeit ist, etwas frischen Wind in dein Liebesleben zu bringen? Die bist auf der Suche nac

MEHR
Romance Scamming: So entlarvst du Betrüger beim Online-Dating

Romance Scamming: So entlarvst du Betrüger beim Online-Dating

Beim sogenannten Romance Scamming gaukeln Betrüger im Netz den Opfern die große Liebe vor. Irgendwann erfinden si

MEHR

Kommentieren