Home Lifestyle Liebe & Beziehung Unvergessliche Hochzeitsspiele: Spaß und Unterhaltung für den großen Tag

Unvergessliche Hochzeitsspiele: Spaß und Unterhaltung für den großen Tag

Hochzeitsspiele

Was du auf keinen Fall möchtest, ist eine 08/15-Hochzeitsfeier, bei der sich alle langweilen? Stattdessen schwebt dir vor, es auf deiner Party richtig krachen zu lassen und rundum für ausgelassene Stimmung zu sorgen? Dann bist du mit diversen Hochzeitsspielen auf der sicheren Seite. Damit diese beim Publikum zünden, ist eine sorgfältige Planung vonnöten. So gilt es, sich vorab über die Altersstruktur der Hochzeitsgesellschaft Gedanken zu machen und Unterhaltungseinlagen dementsprechend auszurichten. Schließlich sollten alle die Möglichkeit haben, sich an dem einen oder anderen Spiel beteiligen zu können.

Ratsam ist es auch, nicht zu viel Entertainment zu bieten. Denn zwischendurch nutzen die Feiernden gerne die Gelegenheit, miteinander zu plaudern, sich kulinarisch zu stärken oder sich einen Moment der Ruhe zu gönnen. Perfekt sind Spielrunden von maximal 30 Minuten Dauer.

Im Mittelpunkt der Gestaltung der Hochzeitsfeier stehen natürlich die Vorstellungen des Brautpaares. Möglicherweise wünscht es sich eine gediegene Veranstaltung und ist kein Fan von viel Rummel. Die Trauzeugen sollten deshalb diese Frage im Rahmen der Festvorbereitung mit Braut und Bräutigam abklären.

Folgende Hochzeitsspiele zählen mit zu den schönsten und haben sich als wahre „Eisbrecher“ bewährt:

Bingo!!!

Bingo-Runden kommen bei jeder Feier gut an und lassen die Herzen der Gäste höherschlagen. Dieses Spiel lässt sich auch passend zum gegebenen Anlass der Hochzeit abändern. Eine Variante ist, dass jeder Gast eine Bingo-Karte erhält, auf der Eigenschaften stehen, die auf jeweils einen der Anwesenden zutreffen. Nun heißt es herauszufinden, wer die betreffende Person ist, die beispielsweise mit dem Bräutigam die Schulbank gedrückt hat oder dessen Schulter ein Herz-Tattoo ziert. Ist der Gesuchte gefunden, trägt der Spieler den Vornamen in das entsprechende Feld seines Bingo-Scheins ein.

Ebenfalls eine Abwandlung des klassischen Bingo-Spiels ist, dass der Bräutigam und seine frisch Angetraute Zahlen vorgeben. Dafür sitzen beide Rücken an Rücken auf Stühlen und müssen auf Fragen mit dem Zeigen von Symbolen reagieren, die Auskunft darüber geben, wie sie sich gegenseitig einschätzen. Beliebte Utensilien hierfür sind ein Nudelholz und eine Bierflasche. Die Fragen an das Brautpaar stellt entweder ein Spielleiter, oder sie kommen von den Gästen. Ein Punkt könnte etwa sein, wer sich für den besseren Autofahrer hält oder wer von beiden ein Morgenmuffel ist. Stimmt das Paar zum Beispiel bei der dritten Frage überein, können die Gäste diese Zahl auf ihrer Bingo-Karte ankreuzen.

Wer am Ende auf seinem Schein eine komplette Reihe horizontal, vertikal oder diagonal ausgefüllt hat, ruft laut: Bingo! Er ist der Gewinner des Spiels und erhält natürlich eine kleine Belohnung wie eine Tüte Gummibärchen. Ein lustiger Überraschungspreis wäre auch, dass der Sieger das Brautpaar ins Kino einladen darf.

Das benötigst du für die Vorbereitung: Bingo-Karten mit Fragen zu den Eigenschaften der Gäste (Recherche im Vorfeld) oder mit Zahlen; eine Bierflasche und ein Nudelholz; Fragenkatalog für das Brautpaar

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten!

Ein traditionelles Hochzeitsspiel sind Versteigerungen. Häufig kommt beispielsweise das Strumpfband der Braut unter den Hammer. Die Gäste müssen sich gegenseitig überbieten und die Differenz zum vorangegangenen Gebot direkt in bar dem Spielleiter aushändigen. Sobald niemand mehr die Hand hebt, ist die Auktion beendet. Am Ende kann sich der letzte Bieter über die Trophäe freuen und die Brautleute über das Geld, das für sie bei der Versteigerung zusammengekommen ist.

Das benötigst du für die Vorbereitung: Strumpfband oder ähnliche Utensilien

Kommt ein Strauß geflogen

Das Werfen des Brautstraußes gehört ebenfalls zu den traditionellen Hochzeitsspielen. Hierzu müssen sich alle unverheirateten Frauen um die frisch Vermählte versammeln. Diese dreht sich schließlich um und wirft ihren Blumenstrauß rücklings in die Menge. Wer von den Ledigen das Bouquet fängt, ist die Nächste, die bald selbst heiraten wird. Als Gag kann die Braut ihr Blumengebinde heimlich nach dem Umdrehen gegen ein Plüschtier wie einen Klapperstorch austauschen. Die Überraschung und das Gelächter der Gäste dürfte groß sein, wenn dieses plötzlich statt des Brautstraußes durch die Luft fliegt.

Das benötigst du für die Vorbereitung: Brautstrauß, Klapperstorch-Plüschtier

Wer bin ich?

Ein weiteres Spiel, das die Stimmung anheizt, ist die Beinschau. Ziel ist es herauszubekommen, ob die Braut blind ihren Gemahl in einer Reihe weiterer Männer erkennt. Zunächst verlässt die Gattin den Raum. Anschließend stellen sich die Herren samt Bräutigam auf Stühle oder eine andere Erhöhung und krempeln ein Hosenbein hoch. Mit verbundenen Augen muss jetzt die Braut die verschiedenen Männerbeine abtasten und dabei ihren Gatten finden. Umgekehrt ist auch möglich, dass der Bräutigam durch das Befühlen der Knöchel von Frauen seinen Schatz entdeckt.

Das benötigst du für die Vorbereitung: Tuch zum Verdecken der Augen

Schwingt das Tanzbein!

In dieser Kategorie gibt es viele Alternativen für fröhliche Hochzeitsspiele:

  1. Während des Tanzens halten die Paare einen Luftballon zwischen ihren Köpfen oder eine zwischen den Beinen eingeklemmte Gurke fest. Fällt der Gegenstand herunter, scheiden Tänzer und Tänzerin aus. Der Schwierigkeitsgrad steigt, indem der DJ das Tempo der Musik peu à peu erhöht.
  2. Die Brautleute eröffnen den Tanz. Sobald der DJ die Musik stoppt und „Schneeball“ ruft, gehen Braut und Bräutigam auseinander und suchen sich neue Tanzpartner. Dieses Prozedere wiederholt sich am laufenden Band, sodass am Ende der Dancefloor gut gefüllt ist und beste Laune um sich greift.
  3. Die Gäste mitsamt des Brautpaares bilden einen Kreis. Einer aus der Runde tritt in die Mitte, führt einen beliebigen Tanzschritt vor und begibt sich danach wieder an seinen Platz zurück. Im Uhrzeigersinn geht es weiter. Der Nächste, der an der Reihe ist, stellt sich ebenfalls in die Mitte, wiederholt den Tanzschritt seines Vorgängers und fügt einen neuen hinzu. Wer die sich fortwährend erweiternde Choreographie durcheinanderbringt, scheidet aus.
  4. Für dieses Vergnügen benötigt es genau 12 Paare auf der Tanzfläche. Braut und Bräutigam dürfen nicht darunter sein. Einer der Tänzer setzt sich einen Strohhut auf. Während die Musik spielt, kann der Hut-Träger seine Kopfbedeckung an einen Vorbeitanzenden weitergeben. Sobald der Sound abrupt abbricht, muss derjenige, der gerade den Hut auf dem Kopf hat, einen von zwölf vorbereiteten Zetteln aus einem Behältnis ziehen. Darauf ist eine Aufgabe festgehalten, die der Gast in einem bestimmten Monat des bevorstehenden Jahres zu erfüllen hat. Hierbei kann es sich zum Beispiel um eine Einladung zum Flammkuchen-Essen im Oktober handeln oder um eine Unterstützung beim Frühjahrsputz im April.
  5. Ein klassisches Hochzeitsspiel ist der Schleiertanz. Hierzu finden sich die frisch Vermählten und alle unverheirateten Paare auf der Tanzfläche ein. Die Frauen schwingen einen „Schleier“ in Form eines großen Tuches aus Tüll über die Köpfe der tanzenden Eheleute. Am Ende des Songs zerreißen die Damen den Stoff. Wer dabei das größte Stück ergattert, wird die nächste Braut sein.

Das benötigst du für die Vorbereitung: Eine Zusammenstellung gut tanzbarer Lieder, darüber hinaus für Tanz 1: Luftballons/Gurken, für Tanz 4: Strohhut, 12 Zettel mit Monatsaufgaben sowie ein Behältnis dafür und für Tanz 5: Tuch aus Tüll

Niete oder Hauptgewinn?

Eine Tombola mit fantasievollen Preisen bereitet nicht nur den Erwachsenen viel Spaß, sondern auch den kleinen Gästen. Zu gewinnen gibt es jedoch keine kostspieligen Autos oder Reisen, sondern lustige Scherzartikel. So entpuppt sich der Gewinn eines Besuchs im Kosmetikstudio als eine Gesichtsmaske oder ein Urlaub in der Karibik als eine aufblasbare Palme. Der Erlös der Tombola kommt dem Brautpaar zugute, das diesen sicherlich gut für seine Hochzeitsreise gebrauchen kann.

Das benötigst du für die Vorbereitung: Lose, lustige Ideen für die Gewinne

Wer seid Ihr?

Dieses unterhaltsame Fragespiel bezieht sowohl das Brautpaar als auch die Gäste mit ein. Ziel ist es, dass die Eheleute erraten, welche Gemeinsamkeiten einige der Anwesenden miteinander verbindet. Aufgabe des „Zeremonienmeisters“ ist es, den Gästen Fragen zu präsentieren, die die frisch Verheirateten nicht sehen können. Diese könnten beispielsweise lauten:

  • Wer war mit der Braut schon mal gemeinsam im Urlaub?
  • Wer hat die gleiche Augenfarbe wie der Bräutigam?
  • Wer hat im selben Monat wie das Brautpaar geheiratet?
  • Wer wünscht den frisch Vermählten nur das Beste für die Zukunft?

Alle Anwesenden, auf die die Kriterien zutreffen, müssen aufstehen. Das Brautpaar steht jetzt vor der Herausforderung, die Übereinstimmung der betreffenden Personen herauszufinden. Die Frage, wer dem Pärchen alles Gute wünscht, könnte am Schluss stehen. Denn darauf werden sich alle melden, was verwundertes Stirnrunzeln bei den Brautleuten und herzhaftes Gelächter bei den Partygästen auslöst.

Das benötigst du für die Vorbereitung: Liste mit Fragen

Reise nach Jerusalem

Dieses Spiel eignet sich in seiner klassischen Ausführung, aber auch in einer abgewandelten Version perfekt für eine abwechslungsreiche Hochzeitsfeier. Grundidee ist, dass immer ein Stuhl weniger als die Anzahl der Teilnehmer zur Verfügung steht. Die generelle Spielregel ist einfach: Wer es nach dem plötzlichen Ausschalten der Musik nicht schafft, einen freien Sitzplatz für sich zu finden, scheidet aus.

Bei der Hochzeitsvariante entscheidet jedoch ein anderes Kriterium über die Freigabe der Stühle. So müssen die Gäste erst bestimmte Aufgaben erfüllen, bevor sie Platz nehmen dürfen. Wer beispielsweise keinen Damenschuh in einer bestimmten Größe oder eine Herrenarmbanduhr vorweisen kann, hat Pech gehabt. Tabu ist es, eigene Gegenstände einzusetzen.

Das benötigst du für die Vorbereitung: Stühle, Ideen für Suchgegenstände

Ein Herz im Bettlaken

Thema dieses Spiels ist, die Geschicklichkeit des Braupaars zu prüfen und ihren gemeinsamen Schritt in eine Zukunft voller Liebe zu symbolisieren. Zunächst zeichnen die Trauzeugen ein großes Herz auf ein Bettlaken, das sie anschließend vor das Brautpaar gespannt halten. Daraufhin erhält dieses Nagelscheren, mit denen sie entlang der gezeichneten Herzlinie ein Loch schneiden sollen. Der Schnellere von beiden erhält einen Applaus. Ist die Aufgabe erfüllt, trägt der Bräutigam seinen Schatz durch die im Bettlaken entstandene Lücke. Im Anschluss können die Gäste zur Erinnerung das Tuch mit entsprechenden Stiften bemalen, Wünschen versehen oder signieren.

Das benötigst du für die Vorbereitung: Bettlaken, Nagelscheren, Stifte

Wo geht’s lang?

Kontrolle nicht möglich, Vertrauen ist besser, lautet das Motto bei diesem Parcours-Spiel. Der Bräutigam trägt eine Augenbinde und darf auf einem Kinderdreirad Platz nehmen. Unter den Zurufen seiner Frau muss er nun im Slalom Hindernisse umfahren. Diese können aus gefüllten Wasserflaschen bestehen oder aus Eimern, in denen Rosen stehen und die er einsammeln muss.

Das benötigst du für die Vorbereitung: Einen Parcours aus diversen Gegenständen, Rosen (Dornen entfernen), Fahrgefährt wie einen Kindertraktor, Augenbinde

Mein Mann wird nie erwachsen

Ob alle Beteiligten, insbesondere der Bräutigam, dieses Spiel amüsant finden, mag dahingestellt sein. Mit Sicherheit garantiert es einen hohen Unterhaltungswert für die Gäste. Die Trauzeugen präparieren ein Bettlaken so, dass der frischgebackene Ehemann seinen Kopf und seine Gemahlin ihre beiden Arme durch Löcher durchstecken kann. Der Spielleiter erinnert nun die Braut daran, dass in jedem Mann ein kleines Kind steckt, weshalb sie ihm morgens nach dem Aufstehen erst einmal das Gesicht waschen und die Zähne putzen muss. Ohne zu sehen, was sie macht, greift die Herzallerliebste nach einem nassen Waschlappen und einer Zahnbürste, die die Gäste ihr von der anderen Seite des Bettlakens aus reichen. Die Morgentoilette des Mannes endet schließlich in einem Heidenspektakel, bei dem die Braut ihren Gatten ordentlich eingeseift hat.

Das benötigst du für die Vorbereitung: Bettlaken, Utensilien für die morgendliche Wäsche

Wer ist alltagstauglicher: Braut oder Bräutigam?

Kartoffeln schälen, dicke Bretter bohren, trifft auf das Brautpaar die klischeehafte Mann/Frau-Rollenverteilung zu? Bei diesem Spiel müssen Braut und Bräutigam gegeneinander antreten und in Windeseile haushälterische Tätigkeiten wie Gläser abtrocknen, Hemden zusammenlegen oder Schrauben aus Gegenständen entfernen erledigen. Der Schnellere gewinnt. Um einen kleinen Kick einzubauen, kann man den Partnern Aufgaben unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen stellen. Während die Dame beispielsweise Bettlaken bügeln muss, braucht ihr Angetrauter nur ein Taschentuch zu glätten. Oder der Bräutigam steht vor dem Problem, fünf große Dosen schnellstens öffnen zu müssen, seine Herzallerliebste dagegen nur eine kleine. Damit sich beide beim Erfüllen der ungleichen Anforderungen nicht beobachten können, trennt beide – zur Belustigung der Zuschauer – ein Sichtschutz.

Das benötigst du für die Vorbereitung: Haushaltsutensilien, Paravent

Kleider machen Leute

Jedes teilnehmende Paar bekommt die Augen verbunden. Anschließend platziert der Spielleiter vor den Frauen einen Wäscheberg mit Herrenkleidung und vor den Männern einen bunt gewürfelten Haufen mit Damenkleidung. Auf „Los!“ läuft die Zeit. Wer als Schnellster alle Kleidungsstücke angezogen hat, geht als Sieger hervor. Der Bräutigam, der plötzlich einen BH über seinem Jackett trägt, dürfte die Lacher auf seiner Seite haben – und seine Gemahlin mit Lederhose über dem Brautkleid sicherlich auch.

Das benötigst du für die Vorbereitung: Ober- und Unterbekleidung für Damen und Herren, Augenbinde

Wie heißt du?

Die Gäste stellen sich in einer Reihe auf, und zwar beginnend nach den Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen. Dabei müssen sie selbst ermitteln, wie die anderen heißen. Am Ende überprüft der Spielleiter die Richtigkeit der Reihenfolge und nimmt unter dem Gekicher der Teilnehmer Korrekturen vor. Stehen alle korrekt in Reih und Glied, leitet der DJ mit einem passenden Lied eine Polonaise ein.

Das benötigst du für die Vorbereitung: Polonaise-Song

Ein paar Tipps zum Schluss

Nicht nur organisierte Spiele lockern eine Hochzeitsfeier auf. Auch Ablenkungsmöglichkeiten wie ein Kicker oder eine Carrera-Bahn bringen Gäste, die sich noch fremd sind, einander näher. Im Mittelpunkt sollte immer der Spaß stehen. Niemand sollte zur Teilnahme an einem Spiel gedrängt werden.

Und auch nicht alle Klassiker unter den Hochzeitsspielen sind immer empfehlenswert. Wer findet es schon lustig, wenn das Brautpaar sich abmüht, einen Baumstamm durchzusägen? Es ist daher empfehlenswert, dass die Eheleute und Trauzeugen im Vorfeld einen Plan für den Ablauf des Festes austüfteln, der den Bedürfnissen aller weitestgehend gerecht wird. Dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Und die Hochzeitsspiele können beginnen!

Foto: Halfpoint / stock.adobe.com

Die mobile Version verlassen