Outdoor Date im Freien

Wenn es draußen wärmer und schöner wird, steigt auch wieder die Lust darauf, sich mit neuen Menschen zu treffen. Sonne, Blumen, zwitschernde Vögel und die laue Luft wecken bei uns Menschen die berühmten Frühlingsgefühle. Daher ist der Frühling auch die beliebteste Date-Jahreszeit. Es gibt viele Möglichkeiten, einen potenziellen Partner kennenzulernen und gleichzeitig eine tolle Zeit in der Natur zu verbringen. Je nachdem, wie gut du dein Date bereits kennst, kannst du die perfekte Frühlings-Aktivität auswählen.

Geocaching

Diese moderne Form der Schnitzeljagd ist ein riesen Spaß und bietet viele Möglichkeiten, zu einem tollen Team zu werden. Mit Smartphone oder GPS-Gerät geht es auf die Suche nach einem Schatz, es müssen Rätsel gelöst und Aufgaben erfüllt werden. Auf http://www.geocaching.de kannst du nachsehen, wann und wo in der eigenen Umgebung Caches stattfinden. Dann nur noch die benötigte Ausrüstung einpacken und sich auf den Weg machen. Für abenteuerliche Dates ist diese Idee garantiert die richtige Wahl und ihr lernt gemeinsam eure Umgebung besser kennen. So findest du auch gleich heraus, wie dein Date drauf ist und wie gut ihr zusammen funktioniert.

Bootstour

Wer einen kleinen See oder einen Fluss in der Nähe hat, der kann dort vielleicht Tretboote oder Ruderboote mieten. Nichts ist romantischer, als in einem Boot gemeinsam die Ruhe zu genießen und weit weg von anderen Menschen die Natur zu genießen. Wichtig ist aber, sich vorab zu vergewissern, ob ihr genügend Gesprächsstoff habt. Nichts ist unangenehmer, als allein auf einem Gewässer herumzurudern und peinlichem Schweigen ausgesetzt zu sein. Dieses Date also besser nur planen, wenn ihr euch schon etwas kennt und du weißt, dass ihr Gesprächsstoff findet. Eine aktivere Variante mit mehr Spannung wäre eine Kanutour, die man aber meist noch mit anderen Teilnehmern zusammen macht und nicht ganz so romantisch ist.

Minigolf spielen

Es klingt vielleicht erstmal nach einer Aktivität für Kinder, ist aber für jedes Alter ein beliebtes Spiel. Und außerdem eine super Gelegenheit, um sich unauffällig näherzukommen. Genau wie beim richtigen Golf kann Frau sich nämlich zum Beispiel zeigen lassen, wie man den Schläger richtig hält. Oder ihr freut euch gemeinsam über einen gelungenen Schlag. Wer nach einem Date sucht, das Potential für Körperkontakt bietet und gleichzeitig ein unschuldiger Spaß ist, liegt mit Minigolf genau richtig. Außerdem dauert eine Runde Minigolf nicht zu lange und es bleibt noch Zeit für Eis essen, Spazieren gehen, oder was euch sonst noch so einfällt.

Fahrradtour

Sehr beliebt für aktive Dates ist eine sonnige Fahrradtour. Das Wetter sollte dafür wirklich passen, denn eine Tour bei Regen kann jede Stimmung ruinieren. Für ein Date sollte die Radtour nicht zu lang und anstrengend sein. So könnt ihr nebenbei miteinander reden, ohne zu sehr außer Atem zu sein. Eine besonders schöne Route sollte es auch sein, mit genügend Gelegenheiten, um romantische Pausen einzulegen. Besonders imponierst du deinem Date, wenn du unterwegs für kleine Überraschungen sorgst. Du kannst zum Beispiel einen leckeren selbstgemachten Snack hervorzaubern oder für die Pause gekühlte Getränke aus deinem Rucksack ziehen.

Hochseilgarten

Ebenfalls ein Date für Abenteuerlustige, die keine Höhenangst haben (unbedingt dein Date vorher danach fragen, sonst gibt es eine große Enttäuschung!). In einem Hochseilgarten könnt ihr den Wald mal aus einer neuen Perspektive erleben und gemeinsam durch die Baumkronen klettern und spazieren. Ein Besuch im Hochseilgarten ist quasi die originelle und sportliche Version eines einfachen Spazierganges. Auf Wegen, Brücken und Seilbahnen könnt ihr gemeinsam den Wald erkunden und eure Grenzen testen. Dabei muss man sich auch öfter gegenseitig festhalten, stützen, auffangen oder ermutigen – viele Möglichkeiten also, um sich ganz natürlich näherzukommen.

Straßenfest

Mit etwas Glück finden im Frühling schöne Feste oder Märkte in der eigenen Umgebung oder den umliegenden Städten statt. Auf Festen herrscht gute Stimmung, es gibt Musik, gutes verschiedenes Essen und Getränke, so dass für jeden etwas dabei ist. Das macht ein Straßenfest zu einem sehr flexiblen Date, dann ihr sitzt nirgends fest und könnt euch ständig spontan entscheiden was ihr essen, trinken oder machen möchtet. Habt ihr an einem Stand keinen Spaß mehr, schlendert ihr einfach weiter. Außerdem finden sich in der bunten Menschenmenge immer Gesprächsthemen. Zusammen bummeln, Zuckerwatte essen und irgendwann wie von selbst Händchen halten. Klingt nach einem perfekten Date.

Sterne beobachten

Du möchtest ein besonders romantisches Date und von Anfang an allein sein? Dann bietet sich ein nächtliches Date zum Sterne gucken an. Besonders schön ist das natürlich in einer Nacht, die Sternschnuppen verspricht. Aber auch ohne diese Option lädt der Sternenhimmel immer zum Träumen ein. Einzige Voraussetzung: Der Himmel sollte klar und nicht mit Wolken verhangen sein. Dann nur noch auf einer schönen Wiese eine Decke ausbreiten, eine weitere Decke zum Einkuscheln und einige Leckereien dabei haben. Am besten lassen sich die Sterne betrachten, wenn ihr von Städten entfernt seid, denn sonst erhellen die künstlichen Lichter den Nachthimmel zu sehr.

Spaziergang mit Picknick

Sicherlich das simpelste Date, aber dennoch ein Klassiker! Mit einem Spaziergang und einem schönen Picknick kannst du nichts falsch machen. Während dem Laufen werdet ihr beide eure erste Nervosität los und könnt ins Gespräch kommen. Beim anschließenden Picknick kann es dann schon vertrauter und kuscheliger werden. Erkundige dich vorher unauffällig, was dein Date gerne isst, dann kannst du den Korb entsprechend füllen. Damit zeigst du, dass du zuhörst und dir die andere Person wichtig ist. Und denke daran, eine Ausweichmöglichkeit bei plötzlichem Regen im Hinterkopf zu haben! Das Picknick kann auch ganz unkonventionell auf den Wohnzimmerteppich ausweichen. Und schon habt ihr eine tolle Geschichte über euer erstes Date.

 

Foto: bernardbodo / stock.adobe.com