ECHO 2013

Es war mal wieder soweit. Letzten Donnerstag fand sich die Crème de la Crème der deutschen Musikszene in Berlin zusammen, als zum 22. Mail die Echos verliehen wurden. Der Preis versteht sich als deutsches Pendant zu den Grammys, ausgezeichnet werden hier die kommerziell erfolgreichsten Künstler des letzten Jahres.

Schlager-Star Helene Fischer eröffnete mit artistischen Einlagen die Show, führte souverän durch den Abend und durfte sich dann sogar selbst über einen Preis freuen (Deutschsprachiger Schlager). Die Abräumer des Abends waren aber Die Toten Hosen: Campino und seine Jungs erhielten unter anderem die Preise für die beste Gruppe Rock/Pop national und für das Album des Jahres für „Ballast der Republik“. Zu den anderen Gewinnern zählten the Voice of Germany Ivy Quainoo (Beste Künstlerin national), Lana del Rey (Beste Künstlerin international und Beste Newcomerin international) und Lena (Bestes Video National). Der Preis für den besten Künstler Rock/Alternative national, der bereits im Vorfeld durch den Ausschluss der Band Frei.Wild für heftige Diskussionen sorgte, ging an Unheilig. Zu den vielen Live Acts der Gala gehörten neben der deutschen Musikelite vom Stuttgarter Newcomer Cro bis zu den alten Hasen von Seeed internationale Stars wie Depeche Mode, Frankreichs ehemalige First Lady Carla Bruni und der schottische Shootingstar Emeli Sandé.

Exklusive Bilder vom roten Teppich hat Ajouré!

ECHO 2013
Zum ECHO 2013 kamen Stars, Sternchen…
 

ECHO 2013
…und Unmengen an Fans
 

Cro
Der Mann mit der Panda-Maske: Cro
 

_MG_5689
Deichkind im Gaga-Look
 

Mateo
Mateo Jaschik von Culcha Candela
 

Max Raabe
Max Raabe
 

_MG_7192
Die Scorpions
 

Mic Donet
Soulsänger Mic Donet
 

Fotos: Tobias Bojko