Die Schönheitsgeheimnisse chinesischer Frauen

Eine übergewichtige Chinesin mit schlechter Haut und Falten zu finden, ist eine äußerst schwierige Aufgabe. Denn sie kennen sich in der Regel mit richtiger Pflege und Ernährung aus. Möchtest du auch wissen, wie du deine Jugend länger erhalten kannst? Dann solltest du auf jeden Fall mal einen Blick auf die Geheimnisse der Jugend chinesischer Frauen werfen. Diese Frauen wissen, wie man sich um die Haut und Figur kümmern muss. Sie folgen dabei nicht nur den neuesten Fortschritten in der Wissenschaft, sondern glauben auch an den Einfluss der Mondzyklen auf den Körper.

Schlank als Schönheitsideal

In China gibt es natürlich keine strengen Gewichtsbeschränkungen wie in Japan (dort gibt es tatsächlich eine Übergewichtssteuer), aber die traditionellen Schönheitsideale erlauben es Frauen nicht, an Gewicht zuzunehmen. Dort gilt nämlich eine Miniaturfigur mit dünner Taille als Schönheitsstandard. Daher ist es äußerst schwierig, eine übergewichtige Chinesin zu finden. Aber was tun sie, um sich schlank zu halten? Natürlich essen sie vorwiegend gesundes Essen. Ihre Ernährung ist mit pflanzlichen Lebensmitteln, Fisch und Fleisch gefüllt. Süßigkeiten sind eher nebensächlich. Außerdem treiben sie regelmäßig Sport. Meistens sind das Pilates und Yoga. Aber Nervenkitzel liegen ihnen auch nicht fern. Beispielsweise versuchen sie ihr Glück in Macau oder besuchen Casimba Casino.

Jetzt lesen:  Perfekte Sommerbeine - Beauty-Tipps von der Expertin

Und sie haben auch eine weitere ungewöhnliche Methode zum Abnehmen für diejenigen, die den Hunger nicht überwinden können: Akupunktur. Die Chinesen verwenden seit Jahrhunderten Akupunktur zur Bekämpfung von Fettleibigkeit. Ein von Krankenhäusern in Hongkong in Auftrag gegebenes Experiment hat gezeigt, dass die alte Technik funktioniert: Laut Wissenschaftlern beeinflussen biologisch aktive Punkte in Ohren und Beinen, die in direktem Zusammenhang mit Magen und Milz stehen, die Abnahme des Appetits.

Makellose Porzellanhaut

Das Geheimnis der Schönheit chinesischer Frauen liegt vor allen Dingen in ihrer makellosen Porzellanhaut. So wird zum Beispiel Reiswasser (und darauf basierende Kosmetika) anstelle von Mitteln zum Waschen und Verjüngen von Gesicht und Dekolleté verwendet. Sie verwenden auch gerne grünen Tee als Bestandteil von Pflegeprodukten, Masken und Therapien, da er dazu beiträgt, Giftstoffe aus der Haut zu entfernen, sie aufzuhellen und das Hydrolipid-Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Er ist auch bekannt für seine antioxidativen Eigenschaften, die die Haut vor vorzeitiger Hautalterung schützen.

Jetzt lesen:  So funktionieren Kryptowährungen in der Unternehmensfinanzierung

Die wichtigsten Bestandteile der chinesischen Kosmetik – sowohl Pflege als auch Dekoration – sind Goji-Beeren, Minze, Jojobaöl, Ginsengwurzel und Lingzhi-Pilze. Das sind antioxidative Lebensmittel, die reich an Beta-Carotin und aufhellenden Substanzen sind. Alle diese natürlichen Extrakte tragen zur Erhaltung einer jugendlichen, straffen Haut bei. Und ja, du wirst in China wohl keine Frau finden, die sich nicht um ihre Haut kümmert.

Sonnenschutz ist das A und O

Der Hauptfeind aller Frauen in Ostasien ist die Sonne. Neben der Tatsache, dass weiße Haut in China immer noch als Schönheitsstandard und Zeichen eines hohen sozialen Status gilt, ist Sonnenschutz auch erforderlich, um die Haut vor Smog zu schützen. Sonnenschutzmittel aus China enthalten viele Alpha- und Beta-UV-Filter sowie Antioxidantien, die verhindern, dass schädliche Substanzen aus der Luft Hautzellen zerstören. Daher sind chinesische SPF-Cremes oft wasserdicht, um „künstlichen Nebel“ abzuwehren. Außerdem sind die meisten Make-up-Produkte mit UV-Filtern ausgestattet, sogar bei Lippenbalsam und Eyeliner. Sonnenschutz ist die wichtigste Methode, um Hautalterung zu verhindern. Deshalb sehen chinesische Frauen so lange jung aus. Dabei schützen sie sich wirklich fanatisch gegen Sonnenbrand.

Jetzt lesen:  Studien belegen: Schönere Haut durch Mandelsäure

Gut hydriert

Chinesinnen betrachten Wasser als Quelle nicht nur des Lebens, sondern auch der ewigen Jugend. Deshalb trinken sie viel. Aber sie versuchen, kaltes Wasser und Eis zu vermeiden. Stattdessen wird warmes Wasser oder grüner Tee sowie Wasser mit Früchten und Beeren von chinesischen Frauen hoch geschätzt. Eine Wasserflasche ist deshalb ein wesentlicher Bestandteil des Lebens eines jeden Chinesen, unabhängig vom Alter.

 

Foto: Nattakorn / stock.adobe.com